Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 306.762
  Pressemitteilungen gelesen: 39.739.760x
10.07.2018 | Essen & Trinken | geschrieben von Blancdenoir Srl¹ | Pressemitteilung löschen

Erster Markt für die Wurstwaren mit g.U. und g.g.A.

Die Initiative "Authetisches Europäisches Vergnügen - European Authentic Pleasure" umfasste unzählige Aktivitäten im Land und hat in den letzten Monaten schätzungsweise über 1.100.000 Deutsche erreicht.

Mehr als nur ermutigend sind die Ergebnisse des ersten Jahres der Kampagne "Authentisches Europäisches Vergnügen - European Authentic Pleasure", von der EU mitfinanziert und vom Istituto Valorizzazione Salumi Italiani, dem Consorzio Cacciatore Italiano, dem Consorzio Mortadella Bologna und dem Consorzio Zampone e Cotechino Modena IGP gefördert. Dies bestätigen nicht nur die Zahl der erreichten deutschen Verbraucher (mehr als 1.100.000) sondern auch die Marktdaten, die Deutschland mit mehr als 33.857 Tonnen (+3,2%) und 329,8 Mio. Euro (+10,2%) als ersten Zielmarkt für italienische Wurstwaren sehen.

Das Projekt, das sich auf angesehene Zusammenarbeiten stützt, wie die mit der Vereinigung Jeunes Restaurateurs d´Europe, hat verschiedene Arten von Aktivitäten vorgesehen, die alle auf die Verbesserung der italienischen Qualitätsprodukte mit der Kennzeichnung g.U. und g.g.A. in Deutschland abzielen. Eine erste Zielgruppe ist die Presse, die vor Ort an 3 entsprechenden Abendessen beteiligt war, an denen führende Zeitschriften teilgenommen haben, wie Essen & Trinken, Beef, Gastrotel, Gourmetwelten und die mit einem Incoming an die Produktionsstätten eingeladen wurde, das 7 Journalisten Top Opinion Leader und Fachblogs vorbehalten war. Die Schüler der Kochschulen, die wahren Protagonisten der zukünftigen Gastronomie, wurden mit Meisterkursen und Treffen geschult, die gut 74 Schülern ein Diplom als Experten in der italienischen Produktion mit g.U. und g.g.A. vergeben haben: 3 von ihnen wurden dagegen zu echten Botschaftern der Promotermarken und wurden im Mai mit einer Studienreise nach Italien ausgezeichnet.
Eine Aktivität, die das Ziel hatte, ein neues Bewusstsein für den Mehrwert von Qualitätsmarken zu schaffen und die sich in den kommenden Jahren wiederholen wird. In diesem ersten Jahr wurde der Verbraucher nicht vernachlässigt und mit Aktivitäten im organisierten Großhandel in 18 Verkaufsstellen in 3 Städten direkt erreicht. Die Zahlen dieser Aktion liegen bei 35.000 Impression in store, 10.500 direkt eingestellte und mehr als 1.030.000 über die Veröffentlichung Mit Liebe erreichte Personen, dem Hausorgan von Edeka, der führenden Gruppe in Deutschland, die 3,5% des Einzelhandelsmarktes auf europäischer Ebene kontrolliert.

Die neuesten Daten von ASSICA (Industrieverband für Fleisch und Wurstwaren) zeigen 2017 eine wachsende Ausfuhr von italienischen Wurstwaren mit einem Export, der 179.318 Tonnen (+3,3%) für einen Wert von 1,5 Milliarden Euro (+6,9%) erreicht hat. Aber das Projekt "Authentisches Europäisches Vergnügen - European Authentic Pleasure", das die vier Konsortien für weitere zwei Jahr betreffen wird, zielt nicht so sehr darauf ab, den Markt zu erweitern, als die Kenntnis zu verbreiten und den Bekanntheitsgrad der italienischen Wurstwaren mit Kennzeichnung g.U. und g.g.A. auf dem deutschen Markt zu steigern, der der wichtigste unter den Ländern der Europäischen Union ist. Der Kampagne sind die Webseite http://www.europeanauthenticpleasure.eu und folgende Seiten in sozialen Netzwerken gewidmet:


Facebook: European Authentic Pleasure
Twitter: @European_ape
Instagram: european_ap

Der Hastag für alle Aktivitäten in den Social Medias ist: #enjoy_EAP (wobei EAP für European Authentic Pleasure steht).

Institut für die Valorisierung von italienischen Wurstwaren
Das Institut für die Valorisierung von italienischen Wurstwaren (Istituto Valorizzazione Salumi Italiani, IVSI) arbeitet seit 1985 mit dem Ziel, die Bekanntheit von typischen Wurstwaren zu fördern und korrekte Informationen über die Nährwerte und die kulturellen, produktiven und gastronomischen Aspekte dieser Produkte zu verbreiten. Das Institut für die Valorisierung von italienischen Wurstwaren hat auf nationaler Ebene redaktionelle Veröffentlichungen, Marktforschungen, wissenschaftliche Studien und andere Initiativen und Veranstaltungen gefördert, die an die Medien, die Meinungsführer, die wissenschaftliche Gemeinschaft und die breite Öffentlichkeit der Verbraucher gerichtet sind. Im Ausland wurden Programme zur Förderung von Wurstwaren in Frankreich, Deutschland, Belgien, Schweden, Finnland, Russland, Brasilien, Kanada, den Vereinigten Staaten, Südkorea, Japan und Hongkong durchgeführt.

Konsortium Cacciatore Italiano
Seit 2005 bietet das Konsortium Cacciatore Italiano Informationen, Schutz und Verbesserung für die "Salamini Italiani alla Cacciatora DOP". Es hat auch Aufsichtsbefugnisse zur Bekämpfung von unautorisierte Produktion, Nachahmung, Piraterie und Fälschung im ganzen Land und auch darüber hinaus.

Konsortium Mortadella Bologna
Das Konsortium Mortadella Bologna wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, die Mortadella Bologna IGP zu schützen, aufzuwerten und zu fördern. Es führt außerdem Aktivitäten zur Bekämpfung von Nachahmungen und Fälschungen durch. Das Konsortium Mortadella Bologna IGP umfasst derzeit 27 Unternehmen, die rund 95 % der Mortadella Bologna IGP produzieren.

Konsortium Zampone und Cotechino Modena IGP
Das Konsortium Zampone und Cotechino Modena IGP wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, den Cotechino Modena IGP und den Zampone Modena IGP zu schützen, aufzuwerten und zu fördern. Das Konsortium besteht aus 15 Unternehmen, die die Hauptproduzenten dieser beiden Wurstsorten vertreten.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.blancdenoir.it
BLANCDENOIR SRL
Piazza Matteotti 25 25015 Desenzano del garda

Pressekontakt
http://www.blancdenoir.it
BLANCDENOIR SRL
Piazza Matteotti 25 25015 Desenzano del garda

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de