Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 114
  Pressemitteilungen gesamt: 302.321
  Pressemitteilungen gelesen: 39.096.905x
02.05.2018 | Essen & Trinken | geschrieben von Jürgen Rudolph¹ | Pressemitteilung löschen

Spargel und Brötchen - die Frische machts aus.

Hurra, die Spargelsaison hat wieder begonnen! Für viele Deutsche beginnt damit eine nahezu Abstinenz gegenüber anderer Gemüsesorten. Spargel als Beilage, im Risotto, als Salat, gegrillt, dampfgegart oder gekocht - dem Gaumen ist jede Variante recht.
Die Tage des Spargels sind gezählt. Mit dem Johannistag am 24. Juni endet der Spargel-Spuk, danach wird dieses Gemüse in Ruhe gelassen, damit es fürs nächste Jahr durchwachsen kann.
Wird der Spargel nach dem Kauf nicht sofort zubereitet, lässt er sich in einem feuchten Tuch eingewickelt im Gemüsefach einige Zeit problemlos aufbewahren. Auch das Einfrieren ist kein Problem: Holzige Enden abschneiden, schälen und ungekocht oder -blanchiert ab ins Tiefkühlfach.
Wird er dann verarbeitet, kann er einfach gefroren in kochendes Wasser gegeben werden.
Doch unumstritten schmeckt der Spargel am besten, wenn er ganz frisch auf den Tisch kommt. Dies hat der Spargel mit vielen Gaumenfreuden gemein, so auch mit frischen Brötchen, die direkt aus der Backstube geliefert, am besten schmecken.
Um diesen Gaumenschmaus in den frühen Morgenstunden kümmern sich die Morgengold Frühstücksdienste mit ihrem Service, ofenfrische Brötchen (http://www.morgengold.de/live/backfrisch) und Backwaren bis an die Haustür zu liefern. Welche Backwaren und Brötchen geliefert werden, bestimmt der Kunde ganz bequem in dem Kundenportal der http://www.morgengold.de Frühstücksdienste. Mit wenigen Klicks ist somit für ein Frühstück bester Qualität und Frische gesorgt.
Da die Morgengold Frühstücksdienste neben den zuverlässigen Lieferungen auch hohe Ansprüche an der Qualität der gelieferten Backwaren und Brötchen setzen, arbeitet der Frühstückservice ausschließlich mit regionalen Bäckereibetrieben zusammen, die noch Wert auf die Tradition des Bäckerhandwerks legen.
Ähnlich wie beim Spargel sind die Qualitätsmerkmale guter Brötchen: Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen - das Brötchen sollte knusprig, eine goldbraune Farbe, eine auf Druck entsprechende Reaktion, geschmacklich abgerundet und einen angenehmen frischen Duft haben.
Der Spargel sollte ein Quietschen beim Aneinander reiben, eine schöne weiße Farbe, eine glatte feste Oberfläche, einen mildem Geschmack und den typischen frischen Duft vorweisen können.
Doch einen großen Unterschied gibt es dann doch: Während die Zeit des frischen Spargels begrenzt ist, sind ofenfrische Brötchen an jedem Tag im Jahr ein möglicher Genuss.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.morgengold.de
Morgengold Frühstücksdienste Franchise GmbH
Hohenzollernstraße 24 70178 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.nic-media.de
nic media GmbH
Neue Brücke 3 70192 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de