Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 72
  Pressemitteilungen gesamt: 293.428
  Pressemitteilungen gelesen: 37.886.135x
08.03.2011 | Familie, Kinder & Zuhause | geschrieben von Gottfried Huemer¹ | Pressemitteilung löschen

Mehr als eintausend Teilnehmer bei Familienaufstellung

Familienaufstellungen sind in aller Munde. Sie werden aber auch kontrovers diskutiert. Die Begeisterung von Teilnehmern nach einem Aufstellungsseminar könnte euphorisches Strohfeuer sein, wird eingewandt. Und guruhaftes Gehabe mancher Trainer weckt den Verdacht, Aufstellungen seien esoterischer Hokuspokus.
Das Laakirchener Institut, das selbst seit sieben Jahren Aufstellungsseminare durchführt, wollte es nun genau wissen. Etwa die Hälfte der Teilnehmer erhielt einen Fragebogen, der die Zufriedenheit, vor allem aber die nachhaltige Wirkung der Aufstellungen überprüfen sollte. Denn Forschungen speziell dazu gibt es bislang kaum.
Institutsleiter Gottfried Huemer ist mit den Ergebnissen, die seit kurzem vorliegen, mehr als zufrieden: Nicht nur, dass ein beachtliches Viertel der Befragten an der Umfrage teilnahm - die Antworten belegen zudem, dass auch nach Jahren positive Effekte bei den Betroffenen feststellbar sind. So bezeichneten über 90 Prozent der Befragten ihre Teilnahme als sinnvoll für sich selbst. 86 Prozent empfanden die Wirkung der Aufstellungsarbeit als nachhaltig oder sehr nachhaltig.
Was ist eine Familienaufstellung
Jeder von uns kennt den Drang nach Veränderung und hat Angst davor. Wenn berufliche oder private Probleme trotz gutem Willen und vorhandener Fähigkeiten nicht zu lösen sind, dann ist die Antwort oft in einem der sozialen Systeme, der wir angehören zu finden. Also etwa im beruflichen Umfeld oder in der Familie. Es braucht meist eine innere Klärung, um erste Schritte zu setzten.

Wie funktioniert eine Aufstellung
Der Fragesteller erzählt von seinem Problem und sucht sich in der Gruppe (6 bis 10 Personen) Stellvertreter für z.B. Familienangehörige oder Arbeitskollegen. Diese entwickeln Wahrnehmungen und Empfindungen, die den tatsächlichen Gefühlen der nicht anwesenden Personen entsprechen, obwohl sie diese überhaupt nicht kennen. Beinahe immer bestätigt dies auch der Fragesteller. So erkennt man verborgene Muster, Konflikte und Belastungen und kann durch Umgruppierungen im System eine heilsame Wirkung auf die Situation erreichen. Oft werden "innere belastende Bilder" völlig auf den Kopf gestellt Das Aha- Erlebnis wirkt erleichternd, weil plötzlich klar wird, warum alle bisherigen Lösungsversuche nicht gelingen konnten

Was gibt es für Angebote?
Es gibt immer mehr Institutionen, die Aufstellungsseminare anbieten. Wichtig ist, dass solche Seminare von erfahrenen und einfühlsamen Trainern geleitet werden. Seriöse Institute erkennt man daran, dass sie jedem die Möglichkeit geben, beim ersten Mal kostenlos oder zu einem geringen Beitrag als Zuschauer teilzunehmen.
Mehr Info unter http://www.instituthuemer.at

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.instituthuemer.at
Institut Huemer GmbH
Lindacherstr. 10 4663 Laakirchen

Pressekontakt
http://www.instituthuemer.at
Institut Huemer GmbH
Lindacherstr. 10 4663 Laakirchen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Familie, Kinder & Zuhause"

| © devAS.de