Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 81
  Pressemitteilungen gesamt: 276.773
  Pressemitteilungen gelesen: 35.414.846x
28.01.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Ute Kaiser¹ | Pressemitteilung löschen

Im Trend: Traditionelle japanische Handwerkskunst

Bei DICK - Mehr als Werkzeug finden Freunde japanischer Lebensart nicht nur hervorragende original japanische Werkzeuge, auch im Rahmen der von den Werkzeugprofis angebotenen Workshops spielt japanische Handwerkstechnik eine große Rolle. Im April wird der bekannte japanische Zimmerermeister Hiroshi Morita zu Gast in Metten sein und im Kurs "Japanische Holzverbindungen" eine eindrucksvolle Demonstration seiner Handwerkskunst geben. Seine Virtuosität zu erleben, ist für jeden Teilnehmer eine unvergessliche Erfahrung. Daran anschließend wird Herr Morita im Kurs "Gartenlaterne" die Teilnehmer zum Bau einer japanischen Laterne aus Holz anleiten. Die "Schild-Laterne" wird unter Verwendung traditioneller Holzverbindungen gebaut und mit Shoji-Papier bespannt. Wer seinem Garten noch mehr japanisches Flair verleihen möchte, hat im Anschluss an diesen Workshop die Gelegenheit beim Kurs "Japanisches Zaungeflecht". Waldemar Keiss, Japan-Gartenspezialist aus Leidenschaft, liefert mit geflochtenen Kunstwerken den Beweis, dass auch Zäune schön sein können. Toshio Odate, Künstler und Spezialist für jap. Schiebetürenbau (Autor des Buches "Shoji") wird im Juni zwei Kurse leiten: Shoji - Bau japanischer Schiebetüren" und "Kumiko im Asanoha-Muster". Im Shoji-Kurs baut jeder Teilnehmer eine Shoji-Tür mit handgehobelter Oberfläche und den typischen Holzverbindungen. "Kumiko" geht ins Detail, es ist eine Variante zu den bei Shoji üblichen Rechtecken und das im Kurs verwendete Hanfblattmuster (Asanoha) ist eines der beliebtesten Motive, die bei Shoji verwendet werden.
Die Kurse finden in der DICK Kurswerkstatt nahe des Stammhauses in 94526 Metten statt. Kurssprache bei Toshio Odates Kursen ist Englisch, Hiroshi Moritas Kurse werden von einem Japanisch sprechenden Dolmetscher ins Deutsche übersetzt. Das DICK Workshop-Programm steht online als Blätterkatalog zur Verfügung:
http://www.mehr-als-werkzeug.de/blaetterkataloge

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mehr-als-werkzeug.de
DICK GmbH
Donaustraße 51 94526 Metten

Pressekontakt
http://www.mehr-als-werkzeug.de
Dick GmbH
Donaustraße 51 94526 Metten

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de