Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 127
  Pressemitteilungen gesamt: 277.293
  Pressemitteilungen gelesen: 35.500.521x
13.01.2015 | Auto & Verkehr | geschrieben von Dietmar Baum¹ | Pressemitteilung löschen

Green Power als Überflieger

Hildesheim, 13. Januar 2015
Was verbindet den Giganten Airbus Group mit der Edelmanufaktur AutoGyro? Die Passion zur Entwicklung der Elektromobilität in der Luftfahrt. So machte sich Airbus Group Vice President Dr. Ing. Detlef Müller-Wiesner in das mittelständische Unternehmen in Hildesheim auf, um mit dem AutoGyro-Unternehmensgründer Otmar Birkner Erfahrungen und Potenziale zu diskutieren und sich auszutauschen. Trotz unterschiedlicher Größe und verschiedener Ansätze stellte sich eine besondere Gemeinsamkeit heraus, die Leidenschaft für Elektroantriebe in der Luftfahrt. So entwickelt die AutoGyro Unternehmensgruppe seit zwei Jahren einen elektrischen Antrieb für Tragschrauber. Auch die Airbus Group Entwicklungsschmiede lässt zu hoffen. So arbeitet Airbus Group an einem Flugzeug, das den zukünftigen Piloten den Einstieg ökonomisch und ökologisch vereinfachen soll, dem E-Fan 2.0.

Dr. Ing. Müller-Wiesner sagte: "Wir werden die Mobilitätskosten in Flugschulen erheblich senken." In den Märkten, in denen hohe Luftverschmutzung und Lärmbelastung ein Thema ist, wird die Elektromobilität sehr offen aufgenommen und es herrscht großes Interesse, aber auch der Anspruch europäischer und internationaler Kunden wächst mit der Zeit.

Otmar Birkner dazu: "Es geht um mehr, als nur dabei zu sein. Durch die Weiterentwicklungen mit diesen anspruchsvollen Techniken, entwickeln wir nicht nur die Elektromobilität weiter sondern stellen unser bisher geleistetes Engineering auf den Prüfstand."

So werden beide Unternehmen in der Zukunft mit überraschenden Ergebnissen auftrumpfen. Möchte Birkner mit AutoGyro auf der Aero Friedrichshafen sein Produkt präsentieren, plant Airbus Group Ende 2017 Leichtflugzeug mit einer Flugdauer von einer Stunde (plus Reserve) marktreif präsentieren zu können. Nach einem mehrstündigen Gespräch über Innovationen und Möglichkeiten, Lizenzierung, Zertifizierung sowie Erfahrungen im Bereich Engineering waren beide Partner zuversichtlich eine gemeinsame Basis des Austauschs gefunden zu haben. Elektromobilität ist der richtige Schritt in die Zukunft, auch wenn er durch kleinere Fortschritte begleitet wird, als in der Automobilbranche oder im Bereich Pedelec.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.auto-gyro.com/Unternehmen/Presse/
AutoGyro GmbH
Dornierstraße 14 31137 Hildesheim

Pressekontakt
http://www.medienunternehmung.de
news good - personal PR service
Hohe Weide 8 10119 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de