Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.332
  Pressemitteilungen gelesen: 35.812.619x
27.02.2012 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Christina Körpert¹ | Pressemitteilung löschen

Bank of Scotland verlängert 30 Euro Startguthaben beim Tagesgeld

Tagesgeld-Zinsvergleich.net informiert: Die Bank of Scotland hat das Tagesgeld-Startguthaben erneut verlängert. Mit 30 Euro belohnt die Direktbank die Eröffnung des ersten Tagesgeldkontos. Die Zinsen liegen derzeit bei 2,70 % p.a., von diesen profitieren Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

Die Gutschrift, die sich Neukunden mit der Kontoeröffnung bis zum 8. April 2012 sichern, erfolgt nach der ersten Einlage. Die Höhe der Einlage spielt dabei keine Rolle. Mit den 2,70 % Zinsen pro Jahr ist die Bank of Scotland unter den Top5 der besten Anbieter im Tagesgeld-Vergleich unter http://www.tagesgeld-zinsvergleich.net/ vertreten. Bereits seit ihrem Markteintritt im Januar 2009 überzeugt die Direktbank mit attraktiven Zinsen, mit denen sie ihre vorderste Position vehement verteidigt.

Wie unter
http://www.tagesgeldrechner.info/tagesgeld/bank-of-scotland-tagesgeldkonto/ nachgelesen werden kann, ist das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland ist vollkommen kostenlos. Auch auf eine Mindestanlagesumme wird verzichtet, so dass die lukrative Verzinsung bereits ab dem ersten Euro greift. In puncto Sicherheit wurde das Anlageangebot der Bank of Scotland im letzten Jahr optimiert. Im September 2011 ist die Bank of Scotland der deutschen Einlagensicherung beigetreten. Durch die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken e.V. (BdB) sind die Einlagen eines jeden Kunden über die gesetzliche Einlagensicherung von 85.000 Britische Pfund hinaus bis zu einer Summe von 250.000 Euro geschützt. Für die meisten Anleger dürfte diese Sicherungsgrenze vollkommen ausreichen.

Das Tagesgeld der Bank of Scotland ist klar strukturiert und somit auch Anlegern zugänglich, die ihr erstes Anlagekonto über das Internet eröffnen. Das Guthaben ist im Wege des Online-Bankings jederzeit verfügbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.Tagesgeld-Zinsvergleich.net
Concitare GmbH
Mottelerstr. 23 04155 Leipzig

Pressekontakt
http://www.concitare.de/
Concitare GmbH
Mottelerstr. 23 04155 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de