Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 58
  Pressemitteilungen gesamt: 295.633
  Pressemitteilungen gelesen: 38.169.751x
06.09.2012 | Auto & Verkehr | geschrieben von Britta Wisniewski¹ | Pressemitteilung löschen

Heisser Herbst im Traumstunden Verlag Essen

Eigentlich waren für das Jahr 2012 nur 12 Titel geplant. Verlegerin Britta Wisniewski wollte es langsam angehen lassen, als sie die Einzelfirma im Dezember 2012 wieder in die eigenen Hände nahm. "Kinder, Katzen, Katastrophen" - eine Anthologie sollte den Neustart begründen - doch dann kam alles anders.

"Ein Mord ist keine Lösung" hieß der Titel des ersten Krimis von Alf Rolla, der sich für diese Veröffentlichung wohl keinen besseren Verlag hätte wünschen können. Denn was er im Februar wohl noch nicht ahnen konnte: Britta Wisniewski setzt auf ihre Krimiriege und schickt ihn, zusammen mit seinem Freund und Kollegen Friedhelm Wessel und dessen neuestem Buch "Keine Leiche zum Dessert" ins Rennen um einen der begehrten Krimipreise für 2013.

Ben Bertrams "Männertour - glücklich auf Sylt" hatte "Nebenwirkungen". Und zwar sowohl in Form der Autorin Lisa-Doreen Roth mit ihrem gleichnamigen Buch und einer weiteren Veröffentlichung noch in diesem Jahr als auch in Form von Lesungen und vielen, begeisterten neuen Lesern für den Traumstunden Verlag Essen.

Der macht seinem Namen als "Haus der traumhaften Lesestunden" nämlich durchweg alle Ehre. Auch Autor Franz Spengler ist begeistert vom Engagement des kleines Verlagsteams, sorgte dieses doch dafür, dass ein bereits tot geglaubtes Manuskript in seiner dritten Auflage zu neuem Leben erweckt wurde und "Als die Tiere für einen Tag sprechen durften" inzwischen als Print und auch als eBook einer begeisterten Leserschaft zur Verfügung steht.

Regina Fouqué ´ s Neuauflage ihres Debut-Krimis "Mörderische Rosen" lief ziemlich unspektakulär ab. Bezeichnend jedoch die damit verbundene, extrem kundenfreundliche Preissenkung um gut 35% sowie die Aufbereitung des Krimis als eBook. "Und das, obwohl das Buch uns einiges an Nerven kostete", schmunzelt Britta Wisniewski. Nach nicht einmal einem Jahr neu am Markt hat die 41jährige eine Menge zu erzählen! Und das tut sie auch - täglich auf dem Blog des Verlages unter www.traumstundenfee.blogspot.de. Zu kurz kam im letzten Monat nur die monatliche Geschichte rund um das "Verlagsmaskottchen", die Traumstundenfee. Dafür war in den Vorbereitungen für die anstehenden Herbstveröffentlichungen einfach keine Zeit mehr übrig. Ihre Fans und Leser werden es ihr verzeihen, präsentiert sie ihnen doch stattdessen wieder eine Menge neuen, aufregenden Lesestoff. Mit "Neue Schwester - neues Glück" (Sara Winter) und "Wenn die Liebe anklopft" (Anika Werkmeister) starten kurz hintereinander gleich zwei Liebesromane an den Markt. Macht sich da der Verlag denn nicht selbst Konkurrenz?

Die Verlegerin meint "Nein!" und begründet das auch direkt mit einer Erfahrung aus dem Frühjahr. "Männertour" und "Nebenwirkungen" sind ebenfalls fast zeitgleich gestartet. Und dennoch erreichen sie ein völlig unterschiedliches Publikum.

Gibt es eigentlich auch Verlierer bei diesen ganzen Siegesmeldungen?
Ein wenig traurig schaut die engagierte Frau schon, als sie nickt. "Verloren hat die Lyrik" meint sie dann nachdenklich. "Bei allem Einsatz für meine Bücher und allem Verständnis für die Kollegen aus der Dichtkunst muss ich doch allem voran das Kaufverhalten der Kunden bei meinen Entscheidungen zugrunde legen. Und die wollen Ablenkung, Spass und Entspannung - keine gereimten Zeilen voller Poesie." Ein wenig Wehmut liegt jetzt in ihrer Stimme - stammt doch sie selber auch aus dem Kreis der Dichter, denen sie sich jetzt den Rücken zu kehren gezwungen sieht. Aber gleich hellt sich ihr Gesicht wieder auf. "Für dieses Genre sind eBooks auf jeden Fall der neue Markt! Und auf diesem Sektor erweitern ja auch wir jetzt täglich unsere Reichweite."

Was wünscht sich Verlegerin Britta Wisniewski für die Zukunft?
"Noch vielen Menschen eben diese traumhaften Lesestunden schenken zu können, für die wir inzwischen am Markt doch schon stehen!"

Ein bescheidener Wunsch. Denn sie und ihr Team werden alles daran setzen, sich diesen Wunsch selber zu erfüllen.

Traumstunden Verlag Essen
Verlegerin Britta Wisniewski
Telefon: 0201-89321453
eMail: b.modler@traumstunden-verlag.de
Internet: http://www.traumstunden-verlag.de

Pressekontakt
Traumstunden Verlag Essen
Verlegerin Britta Wisniewski
Telefon: 0201-89321453
eMail: b.modler@traumstunden-verlag.de
Internet: http://www.traumstunden-verlag.de


Quelle: http://pr.dernachrichtenverteiler.de/auto-motorrad/510-heisser-herbst-traumstunden-verlag-essen/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de