Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 289.099
  Pressemitteilungen gelesen: 37.226.702x
25.09.2012 | PC, Information & Telekommunikation | geschrieben von Torsten Leidloff¹ | Pressemitteilung löschen

8 Jahre Prepaid-Discounter in Deutschland

Im Oktober 2004 startete mit Tchibo Mobil der erste Prepaid-Discounter auf dem deutschen Markt. Bis zu 79 Cent je Gesprächsminute zahlte man im Oktober 2004 noch bei Prepaid-Karten der Netzbetreiber. Bei Tchibo Mobil wurden nur 35 Cent je Gesprächsminute in alle Netze fällig. Realisiert wurde das Angebot im o2 Netz. Damit bot Tchibo den günstigsten Einheitspreis für alle Inlandstelefonate und war bis zum Mai 2005 der günstigste Anbieter.

Seit damals folgten weitere Anbieter und oft, aber nicht immer war das günstigste Angebot im o2 Netz erhältlich, wie unsere Grafik zeigt.

Auch wenn Tchibo Mobil seine Preise im Laufe der Zeit auf heute 9 Cent je Gesprächsminute im Inland senkte, zählte das Angebot nicht mehr zu den Allergünstigsten.

Andere Anbieter senkten den Preis noch stärker oder kamen direkt mit günstigeren Angeboten auf den Markt. So beträgt der Minutenpreis heute in alle Inlandsnetze bei n-tv go, der connex card oder bei hellomobil und winsim 6 Cent. Dabei nutzen n-tv go und die connex card die eplus Infrastruktur, während hellomobil und winsim auf das Netz von o2 setzen.

Einen Überblick über die derzeit auf dem deutschen Markt erhältlichen Prepaid Karten findet man unter: http://www.clever-telefonieren.de/prepaid-tarife/prepaid-vergleich.html

Auch wenn ein Einheitspreis am transparentesten ist, heißt das nicht, dass Prepaid-Karten mit einem Preis in alle Netze immer für Jeden am günstigsten sind.

So kann es sein, dass mancher Nutzer nur ins Festnetz telefoniert. Dann wäre der Prepaid3-Tarif von Wirmobil günstiger. Bei diesem zahlt man nur 3 Cent je Minute für Telefonate ins deutsche Festnetz. Die Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze kosten dann aber 12 Cent die Minute.

Jüngere Nutzer telefonieren vielleicht hauptsächlich mit ihren Freunden. Dann ist der friends4free Prepaid Tarif die günstigste Wahl, wenn alle Freunde diesen Tarif nutzen. Anbieterinterne Telefonate sind bei dieser Prepaid-Karte kostenlos. Alle anderen Inlandstelefonate kosten 9 Cent die Minute.

Mit der Verbreitung von Smartphones werden zudem auch die Gebühren für die mobile Internetnutzung relevant. Vereinzelt werden diese noch nach Nutzungsminute abgerechnet. Verbreiteter ist die Abrechnung nach Nutzungsvolumen, z.B. je 100 kB oder 1 MB. Den günstigsten MB-Preis gibt es derzeit beim oben schon erwähnten friends4free Tarif mit 9 Cent. Günstiger wird es nur noch bei netzclub. Bei der netzclub Prepaid-Karte erhält man eine werbefinanzierte 100 MB Datenflat im Monat kostenlos.
Allerdings ist es für Preisbewusste nach wie vor empfehlenswert, größere Datenmengen via WLAN daheim oder an anderen kostenfrei zugänglichen WLAN-Hotspots abzurufen.

Die Grafik "Entwicklung des günstigsten Prepaid-Preises 2004-2012" steht auf Anfrage auch größenoptimiert für Print zur Verfügung.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.clever-telefonieren.de
auxilis GmbH
Hallesche Strasse 1b 06779 Raguhn

Pressekontakt
http://www.clever-telefonieren.de
auxilis GmbH c/o clever-telefonieren.de
Hallesche Strasse 1b 06779 Raguhn

Weitere Meldungen in der Kategorie "PC, Information & Telekommunikation"

| © devAS.de