Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 24
  Pressemitteilungen gesamt: 281.163
  Pressemitteilungen gelesen: 36.145.427x
11.09.2012 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Torsten Leidloff¹ | Pressemitteilung löschen

Internet Flatrate Vergleich

Seit 2008 vergleicht flatrate-to-go.de die Internet Flatrate Angebote überregionaler DSL und Kabel-Flatrate Anbieter. Welches im September die günstigsten Internet Flatrate Anbieter sind zeigt die nachfolgende Aufstellung. Dabei werden in Form der durchschnittlichen monatlichen Kosten sowohl Einrichtungsgebühren, Versandkosten, Gutschriften und weitere Einmalzahlungen, ebenso wie Rabattaktionen über eine angenommene Vertragslaufzeit von 24 Monaten berücksichtigt, was die Vergleichbarkeit der derzeit angebotenen Internet Flatrates ermöglicht.

Neben dem Preis ist das wesentliche Kriterium bei Internet Flatrates nach wie vor die Verfügbarkeit, die im Vorfeld zu prüfen ist.

Es gibt verschiedene Arten des stationären Internetzugangs. Am gebräuchlichsten ist nach wie vor DSL. Die günstigsten Angebote findet man zurzeit allerdings bei den Kabelanbietern. Das belegt, dass sich Kabel Internet zu einem ernst zu nehmenden Konkurrenten zu DSL entwickelt hat. Zudem positioniert Vodafone mit massiven Gutschriften LTE als Alternative.


Doch jetzt zum Preisvergleich:

Die preiswerteste Internet Flatrate mit max. 16 MB/s und einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten kostet bei Telecolumbus durchschnittlich 15,40 EUR monatlich.
Bei Unitymedia erhält man eine Internet Flatrate mit max. 10 MB/s für durchschnittlich 15,83 EUR und einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten. Allerdings ist dieses Angebot nur in NRW und Hessen verfügbar.
Kabel Deutschland bietet eine Internet Flatrate mit max. 8 MB/s für durchschnittlich 18,98 EUR im Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten an. Das Angebot beinhaltet zudem in den ersten drei Monaten eine kostenlose Telefon Flatrate ins deutsche Festnetz. Ab dem 4. Monat kostet die Telefon Flatrate zusätzlich 5 EUR monatlich, ist aber mit einer Frist von 4 Wochen kündbar.

Berücksichtigt man auch LTE Angebote, so ist der Vodafone LTE zu Hause Telefon und Internet 21.600 für alle interessant, die von einem anderen Breitbandinternetanbieter dorthin wechseln. Der Tarif kostet 34,99 EUR monatlich. Allerdings übernimmt Vodafone für Wechsler bei Bestellung im September 12 Monate lang die monatliche Grundgebühr. So daß sich über die Laufzeit von 24 Monaten ein Durchschnittspreis von 17,89 EUR ergibt.
Nachteil bei LTE: bei einem Datenvolumen von 15 GB im Monat wird die Geschwindigkeit von max. 21,6 MB/s für den Rest des Monats auf 384 kB/s gedrosselt.
Der Tarif enthält zudem eine Festnetz Flat.

Möchte man lieber das Internet mit einer DSL Flatrate nutzen oder sind die Kabel Anbieter nicht verfügbar dann findet man das günstigste Angebot bei primacall und 1&1. Die von primacall angebotene komplett star plus Flatrate ist eine Internet Flatrate mit bis zu 16 MB/s zum durchschnittlichen Preis von monatlich 20,36 EUR. Bei 1&1 zahlt man für die Surf Flat 6.000 durchschnittlich 20,39 EUR/Monat für 6 MB/s. Beide Angebote haben eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten.

Ist man auf der Suche nach einer Internet Flatrate mit kurzer Laufzeit erhält man das günstigste Angebot bei 1&1 ebenfalls in Form der Surf Flat 6.000. Der monatliche Durchschnittspreis beträgt bei dieser, aufgrund einer Einrichtungsgebühr von 59,59 Euro, aber 22,47 EUR statt 20,39 EUR. Aufgrund der Kündigungsfrist von drei Monaten hat das Angebot eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.

Hinweis: Bei den Verträgen kann sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit der Preis deutlich erhöhen. Daher gilt es den jeweiligen Vertrag vor Ende der Laufzeit zu prüfen und gegebenenfalls fristgerecht zu kündigen, natürlich nicht ohne vorher einen neuen Anbieter gewählt zu haben.

Eine aktuelle Übersicht überregionaler Internet Flatrate Anbieter in Deutschland finden Sie in unserem Internet Flatrate Vergleich auf http://www.flatrate-to-go.de/dsl-flatrate-vergleich.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.flatrate-to-go.de
flatrate-to-go.de
Rotkehlchenweg 7a 04159 Leipzig

Pressekontakt
http://www.flatrate-to-go.de
flatrate-to-go.de
Rotkehlchenweg 7a 04159 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de