Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 106
  Pressemitteilungen gesamt: 279.176
  Pressemitteilungen gelesen: 35.774.691x
23.05.2011 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Roland Funk¹ | Pressemitteilung löschen

Studieren in der deutschen Spitzengruppe

Auf dem deutschen Weiterbildungsmarkt existieren aktuell 206 Anbieter für berufsbegleitende Studiengänge, die mit insgesamt 407 MBA-Programmen den Aufstieg auf der Karriereleiter versprechen. Die Unterschiede beim Preis, in den Inhalten, bei den Lehrenden und den Teilnehmer sind trotz des gleichen Etiketts so groß, dass der international anerkannte Management-Titel "Master of Business Management (MBA)" kein Selbstläufer mehr ist.

Entscheidende Hinweise auf die Qualität des Programms geben die dahinter stehende Institution, die Zugangskriterien für die Studienteilnehmer und die Qualität des bestehenden Ehemaligen-Netzwerkes. So bewertet das jährliche CHE-Hochschul-Ranking über 300 Hochschulen im deutschsprachigen Raum nach Kriterien, die ebenfalls wertvolle Hinweise für die Wahl des MBA-Programms geben.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg rückt im aktuellen Ranking in den Kategorien "Internationale Ausrichtung", "Berufsbezug" oder Einbeziehung in Lehrevaluation" in die deutsche Spitzengruppe auf. Eine gute Basis für Interessierte, die neben dem Beruf den internationalen Studientitel MBA erwerben möchten. Auch Spitzenmanager der heimischen Wirtschaft schätzen den MBA aus der Frankenmetropole. So empfehlen Firmenlenker wie Herbert Hainer, adidas, Klaus Wübbenhorst, GfK, Dieter Kempf, DATEV und Siegfried Russwurm, Siemens das Management-Programm aus Nürnberg.

Wer sich einen persönlichen Eindruck verschaffen möchte, dem bietet ein Informationsabend am Dienstag, 07. Juni 2011 einen Überblick über das Studium, gibt einen exemplarischen Einblick in das Fach Innovation Management, klärt offene Fragen und schafft die Möglichkeit zum Austausch mit Absolventen.

Das zweijährige berufsbegleitende MBA-Programm wendet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen mit mindestens einjähriger Berufserfahrung. Es bereitet auf eine Karriere im Management vor und beschäftigt sich mit Inhalten wie Strategie und Führung, Marketing und Wettbewerb, Geschäftsprozesse und Controlling. Kleine, interdisziplinäre Studiengruppen sind ebenso Erfolgskennzeichen dieses MBA-Programms wie eine konsequent praxis- und lösungsorientierte Ausrichtung.

Die Seminare finden jeweils freitags von 15 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Nürnberg statt. Zusatzangebote sind u. a. Business-Exkursionen nach China und Indien, Persönlichkeitstrainings, Firmenbesuche und Kamingespräche mit prominenten Managern. Bewerbungsschluss für den nächsten Jahrgang ist Mittwoch, 15. Juli, Studienbeginn ist am 1. Oktober 2011.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mba-nuernberg.info
WiSo-Führungskräfte-Akademie (WFA)
Klingenhofstraße 58 90411 Nürnberg

Pressekontakt
http://www.grundig-akademie-gruppe.com
Grundig Akademie Gruppe
Klingenhofstraße 58 90411 Nürnberg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de