Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 281.246
  Pressemitteilungen gelesen: 36.167.637x
25.09.2012 | Essen & Trinken | geschrieben von Alexandra Weyrauch¹ | Pressemitteilung löschen

Weine aus Apulien - Weine mit Tradition

Masse und Klasse, sind selten gemeinsam zu haben. Gut für uns Genussmenschen, die wir ohnehin nicht viel mit der Masse gemeinsam haben. Doch vom Wissen um den guten Geschmack, können doch auch wir nie genug bekommen, oder?

Apulien, die Region zwischen Absatz und Sporn des italienischen Stiefels, produziert über 12 Millionen Hektoliter Wein pro Jahr! Quantitativ übertrifft nur Sizilien diese Leistung.

Qualitativ - im Verhältnis Masse zur Klasse - scheint Apulien gleich seiner geographischen Lage weit unten: Nur etwa 5 % der apulischen Weine tragen ein Prädikat. Doch gerade diese ausgezeichneten Weine haben es buchstäblich in sich ...

Wenn Sie Reblandschaften mögen, werden Sie Apulien lieben. Denn hier in der Region des "Ewigen Frühlings" (Horaz) wachsen Reben fast überall, am dichtesten auf den flachen Ebenen der Capitanata im Norden. Dazu in der Tiefebene um Bari (Terra di Bari und Le Murge), in der apulischen Mitte - dem Trulli-Areal - und auf Salento, der Halbinsel im südlichsten Absatz des italienischen Stiefels.

A propopsito Horaz: Nicht unwahrscheinlich, dass ihm sein berühmtestes Zitat in den Sinn kam, als er vom ewigen Frühling seines Tarentum (heute Tarent, wichtigste Provinz Apuliens) sinnierte und dabei die Lese beobachtete: "Carpe diem" bedeutet ursprünglich "Pflücke den Tag".

Apuliens Süden bietet sicher die interessantesten, traditionellen, zum Teil nur Insidern bekannte Sorten, die nicht Apulien-Experten bereits für ausgestorben halten. Salento und Castel del Monte gelten nicht mehr als Geheim-Tipp für Liebhaber geschmeidiger Weine.

Uva di Troia, Pinot Nero, Malbec, Aglianico und Sangiovese gedeihen auf kalkhaltigen roten Böden. Cabernet-Sauvignon, Chardonnay und Sauvignon-Blanc, die wir nicht mehr als Modereben diskriminieren möchten, werden auch und besonders in Apulien zu hochwertigen Weinen verarbeitet, bei denen man das gewisse etwas Mehr an Klasse schmeckt.

Auf Salent (Salento) vereinigen sich die Winde der Adria und des Ionischen Meeres, um das ideale Klima für aromatische Weine exorbitanter Finessen zu schaffen. Die Negroamero bildet hier die Basis fast aller Weine der Region, die mit intensivster Farbe und explosiver Kraft beeindrucken.

Worauf Sie sich grundsätzlich verlassen können, sind Weine aus einer der 25 DOC-Regionen Apuliens. Qualitätsweine mit der kontrollierten Herkunftsbezeichnung DOC (Denominazione di Origine Controllata) und DOCG (die höchste Qualitätsstufe) erhalten nur etwa 30 % der italienischen Weine. In Deutschland werden 97 % der Weine als Qualitätsweine vermarktet.

Im Onlineshop von Vinehouse.de (www.vinehouse.de) finden Sie das Beste, was Apuliens Weinschätze Ihnen zu bieten haben.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vinehouse.de
Vinehouse.de
Freiligrathstr. 45 60385 Frankfurt

Pressekontakt
http://www.bogx.de
bogx.de | Borucinski Grafix
Max-Planck-Str. 12 64846 Gross-Zimmern

Weitere Meldungen in der Kategorie "Essen & Trinken"

| © devAS.de