Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 15
  Pressemitteilungen gesamt: 307.371
  Pressemitteilungen gelesen: 39.830.807x
16.09.2012 | Auto & Verkehr | geschrieben von Gregor Letofsky¹ | Pressemitteilung löschen

Ärger bei Firmenfahrzeugen mit Belegen, Zettelwirtschaft und Serviceterminen...?

Derzeit hat der Betrieb 10 Autos im laufenden Einsatz - 3 davon sind für die Außendienstmitarbeiter 6 für die Servicetechniker und der Chef hat vor kurzem ein neues SUV übernommen. Wenn Herta W. an die Anmeldung und Übernahme denkt, wird ihr übel. Was da alles daneben ging... der Chef war so sauer wie schon lange nicht.
Jetzt hat sich Helga W. einen schönen Tagesplan zu Recht gelegt, die Umsatzsteuer ist fällig, die Krankenkasse muss überwiesen werden und die beiden Mitarbeiterinnen müssen noch wegen der Mahnlisten eingeschult werden. Geht sich heute alles schön aus, denkt sich Helga W.

Kurz darauf kommt der Chef auf dem Weg in eine Besprechung vorbei und sagt: "Gehen"s Herta, mein Auto muss zum Service, machen Sie einen Termin aus. Dienstag und am Donnerstag geht"s nicht und am Freitag brauch ich das Auto zu Mittag wieder, Sie kennen sich eh aus, danke!" Also sucht Frau Herta die Telefonnummer des Betriebes heraus, bei dem das Auto vom Chef gekauft worden ist. Der Mitarbeiter ist sehr freundlich, aber er stellt Herta W. Fragen, die sie nicht beantworten kann. "Wie viele Kilometer hat denn das Auto? Die genaue Erstzulassung? Ob neben dem Service sonst noch etwas zu machen ist? Ob ein Ersatzfahrzeug notwendig ist?". Erst am Nachmittag, als sie alle Details in Erfahrung gebracht hat, ruft sie wieder in der Werkstätte an. Na bitte, geht ja. Die Terminfindung ist die nächste Herausforderung. Immer wenn ihr Chef könnte, gibt"s kein Ersatzauto und immer wenn ein Auto verfügbar ist, kann der Chef nicht.

Am Abend ist der Servicetermin immer noch nicht fixiert, der Chef ist sauer ("Das kann ja wohl nicht so schwer sein") und Herta W. hat von Ihrem schönen Plan nicht einmal die Hälfte erledigt und ihre Nerven sind angespannt.. Ein paar Tage sind vergangen, das Service für das Chef-Auto ist mit einiger Mühe erledigt und nun kommt die Rechnung. Herta W. ist erstaunt. So viel Geld für ein kleines Service? Ausdrücke wie "Spurstange erneuert" sagen ihr gar nichts. Aber egal, wird schon stimmen. Kontrollieren kann Herta W. die Rechnung nicht und überweist den Betrag. In der Mittagspause denkt Herta W. kurz über die Zettelwirtschaft mit den Autos nach. Jedes Auto tankt mindestens einmal pro Woche. Das sind bei 10 Autos allein mindestens 520 Tankbelege im Jahr, die sie mehrfach in die Hand nehmen muss und über die Handkasse auszahlt. Dann muss jedes Auto zweimal zum Service, weil alle Firmenautos ziemlich viel fahren - nicht zu vergessen, die beiden Reifenumsteck-Aktionen, die bei den Fahrern immer wieder für Unmut sorgen, weil sie oft recht lange warten müssen. Wie viele Belege muss Frau W. pro Jahr abwickeln? Und wie viel Zeit braucht sie dafür? Schwer zu sagen. Es müsste doch jemanden geben, der einem das abnimmt, denkt Herta W. Kurzerhand recherchiert sie im Internet und findet LeasePlan - den Marktführer für umfassende Services rund um Firmenwagen und Fuhrparkmanagement. Am nächsten Tag beschließt Herta W. mit ihrem Chef über die Themen zu sprechen. Am selben Abend noch erfährt sie von einem Bekannten, dessen Firmenauto von LeasePlan gemanagt wird, dass LeasePlan ihr den gesamten Ärger rund um Belegabwicklung, Servicetermine und sogar Schadenabwicklung abnehmen kann!

Sie informiert sich auf http://autokosten.leaseplan.at über die tatsächlichen Aufwendungen im Unternehmen und lässt sich eine Aufwandsanalyse per E-Mail zuschicken. Mit dieser und einigen Tipps vom LeasePlan KMU-Team hat sie ihren Chef in zehn Minuten überzeugt: Das nächste Auto, das angeschafft wird, soll von LeasePlan betreut werden. Und die 10 Autos, die Herta W. so viel Mühe bereiten, werden betreffend Service-, Reifen- und Tankabwicklung gleich an LeasePlan übergeben. Bereits nach 3 Monaten ist Herta W. spürbar entlastet, hat wieder Zeit für ihre Kernaufgaben und sowohl der Chef als auch alle anderen Dienstauto-Nutzer sind wesentlich entspannter.

So einfach kann es auch für Sie sein - it"s easier to leaseplan.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://autokosten.leaseplan.at
Leaseplan Österreich
Clemens-Holzmeister-Straße 6 1100 Wien

Pressekontakt
http://www.projectsdone.com
projectsdone GmbH
Sigmundsgasse 16/7 1070 Wien

Weitere Meldungen in der Kategorie "Auto & Verkehr"

| © devAS.de