Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 135
  Pressemitteilungen gesamt: 279.205
  Pressemitteilungen gelesen: 35.779.763x
02.02.2012 | Elektro & Elektronik | geschrieben von Christine Schulze¹ | Pressemitteilung löschen

econ sens+ misst detailliert alle Leistungs- und Verbrauchsdaten

Straubenhardt, 02. Februar 2012 - Die econ solutions GmbH, Tochter der international tätigen POLYRACK TECH-GROUP, bietet jetzt eine neue Version ihres bewährten Stromsensors econ sens. econ sens+ erfasst detailliert alle Leistungs- und Verbrauchsdaten einzelner Maschinen, des Rechenzentrums oder anderen Verbrauchern und liefert so fundierte Ansatzpunkte für Energiesparmaßnahmen. Im Gegensatz zum Vorgängermodell lässt sich econ sens+ nicht nur als Teil des econ Energie Controlling Systems betreiben, sondern auch als stand-alone-Variante. Damit bietet er Unternehmen eine schnelle und günstige Möglichkeit, um erste Schritte in Richtung Energiemanagement umzusetzen. Der Stromsensor econ sens+ ist ab sofort auch über Conrad Electronic erhältlich.

Der Bauraum-optimierte Sensor econ sens+ misst den Stromverbrauch im indirekten Messverfahren. Detailliert und zeitgenau stellt er die Wirk-, Blind- und Scheinleistung je Phase zur Verfügung. Dank flexibler Stromwandler mit Klick-Verschluss ist eine Installation während des laufenden Betriebs möglich. Dadurch können Unternehmen auch temporäre Messungen ohne Unterbrechung der Produktionsprozesse durchführen. Die extrem kurze Installationszeit von oftmals nicht mehr als 20-30 Minuten ermöglicht die unmittelbare Datenanalyse von Wirk- und Blindleistung über die im Sensor integrierte Web-Oberfläche.

Aufgrund seiner Normmaße gemäß DIN EN60715 TH35 ist der econ sens+ einfach auf einer standardisierten Hutschiene anzubringen. Die stand-alone-Variante verfügt über ein Web-Interface. Sie bietet Unternehmen eine kostengünstige und schnell realisierbare Möglichkeit, um eine erste Übersicht über ihren Energieeinsatz zu erhalten und Energiesparmaßnahmen zu ergreifen.

Als Bestandteil des econ Energie Controlling Systems liefern die Messdaten des econ sens+ und bereits vorhandener Zähler und Fühler die Basis, um den Verbrauch über sämtliche Medienarten hinweg zu analysieren. So gewinnen Unternehmen die notwendige Transparenz für ein umfassendes Energiemanagement. Das System setzt sich aus vier Hardware-Komponenten und einer Software zusammen: Der Sensor econ sens+ misst den Stromverbrauch. econ unit dient als Zwischenspeicher für die Messdaten sowie als Schnittstelle für weitere Energiemessgeräte und Sensoren. Über das Unternehmensnetzwerk werden die Daten an den Server econ serv übermittelt, hier gespeichert und ausgewertet. Das Touchpanel econ view überwacht die Messdaten permanent und visualisiert sie stets aktuell. Alle Berichte lassen sich über die webbasierte Software econ app individuell konfigurieren und darstellen. Verlaufs-, Verbrauchs- und Kostenberichte in verschiedenen hierarchischen Strukturen und Aggregationsstufen liefern die Basis für Analysen und Optimierungen im Sinne eines Total Energy Management.

Das Energie Controlling System ist modular aufgebaut und verfügt über offene Schnittstellen für bedarfsoptimierte Erweiterungsmöglichkeiten. Intuitive Bedienbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und leicht verständliche Darstellungen zeichnen das System aus. So unterstützt econ ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001, die ab 2013 für die produzierende Industrie für Steuerentlastungen bei Strom- und Energiesteuer geplant ist.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.econ-solutions.de
econ solutions GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 25 75334 Straubenhardt

Pressekontakt
http://www.lorenzoni.de
Agentur Lorenzoni GmbH
Landshuter Straße 29 85435 Erding

Weitere Meldungen in der Kategorie "Elektro & Elektronik"

| © devAS.de