Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 10
  Pressemitteilungen gesamt: 279.215
  Pressemitteilungen gelesen: 35.787.232x
03.02.2012 | Elektro & Elektronik | geschrieben von Nadine Weger¹ | Pressemitteilung löschen

Summend Spionieren

Seit dem Kalten Krieg spielt die Spionage eine der wichtigsten Rollen im Leben jedes Staates. Man will so viel wie möglich über den anderen erfahren, geheime Informationen sammeln und die Nachrichten noch vor ihrer offiziellen Kundgebung kennen. Um all dies zu erreichen werden Menschen speziell dafür trainiert.Bestimmte Geräte werden für solche Missionen natürlich auch entwickelt. James Bond und die Spionagekamera (http://www.spion-kamera.de/) - zwei der bekanntesten Vertreter. Beide werden im Laufe der Jahren weiter entwickelt und modernisiert. Die Strebung nach Perfektion kennt keine Grenzen, wie man es auch in dem Fall des Hummingbirds, eine der "50 Best Inventions of 2011", sehen kann.

"Steampunk" Kolibri

Bei "Hummingbird", auf deutsch "summendes Vöglein", besser bekannt als Kolibri,geht es um ein kleines Metall-Vöglein, die mit einer Spionkamera ausgestattet ist. Fliegen tut sie genau wie ihre natürliche Artgenossen, nur mit dem Unterschied, dass es mit einer Fernbedienung gesteuert wird. Die Farben, die Flügelbewegungen sind sehr realitätsgetreu, außer man achtet nicht auf die vier kleine Metall-Stäbchen, die als Stützen dienen. Gute 10 Gramms wiegt das kleine Gerät, das das U.S. Militär im Auftrag des Pentagons entwickelt hat. Man plant, Hummingbirdbei städtischenÜberwachungsmissionen einzusetzten.

Spionkameras

Warum Hummingbird gebaut wurde ist klar: man wollte der Spionkamera ein mobiles Gehäuse machen, damit sie viel mehr aufnehmen kann, als wenn sie in dem Knopf einer Jacke versteckt ist. Hummingbird versichert mehrere Perspektiven und einen viel größeren Blickwinkel, als jeder andere Träger. Für Spionage Kameras (http://www.spion-kamera.de/) ist dies sehr wichtig, damit sie so viel wie möglich dokumentieren können.
Diese Geräte sind zwar klein, dennoch sind sie im Stande hochwertige Aufnahmen zu machen.
In Aktion kann man solche Kameras zum Beispiel bei Big Brother bewundert.


Die Größe zählt

Der einzige Nachteil ist auf jedem Fall dass jemand die Fälschung erkennt, also dass Hummingbird eigentlich ein Roboter sei und kein echtes Kolibri. Außerdem sollte man die Szene aus dem Film "Das fünfte Element" nicht vergessen, als der Präsident die kleine Cyber-Biene mit dem Schuh plattgemacht hat. Ein ähnliches Schicksal kann auch auf Hummingbird warten.

Auf jeden Fall muss man einsehen, das Vöglein ist von der Größe her viel praktischer als ein Camera-Copter, eine Mischung zwischen einem Mini-Helikoptern und einer Kamera-Drohne.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.seo-agentur-schweiz.ch
SEO Agentur Schweiz
Sonnenhofstr. 12 8952 Schlieren

Pressekontakt
http://www.seo-agentur-schweiz.ch
Seo Agentur Schweiz
Sonnenhofstr. 12 8952 Schlieren

Weitere Meldungen in der Kategorie "Elektro & Elektronik"

| © devAS.de