Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 131
  Pressemitteilungen gesamt: 279.201
  Pressemitteilungen gelesen: 35.777.772x
08.02.2012 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Helena Rauch¹ | Pressemitteilung löschen

Buffalo macht müde Hardware munter

München, 06. Februar 2012 - Besitzer von älteren Notebooks und PCs, in denen nur USB 2.0 verbaut ist, dürfen sich über ein Upgrade auf USB 3.0 per Express-Interface-Karten von Buffalo Technology freuen. Der Vorreiter in Sachen USB 3.0 ermöglicht mit der Express Interface Card IFC-EC2U3/UC2 Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5 GB/s bei einem geringeren Stromverbrauch. Heimcomputer und Windows Server können über die beiden neuen PCI-Express-Interface-Karten, IFC-PCIE2U3S2 mit zwei sowie dem IFC-PCIE4U3D mit vier USB 3.0 Ports, besonders kostengünstig erweitert werden - so kann der Standard auch ohne teure Rundumerneuerung gehalten werden.

USB 3.0 findet immer mehr Anklang in der Industrie und ist bei neuen Komplett-PCs und Notebooks mittlerweile Standard. Anders sieht es bei älteren Heimcomputern und Unternehmensservern aus. Hier ist USB 2.0 weiterhin sehr dominant. Als zuverlässige und kostengünstige Upgrade-Lösung bietet Buffalo zwei PCI-Express Controller an, die dank einem neuen Treiber unter Windows eine maximale Zugriffsgeschwindigkeit von 5GBit/s erreichen. Dabei ist der Controller dank XHCI kompatibel sowohl zu 32bit- als auch 64bit-Systemen und läuft auch auf älteren Heimsystemen wie Windows XP und Windows Vista oder dem Windows Server 2003 R2 in Unternehmen.

Die IFC-PCIE2U3S2 bietet zwei USB 3.0-Ports mit einer sequentiellen Lesegeschwindigkeit von maximal 305 MB/s und einer Geschwindigkeit von 226 MB/s bei Schreibvorgängen, während die IFC-PCIE4U3S den Server sogar um vier USB 3.0 Anschlüsse erweitert und Daten mit bis zu 371 MB/s ausliest und mit maximal 322 MB/s schreibt. Buffalo gewährt auf beide Platinen drei Jahre Garantie, der Preis beträgt 42,99 Euro (zwei USB 3.0-Ports) bzw. 53,99 Euro (vier USB 3.0-Ports).

Mit der IFC-EC2U3/UC2 präsentiert Buffalo die zweite Generation der Express-Card-Lösung für Notebooks mit einem 34mm oder 54mm (26 Pin) Slot. Die neue Karte bietet zwei USB 3.0 Ports mit Lesegeschwindigkeiten von jeweils bis zu 185,3 MB/s, das ist 5,5 Mal schneller als USB 2.0. Das kompakte Format und das geringe Gewicht von nur 30,1 Gramm garantiert kompromisslose Mobilität. Mit unter 1 Watt ist die Express Card auch enorm Akkuschonend. Die USB 3.0 Express Interface Card von Buffalo wird ab sofort zu einem Preis von 42,99 Euro im Handel erhältlich sein.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.buffalo-technology.com
Buffalo Technology
Flößergasse 4 81369 München

Pressekontakt
http://www.bitecommunications.de/
Bite Communications GmbH
Flößergasse 4 81369 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de