Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 278.835
  Pressemitteilungen gelesen: 35.728.059x
17.05.2011 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Bodo Wardin¹ | Pressemitteilung löschen

Kein Tabuthema mehr: ADS und ADHS rücken in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt

(ddp direct) Kinder, die auffallen, weil sie nicht der Norm entsprechen? Immer mehr Medien berichten über eine Krankheit, die immer noch zu oft als Modeerscheinung oder Erziehungsfehler abgetan wird: die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Störung ADS bzw. ADHS. Zusätzlich lenkt die Informationskampagne ADHS und Zukunftsträume unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt den Blick auf die Stärken und das Potenzial der Betroffenen sowie auf Verbesserungsbedarf in Diagnostik und Therapie. Damit rückt ein wichtiges Thema in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt, das bisher oft als Tabu behandelt wurde.

ProSieben, SAT.1, N24 zur quotenstarken Prime-Time haben die Sender erst kürzlich über den Start der Kampagne ADHS und Zukunftsträume berichtet, u.a. abrufbar auf http://www.youtube.com/watch?v=uCsjIe4gdX0. Petra Halbig zeigt dabei anhand eines aktuellen Beispiels aus ihrer Praxis, dass man auch mit oder vielleicht gerade wegen ADHS es schaffen kann, Schritt für Schritt seinem Ziel näher zu kommen. Der 15-jährige Chris erzählt von seiner langen Leidensphase und dem erfolgreichen Start als ADHS'ler in eine ganz normale Schullaufbahn.

Kann ein Kind nicht so richtig malen oder schreiben, heißt es sofort, das sei doch nicht normal und für einige Kinder beginnt eine wahre Odyssee im Diagnostik-Dschungel, sie werden von einer Therapie zur anderen gefahren, beklagt Petra Halbig, die vor gut drei Jahren die ADS-Lernwerkstatt gegründet hat, ein auf ADS/ADHS spezialisiertes Institut. Erfahrene Coaches haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Familien, in denen ADS das Leben bestimmt, professionell zu helfen.

Da sie selbst ADS'lerin ist, kennt Petra Halbig die Gefühlswelt von betroffenen Kindern und Erwachsenen nur zu gut. Zudem trainiert sie seit fast 20 Jahren Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Ihr Ratgeberbuch AD(H)S ... Danke für die Gabe (ISBN 978-3-939621-77-5) hat schon vielen Betroffenen geholfen. Ziel des Buches ist es, bei ADS'lern, deren Eltern und dem Umfeld ein tieferes Verständnis für diese Gabe zu schaffen und, so hofft die Autorin, sie zu motivieren, die daraus resultierenden Stärken auszubauen und die Schwächen liebevoll zu akzeptieren.

Die Kampagne ADHS und Zukunftsträume wird unterstützt durch namhafte Experten aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Kinderheilkunde, Erwachsenenpsychiatrie, aus dem schulischen Bereich, der ADHS-Selbsthilfe und Pädagogen sowie Coaches. Ein wissenschaftlicher Beirat stellt die Unabhängigkeit und Qualität der Informationen sicher und setzt sich für Verbesserungen in Diagnostik und Therapie ein. Sein Aufruf: Wer mitreden will, sollte Bescheid wissen. Aber längst nicht alle, die über ADHS reden, wissen Bescheid. Damit sich das ändert, gibt es die Kampagne und unsere Webseite.

Hier kann man sich u.a. über ein besonderes Projekt informieren, das schon viele Teilnehmer gewinnen konnte: Die Kampagne sammelt gemalte Zukunftsträume von Kindern und Jugendlichen und komponiert es zu einem Riesentraumbild, das im Herbst 2011 veröffentlicht wird. ADHS heißt: Auch du hast Stärken. Sei mutig! Du kannst deine Träume verwirklichen!, so der Aufruf auf http://www.adhs-zukunftstraeume.de. Male, zeichne, fotografiere, was du einmal sein möchtest oder gerne tun willst. Du kannst auch ein Objekt fotografieren, das du gestaltet hast.

Nähere Informationen zur Kampagne des Vereins ADHS Wir helfen e.V. stehen auf http://www.adhs-wirhelfen.de bereit.

Weitere Video- und TV-Beiträge können auf YouTube abgerufen werden:
http://www.youtube.com/user/ADSLWS
http://www.youtube.com/watch?v=5g2_6okwCyY
http://www.youtube.com/watch?v=yv9nAAhHnRQ


# Hilfe durch Fachwissen

Petra Halbig: "AD(H)S ... Danke für die Gabe"

Umfang: 187 Seiten
Erschienen im April 2010
Verlag: BREUER & WARDIN GmbH
Preis: 24 Euro
ISBN: 978-3-939621-77-5

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sh8dbf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/kein-tabuthema-mehr-ads-und-adhs-ruecken-in-der-gesellschaft-staerker-in-den-mittelpunkt-81829

=== Kein Tabuthema mehr: ADS und ADHS rücken in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt (Teaserbild) ===

Kinder, die auffallen, weil sie nicht der Norm entsprechen? Immer mehr Medien berichten über eine Krankheit, die immer noch zu oft als Modeerscheinung oder Erziehungsfehler abgetan wird: die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Störung ADS bzw. ADHS. Zusätzlich lenkt die Informationskampagne ADHS und Zukunftsträume unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt (auf dem Foto mit ADHS-Expertin Petra Halbig) den Blick auf die Stärken und das Potenzial der Betroffenen sowie auf Verbesserungsbedarf in Diagnostik und Therapie. Damit rückt ein wichtiges Thema in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt, das bisher oft als Tabu behandelt wurde.

Shortlink:
http://shortpr.com/j0j4id

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kein-tabuthema-mehr-ads-und-adhs-ruecken-in-der-gesellschaft-staerker-in-den-mittelpunkt


=== Kein Tabuthema mehr: ADS und ADHS rücken in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt (Bild) ===

Kinder, die auffallen, weil sie nicht der Norm entsprechen? Immer mehr Medien berichten über eine Krankheit, die immer noch zu oft als Modeerscheinung oder Erziehungsfehler abgetan wird: die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitäts-Störung ADS bzw. ADHS. Zusätzlich lenkt die Informationskampagne ADHS und Zukunftsträume unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin a.D. Renate Schmidt (auf dem Foto mit ADHS-Expertin Petra Halbig) den Blick auf die Stärken und das Potenzial der Betroffenen sowie auf Verbesserungsbedarf in Diagnostik und Therapie. Damit rückt ein wichtiges Thema in der Gesellschaft stärker in den Mittelpunkt, das bisher oft als Tabu behandelt wurde.

Shortlink:
http://shortpr.com/j0j4id

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kein-tabuthema-mehr-ads-und-adhs-ruecken-in-der-gesellschaft-staerker-in-den-mittelpunkt

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.verlagskontor.com
Breuer & Wardin Verlagskontor
Zum Scheider Feld 12 51467 Bergisch Gladbach

Pressekontakt
http://www.verlagskontor.com
Breuer & Wardin Verlagskontor
Zum Scheider Feld 12 51467 Bergisch Gladbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de