Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 130
  Pressemitteilungen gesamt: 279.462
  Pressemitteilungen gelesen: 35.825.657x
10.02.2012 | Auto & Verkehr | geschrieben von Mandy Ahlendorf¹ | Pressemitteilung löschen

MOST150 geht in Serie

Karlsruhe, 9. Februar 2012 - Die MOST Cooperation (MOSTCO) - die Standardisierungsorganisation der MOST (Media Oriented Systems Transport) Technologie - unterstützt das vierte MOST Forum am 20. März 2012 in Stuttgart/Esslingen wieder als Technologiepartner und Aussteller, um die neuesten Technologie-Highlights zu zeigen. "Die diesjährige Ausstellung steht unter dem Motto des Markteintrittes von MOST150, mit dem 2012 die dritte Generation der MOST Technologie an den Start geht", erläutert Dr. Christian Thiel, Administrator der MOST Cooperation. "MOST150 erfüllt nicht nur die Anforderungen der klassischen Bereiche Entertainment und Information, sondern auch der neuen Domänen Mobile Connectivity, Connected Services und Fahrerassistenz. Wir sind stolz, dass automotive Ethernet via MOST150 2012 in Serie geht." Neben der Übertragung von High-Definition Audio und Video bietet die neueste Version auch den einsatzbereiten Physical Layer für Ethernetprotokolle im Auto. Damit entspricht MOST einem IEEE802.x-Netzwerk.

MOST für Fahrerassistenz

Zusätzlich zur Ausstellung spricht Dr. Wolfgang Bott, Technischer Koordinator der MOSTCO, zum Thema "Fahrerassistenz mit MOST". In seiner Präsentation am 20. März 2012 um 14:30 Uhr wird Dr. Bott die Notwendigkeit für eine nahtlose Integration von Infotainment- und Fahrerassistenzsystemen aufzeigen. Die Anforderungen an sowohl Echtzeit als auch hohe Bandbreite müssen erfüllt sein. Erste Wahl wird daher der Ansatz für ein Multi-Channel-Netzwerk mit inhärenter Synchronizität sein. Wenn dann noch zusätzliche Vorteile wie Reifegrad, Kosteneffizienz und flexible Topologie mit der passenden Sicherheitsanforderungsstufe (Safety Integrity Level) einhergehen, erweist sich MOST aus Systemsicht als die beste Lösung.

Bildquelle: MOST Cooperation

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mostcooperation.com
MOST Cooperation
Bannwaldallee 48 76185 Karlsruhe

Pressekontakt
http://www.alvacon.com
alvacon::pr
Maximilianstraße 8 82319 Starnberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de