Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 273.982
  Pressemitteilungen gelesen: 35.027.669x
27.01.2011 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Claudia Garhammer¹ | Pressemitteilung löschen

Vidyo stellt Erweiterung für IBM Lotus Sametime vor und ermöglicht dadurch Videokonferenzen in HD-Qualität

München, 27. Januar 2011 - Vidyo, ein führender Anbieter von Raum- und Desktop-Videokonferenzlösungen in HD-Qualität, hat eine Erweiterung für IBM Lotus Sametime angekündigt. Das Plug-in für die Client-Software von Lotus Sametime erlaubt es, auf unkomplizierte Weise Gruppenvideokonferenzen in HD-Qualität auf Basis der Lösung von Vidyo™ durchzuführen. Vidyos prämierte Videokonferenz-Software setzt auf dem Standard H.264 / SVC (Scalable Video Coding) auf. Mithilfe des Plug-ins ist jeder Nutzer von Lotus Sametime in der Lage, eine Chat-Session zu einer Punkt-zu-Punkt-Videokonferenz zu erweitern.

Teilnehmer mittels Link einladen
Mithilfe von Vidyos Erweiterung für Lotus Sametime ist es zudem möglich, auch Teilnehmer zu einer Videokonferenz einzuladen, die außerhalb des Unternehmens angesiedelt sind, beispielsweise Kunden oder Vertreter von Partnerfirmen. Um ein Ad-hoc-Meeting einzuberufen, genügt es, an die Teilnehmer eine Einladung in Form eines Links zu senden, der in eine Instant-Message integriert ist. Alternativ dazu ist es möglich, die Einladung mittels E-Mail oder in Form eines Kalendereintrags zu verschicken.

Nutzer von Lotus Sametime können dank des Vidyo-Plug-ins jederzeit und von jedem Ort aus an Multipoint-Videokonferenzen in Telepräsenz-Qualität teilnehmen. Dazu benötigt der User nur einen Desktop-Rechner oder ein Notebook mit einem Internet-Zugang. Vidyo wird die Erweiterung für Lotus Sametime noch in diesem Quartal herausbringen. Die Software ist außerdem vom 30. Januar - 3. Februar 2011 auf der diesjährigen Lotusphere (Stand 636) zu sehen.

"Vidyo hat mit seiner Technologie den Bereich Videoconferencing revolutioniert", sagt Ofer Shapiro, Chief Executive Officer und Mitbegründer von Vidyo. "Unsere Lösung erlaubt es Anwendern in Unternehmen erstmals, von ihren PCs aus Videokonferenzen in Telepräsenz-Qualität zu führen." Derzeit sind nach Angaben von IBM weltweit 145 Millionen Lizenzen von Lotus Notes im Einsatz. Neben Lotus Notes unterstützen die Lösungen von Vidyo auch den Microsoft Office Communications Server (OCS) sowie die Connect-Plattform von Adobe. "Damit deckt Vidyo die wichtigsten Unified-Communication-Plattformen ab, die derzeit im Einsatz sind", ergänzt Shapiro.

Wie das Plug-in von Vidyo funktioniert
Vidyos Erweiterung für Lotus Sametime startet den VidyoDeskop™-Client auf dieselbe Weise wie andere Kommunikations-Tools. Es kommen dieselben Dialog-Boxen zum Einsatz. Das heißt, der Benutzer muss sich nicht umgewöhnen. Er kann beispielsweise eine Vidyo-Konferenz direkt aus einer Sametime-Instant-Messaging-Sitzung heraus initiieren. Mithilfe eines einzigen Mausklicks lassen sich weitere Teilnehmer zu der Konferenz einladen - auch dann, wenn diese bereits läuft. Um Zugang zu einer Videokonferenz zu erhalten, muss der Empfänger einer Instant Message, E-Mail oder einer Einladung via Kalendereintrag nur auf den integrierten Web-Link klicken. Lotus Sametime ermöglicht es, Präzenzinformationen von Nutzern abzufragen, etwa wann und über welchen Kanal (Telefon, Videokonferenz, IM) ein Kollege erreichbar ist.

Das Vidyo-Plug-in für IBM Lotus Sametime Connect unterstützt die Sametime-Connect-Clients 7.5.1 oder 8.0.2 sowie IBMs Lotus Domino Community Server 7.5.1. Vidyos Software läuft auf Rechnern unter Windows XP und den 32- und 64-Bit-Versionen von Windows Vista und Windows 7, außerdem auf Apple-Rechnern unter Mac OS. Weiterführende Informationen zu IBM Lotus Sametime stehen auf folgender Web-Seite zur Verfügung:
http://www-01.ibm.com/software/lotus/sametime.

Vorteil: HD-Videokonferenzen ohne teure Spezialausstattung
Nicht nur für End-User, sondern auch IT-Manager bringt das Vidyo Plug-in für Lotus Sametime Vorteile. Denn Vidyos Technologie macht teure Spezialausrüstung oder spezielle Netzwerkverbindungen für Gruppenvideokonferenzen oder Sessions in HD-Qualität überflüssig. Der Grund: Die Fehlerkorrektur-Mechanismen von Vidyo erlauben es, qualitativ hochwertige Video-Verbindungen über herkömmliche IP-Netze beziehungsweise das Internet aufzubauen.

Außerdem ermöglicht es VidyoConferencing Telearbeitern und Mitarbeitern, die sich auf einer Geschäftsreise befinden, von unterwegs aus via Internet an Videokonferenzen teilzunehmen. Dank des VidyoProxys stellen Firewalls kein Problem mehr dar.


Auszeichnung für Vidyo
Vor kurzem erhielt Vidyo den 2010 Technology Innovation Award des Wall Street Journal und konnte sich in der Kategorie "Network/Internet Technologies/Broadband" gegen andere renommierte Hersteller durchsetzen.


¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vidyo.com
Vidyo
- - - - - - - - -

Pressekontakt
http://www.fleishmaneurope.com
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Herzog-Wilhelm Straße 26 80337 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de