Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 101
  Pressemitteilungen gesamt: 277.140
  Pressemitteilungen gelesen: 35.480.611x
13.11.2017 | Bildung, Karriere & Schulungen | geschrieben von Herr Roul Radeke¹ | Pressemitteilung löschen

Kostenloses Tool zur Konkurrenzanalyse von selbststaendigkeit.de

Ein kostenloses Tool zur Konkurrenzanalyse zum Downloaden in Excel bietet die Internetplattform selbststaendigkeit.de allen Gründern, Unternehmern, Selbstständigen und KMUs an.



Die Notwendigkeit der Konkurrenzanalyse



Die Notwenigkeit der Konkurrenzanalyse ergibt sich bereits aus dem bekannten Spruch: "Die Konkurrenz ist groß und schläft nicht." Wenn auch die Konkurrenz heute verharmlosend als Marktbegleiter bezeichnet wird, hat diese Aussage weder an Schärfe noch an Dringlichkeit verloren.



Gründer müssen eine Konkurrenzanalyse zum Businessplan abliefern; denn es reicht nicht, eine Geschäftsidee zu haben, sie muss auch umsetzbar sein. Eine Gründung gegen die Konkurrenz starten zu wollen und den Wettbewerb nicht zu berücksichtigen, dürfte schwierig werden. Deshalb zwingt der Businessplan die Gründer, sich durch die Konkurrenzanalyse mit der Wettbewerbssituation auseinanderzusetzen und den Investoren Gelegenheit zu geben, die äußeren Risiken der Startups einzuschätzen.



Die Selbstständigen sollten die Konkurrenzanalyse ihres Businessplanes fortschreiben und den jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Es reicht allerdings nicht aus, dass die Selbstständigen einen Turnus für die Konkurrenzanalyse festlegen; sie sollten nämlich ständig auf der Hut sein und jede Veränderung der Marktbedingungen zeitnah beurteilen, wenn sie nicht vom Markt verdrängt werden wollen.



Da die Konkurrenzanalyse eine individuelle Angelegenheit ist, stellt selbststaendigkeit.de den Selbstständigen ein Tool zum Download zur Verfügung.



Die 4 P der Konkurrenzanalyse



Um die Marketingkommunikation zu strukturieren, hat Jerome McCartney im Jahre 1960 die 4 P Product, Price, Place und Promotion als Anker vorgeschlagen. Sie können auch zur Konkurrenzanalyse herangezogen werden.



1. Product: Die Konkurrenzanalyse bezieht die Aspekte der Produktpolitik wie Produktvariationen, Produktdifferenzierung, Produktinnovationen und Produktimitationen ein.

2. Price: In der Preispolitik beschäftigt sich die Konkurrenzanalyse mit den Preiskategorien Kostendeckungspreis, Penetrationspreis und Abschöpfungspreis.

3. Place: Mit Place ist die Distributionspolitik gemeint, die für die Konkurrenzanalyse die Distributionskanäle, den Direktverkauf, den indirekten Absatz sowie den Bereich E-Commerce betrifft.

4. Promotion: Promotion bezeichnet alle Formen der Kommunikationspolitik, die für die Konkurrenzanalyse wichtig sind, nämlich die Marken, die Corporate Identity, die Art und Weise der Individualkommunikation, die Corporate Language der Massenkommunikation und die Kommunikation der Konkurrenz mit den verschiedenen Märkten.



Alle 4 P sind in dem Tool berücksichtigt, das selbststaendigkeit.de zum Downloaden anbietet.



Die 5 Kräfte in der Konkurrenzanalyse



Ein 5-Kräfte-Modell hat der Managementtheoretiker Michael Porter vorgelegt, das auch zur Konkurrenzanalyse verwandt werden kann.



1. Konkurrenz durch Wettbewerber: Von bereits im Markt befindlichen Wettbewerbern sind vor allem Preiskämpfe zu erwarten.

2. Konkurrenz durch Lieferanten: Je stärker die Lieferanten den Markt bestimmen bis hin zum Monopol, desto größer ist ihr Einfluss auf die Preisgestaltung der Selbstständigen.

3. Konkurrenz durch Kunden: Für sie gilt das für Lieferanten Gesagte bis hin zum Monopson.

4. Konkurrenz durch Eindringlinge in den Markt: Sie warten mit Preiskämpfen auf, um sich ihre Position zu schaffen.

5. Konkurrenz durch Substitute: Substitute verdrängen die bestehenden Produkte, indem sie deren Anwendungen ersetzen oder verbessern. Beispiele sind Elektroautos oder E-Books.



Die 5 Kräfte sind ebenfalls in dem downloadbaren Tool von selbststaendigkeit.de berücksichtigt.



Die 5 Stufen der Konkurrenzanalyse



Folgende 5 Stufen sollten die Selbstständigen zur Konkurrenzanalyse nehmen:



1. Ziel der Analyse festlegen

2. Kriterien bestimmen

3. Hauptkonkurrenten ermitteln

4. Informationen hereinholen

5. Bewertungen vornehmen.



Fazit



Die Konkurrenzanalyse ist eine wichtige Maßnahme zur Sicherung des Überlebens von Unternehmen. Im Businessplan ist sie für Gründer vorgesehen, damit sie die Durchsetzung ihrer Geschäftsidee am Markt beurteilen können. Den Investoren liefert sie Anhaltspunkte für ihre Beteiligung. Den Selbstständigen muss sie anhand der 4 P und des 5-Kräfte-Modells den Status im Markt erläutern, den sie gerade innehaben. Deshalb stellt selbststaendigkeit.de allen Gründern und Selbstständigen ein Tool zur Konkurrenzanalyse in Excel zur Verfügung, das sie downloaden und individuell handhaben können.















Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Selbststaendigkeit.de Service UG
Herr Roul Radeke
Moltkestrasse 59
47058 Duisburg
Deutschland

fon ..: 0251 9811575377
web ..: http://www.selbststaendigkeit.de
email : info@selbststaendigkeit.de

Pressekontakt
Selbststaendigkeit.de Service UG
Herr Roul Radeke
Moltkestrasse 59
47058 Duisburg

fon ..: 0251 9811575377
web ..: http://www.selbststaendigkeit.de
email : roul.radeke@selbststaendigkeit.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Bildung, Karriere & Schulungen"

| © devAS.de