Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 274.455
  Pressemitteilungen gelesen: 35.094.904x
04.10.2011 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Peter Harbach¹ | Pressemitteilung löschen

Don't Tell Mama in Zepernick

Mit der Blue Sunday Session im Studio 7 hat Zepernick ein musikalisches Kleinod, wie es nur selten zu finden ist. Frank Korb beweist mit seiner Konzertreihe, dass er nicht nur ein begnadeter Musiker und vorzüglicher Ton- und Lichttechniker, sondern auch ein ausgezeichneter Organisator ist.

Jeden 1. Sonntag präsentiert Studio 7 mit Organisator Frank Korb ein Konzert für "Freunde guter Musik". Am 02. Oktober war die Berliner Band "Don't Tell Mama" zu Gast. Sags nicht der Mutti, nur dem Rest der Welt: Diesem eigenwilligen Motto haben sich die Berliner Musikerinnen und Musiker verschrieben, die vor vier Jahren die Rockband Dont Tell Mama gegründet haben. Nichtsdestotrotz steht die Gruppe für leidenschaftliche und temperamentvolle Musik, wie sie in den Glanzzeiten der Rockmusik eindrucksvoll aufgeführt wurde. Blues und Rock mit Latineinflüssen, den Klassikern verpflichtet, frisch geputzt für das neue Jahrtausend so könnte man den Stil der Band beschreiben.
Neben Eigenkompositionen sind Stars wie Carlos Santana, Stevie´Ray Vaughan oder John Lee Hooker auf der Setliste zu finden. Auch die Instrumentierung ist dementsprechend klassisch: Rockige Gitarre, E-Bass, Rhythmusset. Schon die ersten Klänge von Steffen Siegmund schaffen eine angenehme Atmosphäre und ziehen das Publikum sofort in seinen Bann. Das Konzert wird zeigen, dass hier ein Künstler auf der Bühne steht, der mit seiner Gitarre virtuos umgehen kann und stimmliche Akzente vom Feinsten setzt. Harmonisch das Zusammenspiel mit Jenny Conrad, die mit feinen E-Bass und akzentuierter Stimme das Publikum begeistert.

Publikumsliebling aber war Carlos Dalelane an den Drums. Überzeugende Solo-Einlagen, eine vielseitige rhythmische Untermalung und begeisterndes Spiel pur forderte immer wieder den Beifall der Zuschauer heraus. Ein tolles Konzert endete erst, als die Musiker die geforderten Zugaben brachten. Sie wurden den hohen Erwartungen gerecht - hiess es doch in der Ankündigung, dass dem Publikum Bluesrock mit Soul-, Folk-, Latin-, Afro- und Jazzelementen geboten wird.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://shortpr.com/9kcjr4
-
Groß Schönebeck, Alte Triftstr. 18 16244 Schorfheide

Pressekontakt
http://shortpr.com/9kcjr4
-
Groß Schönebeck, Alte Triftstr. 18 16244 Schorfheide

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de