Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 128
  Pressemitteilungen gesamt: 278.832
  Pressemitteilungen gelesen: 35.726.732x
09.02.2012 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Astrid Ebenhoch¹ | Pressemitteilung löschen

Arno und Errol Flynn

(NL/1084595728) Arno war der Hund des berühmten Hollywoodstars Errol Flynn.
Obwohl er Frauen liebte bekam Arno der Schnauzer von Errol Flynn absolute Zuwendung, die er keiner Frau zeigte, so sein Biograph Michael Freeland. Arno liebte er mehr als die Menschen.



Er bekam Arno von einem Hollywood Produzenten geschenkt, der bald darauf zum Hollywoodmaskottchen wurde. Arno folgte Eroll Flynn auf Schritt und Tritt überall hin, auch auf seine geliebte Jacht Sirocco.

Schlägerei wegen Arno!

Eroll Flynn war nicht nur in seinen Filmen furchtlos, liess sich niemals doubeln, sondern machte alle Stunts selbst.

Als er mit David Niven, seinem besten Freund, in Kalifornien den Film The Chargte of light Parade (Der Verrat des Surot Khan) mit Olivia de Haviland - die er zumindest zeitweise sehr liebte - drehte, kam es wegen Arno zu einer Schlägerei in bester Westernmanier.

Der Besitzer der Bar war, so David Niven, gross, bullig und ein Trottel mit ständiger Kampfbereitschaft. Er mochte keine Hunde und vor allem solche die ihr Bein an seiner Hausecke hoben. Um dies zu verhindern und den Hunden eine Lektion zu erteilen, montierte der Barbestizer eine Metallplatte am Türpfosten die mit einer Batterie verbunden war. An einem Tag als Aroll Flynn mit David Niven und Arno die Bar betreten wollten, Arno lief voraus, hob der Schnauzer das Bein genau an dieser Stelle. Der Stromkreis schloss sich durch den Urinstrahl. Arno bekam einen Stromschlag, wurde durch die Luft geschleudert und rannte jaulend vor Schmerzen weg die Strasse entlang.

Als daraufhin Arol Flynn die Bar betrat wurde es mäuschenstill. Die Gäste, einheimische Hilfs-Cowboys, Rancher und kräftige Stuntmans, die zu seiner Filmcrew gehörten, blieben auf den Barhockern sitzen während er mit Genuss den Barbesitzer auseinander nahm. Mit Sicherheit war Arno der letzte Hund der eine solche Schockbehandlung über sich ergehen lassen musste.

Eroll Flynn starb wie er lebte. Er liess nichts aus! Entgegen der angeordneten Bettruhe des Arztes zog er es vor stattdessen mit interessanten Leuten zusammenzusitzen um sich zu unterhalten. Nachdem er seine Zuhörer zwei Stunden mit Geschichten aus seiner Glanzzeit Hollywoods fesselte, starb er noch in der gleichen Nacht am 14. Oktober 1959. Der charismatische und legendäre Filmstar des alten Hollywood wurde nur 50 Jahre alt.

Nicht nur in seinen Filmen war er ein Draufgänger und Haudegen, sondern auch im wirklichen Leben. In 59 Filmen spielte er zwischen 1932 und 1959 die Hauptrolle, wurde mehrfach Oscar nominiert und erhielt zwei Sterne auf dem Walk of Fame. Viele der Filme wie Captain Blood (Unter Piratenflagge), The Charge of the Light Brigade (Der Verrat des Surat Khan), Another Dawn, The Adventures of Robin Hood (Robin Hood, König der Vagabunden), Dodge City (Herr des wilden Westens), The Private Lives of Elizabeth and Essex (Günstling einer Königin), The Sea Hawk (Der Herr der sieben Meere), Adventures of Don Juan (Die Liebesabenteuer des Don Juan), waren damals Kassenerfolge und sind bis heute Vorlagen für Remakes oder Neuverfilmungen.

Eroll Flynn wurde am 20. Juli 1909 in Australien geboren, kam aus einem bürgerlichen Elternhaus und hatte bereits als Kind einen Hund. Sein Vater war Biologieprofessor und ein namhafter Meeresbiologe. Schon bald stellte sich heraus, dass Eroll Flynn Abenteuer liebte und nicht das bürgerliche Leben. In der Schule war im Sport lieber, wurde sogar Australischer Jugendmeister im Tennis und ging bereits mit 17 Jahren nach Neuguinea um Gold zu suchen. Anschließend ging er nach England, wo er sich einer Theatergruppe anschloss und darauf hin in Hollywood landete. Er wurde einer der charismatischsten, legendärsten, berühmtesten Schauspieler und ging in die Filmgeschichte des alten Hollywood ein.

http://www.houndsandpeople.com/de/magazin/kultur/arno-und-errol-flynn/

Das Hounds & People Magazin gehört zur Plattform Hounds & People! Das informativste Portal für Menschen mit Hund, ging im Juli 2011in den Relaunch und bietet alles wofür sich Menschen mit Hund interessieren. Hounds & People ist das einzige Portal mit Magazin, das nicht nur über Hunde und Menschen, sondern auch kritisch über politische Themen berichtet. Mit investigativem Journalismus greift das Magazin Hounds & People Themen auf, über die andere lieber schweigen! (Mitglied im Deutschen Presseverband).

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.houndsandpeople.com
Hounds & People
Osterwaldstr. 71 80805 München

Pressekontakt
http://www.houndsandpeople.com
Hounds & People
Osterwaldstr. 71 80805 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de