Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 120
  Pressemitteilungen gesamt: 277.159
  Pressemitteilungen gelesen: 35.482.196x
25.01.2011 | Essen & Trinken | geschrieben von Susan Oehler¹ | Pressemitteilung löschen

Brotbackautomaten ersetzen noch nicht den Bäckermeister

Moderne Automaten bieten neben den Standardprogrammen für Vollkorn-, Weiß- oder süßes Brot auch einen Schnellbackmodus sowie die Möglichkeit, Kuchenteig oder sogar Marmelade zuzubereiten. Bei aller Vielfalt erweist sich in der Praxis allerdings eine Prise Geduld als wichtigste Zutat in der Backstube: Die Expressprogramme produzieren bei den meisten Geräten statt knuspriger Laibe einen nur teilweise durchgebackenen Teigklumpen mit rohem Kern, wie ein Test von zehn der Automaten in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift HAUS & GARTEN TEST zeigt.

Helle und süße Brote dagegen gelingen fast ausnahmslos mit krosser Kruste und luftiger Krume. Bei Vollkornteigen stießen einige der Testgeräte jedoch ebenfalls an ihre Grenzen und konnten weder mit Form noch Konsistenz der Backergebnisse überzeugen.

Überprüft wurde außer der Backfunktion auch die Handhabung der Automaten. Dabei sei besonders im Umgang mit den heißen Backformeinsätzen Vorsicht geboten, so Chefredakteur Uwe Funk. Aber auch an der Außenseite des Gehäuses wurden im Bereich der Sichtfenster und Lüftungsschlitze Temperaturen bis zu 75 Grad gemessen, kleine Nachwuchsbäcker sollten also keinesfalls unbeaufsichtigt gelassen werden.

Wer schließlich stolz einen duftenden Kastenlaib in der Hand hält, muss vor der deftigen Brotzeit aber noch eine weitere Hürde meistern: Brotbackautomaten arbeiten mit einem oder mehreren Knethaken, die nach dem Backvorgang im fertigen Brot steckenbleiben. Zunächst muss der Hobbybäcker die Knetwerkzeuge also vorsichtig heraushebeln, ohne dabei die Unterseite des Brotes zu massakrieren. Alle Testergebnisse und wertvolle Tipps verrät die aktuelle Ausgabe der HAUS & GARTEN TEST 01/2011, die am Kiosk erhältlich ist.

Weitere Informationen zur HAUS & GARTEN TEST online unter http://www.digitalfernsehen.de/HAUS-GARTEN-TEST-01-2011.46493.0.html

Hinweis für Journalisten: Den Test erhalten Sie auf Anfrage gerne im Volltext als PDF.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.av.de
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Lauchstädter Str. 20 04229 Leipzig

Pressekontakt
http://www.av.de
Auerbach Verlag und Infodienste GmbH
Lauchstädter Str. 20 04229 Leipzig

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de