Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 279.306
  Pressemitteilungen gelesen: 35.802.098x
06.02.2013 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Gabriele Winter¹ | Pressemitteilung löschen

Schön, aber schädlich: Wunderkerzen auf Geburtstagstorten

Wiesbaden, 6. Februar 2013. Wunderkerzen lassen Kinderaugen strahlen. Doch der beliebte Funkenzauber gehört nicht auf den Kuchen für den Kindergeburtstag, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Denn aus der Wunderkerze können giftige Stoffe auf die Torte rieseln. "Bariumnitrat wird zum Beispiel in den Knochen, der Lunge und der Muskulatur gespeichert und kann in Extremfällen zu Muskelkrämpfen führen," warnt Marko Ostendorf, Arzt beim R+V-Infocenter.

Barium erhöht außerdem den Blutdruck und kann in hohen Dosen Herzrhythmusstörungen, Atemnot, Schwindel und Angst verursachen. Greifen die kleinen Geburtstagsgäste bei der Torte ordentlich zu, können sie auch unter Durchfall und Erbrechen leiden.

Beim Abbrennen der Wunderkerzen entstehen zudem giftige Stickstoffoxide, so das R+V-Infocenter. "Kinder und Asthmatiker reagieren auf den Qualm empfindlich, da er Atemwege und Schleimhäute reizt", warnt Ostendorf. Wegspritzende Funken können auch die Augen der kleinen Gäste verletzten, Verbrennungen verursachen und Löcher in Teppiche, Gardinen oder Kleidung brennen.

Tipps des R+V-Infocenters:
- Wunderkerzen lieber im Freien und nicht in geschlossenen Räumen anzünden.
- Wer nicht auf das Feuerwerk verzichten möchte, findet im Fachhandel lebensmittelechte Wunderkerzen. Diese können Feiernde gefahrlos auf Lebensmitteln abbrennen.

Die Presse-Information sowie hochauflösendes Bildmaterial können Sie auch direkt herunterladen unter
http://www.ruv.de/de/presse/r_v_infocenter/pressemeldungen/20130205-wunderkerzen.jsp

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.infocenter.ruv.de
Infocenter der R+V Versicherung
Raiffeisenplatz 2 65189 Wiesbaden

Pressekontakt
http://www.infocenter.ruv.de
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Schaberweg 23 61348 Bad Homburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de