Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 16
  Pressemitteilungen gesamt: 295.663
  Pressemitteilungen gelesen: 38.175.885x
04.09.2012 | Freizeit, Buntes & Vermischtes | geschrieben von Sieglinde Götze¹ | Pressemitteilung löschen

Pfanner Single Malt Whisky der 2. Generation

(NL/8091596102) Den stilechten Rahmen zur Whiskypräsentation der zweiten Generation lieferte der alte Stadel von Herrmann Metzler mitten in einer großen Streuwiese. Für kulinarische Highlights sorgte Richard Dietrich mit Duranand, dessen Grundlage der heimische Riebel aus dem Lauteracher Ried bildet. Gerste ist die Basis für den Pfanner Single Malt. Sie wird in der Brauerei Egg im Bregenzerwald gemälzt. So durfte auch die Gerstensuppe, zubereitet von Reinhard Lässer, nicht fehlen. Als Überraschung gab es zum Abschied für jeden Gast eine handgeschöpfte Whisky-Schokolade der Konditorei Troy. Den literarischen und musikalischen Input lieferten Schauspieler Kurt Sternik und Thomas Ruetz.

Lauterach, 04.09.2012 - Vorarlberger Single-Malt Whisky der zweiten Generation - ein großer Erfolg. Bereits das Erstlingswerk von Walter Pfanner überzeugte Whiskykenner. Schnell wurde er zum Geheimtipp. Dementsprechend rar war der Single Malt mit dem hoppelnden Hasen auf dem Etikett. Der 150-jährigen Tradition der Privatdestillerie Hermann Pfanner - http://www.pfanner-weine,com - folgend, wurde auch der Vorarlberger Single Malt Whisky der zweiten Generation aus einem einzigen Destillat gebrannt. Die Basis bildete eine hochwertige Sommerbraugerste, aus der in Zusammenarbeit mit dem Braumeister der Brauerei Egg im Bregenzerwald eine Spezialmalze entwickelt wurde. Die langjährigen Erfahrungen einerseits im Bereich Whiskymaischen und der Malzauswahl der Brauerei und die Brennerfahrungen der Firma Pfanner führten zu diesem erfolgreichen Ergebnis. Die Kombination aus schottischer und irischer Herstellungs-Methode trug das ihre dazu bei. Das feine und ausgewogene Aroma wurde durch die Reifung in Eichenfässern bester Qualität erreicht.

Was Kenner dazu meinen:
Ein Single Malt: Klares, dunkles goldgelb im Glas. In der Nase kräftige Aromatik, etwas Vanille und Gewürze, weinige Töne von den verwendeten Weinfässern. Dezente Anklänge von Karamel, fruchtig mit einem Hauch Apfel. Am Gaumen weich und samtig, kraftvoll weinige Noten, deutliche Holzstruktur, Vanille, Gewürze und sehr fruchtig mit langem und wärmendem Abgang. Eine Original-Aussage von Whisky-Fachmann Arthur Nägele, der auch andere Whisky-Kenner folgten.

Hintergrundinformationen:
Mit Leidenschaft, Gaumenfreude und der Liebe zur Frucht zum ersten Vorarlberger Whisky. Walter Pfanners besonderes Gespür für elegante Edelbrände aus hochwertigsten Rohstoffen ist unumstritten. 2005 hat er sich zum ersten Mal an die Königsklasse gewagt. Der erste Vorarlberger Whisky wurde gebrannt: Für mich ist es, gemäß der Tradition von Pfanner, schon immer eine große Herausforderung gewesen, Neues zu probieren. Einen Single Malt zu destillieren, hat mich gereizt. Zwischen Vorarlberg und Schottland / Irland gibt es für mich viele Parallelen - Tradition und Sparsamkeit, die Liebe zu hochwertigen Edelbränden, der Nebel im Herbst und auch die naturbelassenen Landstriche. Bei uns sind es die schönen Riedlandschaften, in Schottland die Moore. Darum ist es nicht verwunderlich, dass ein Hase das Etikett des Whiskys ziert; eine Hommage an den hoppelnden Freund aus dem Naturschutzgebiet, dem Lauteracher Ried. Für den Single Malt der zweiten Generation tüftelte Walter Pfanner 2009 an der Destillation und der Lagerung in Süßwein-, Sherry- und neuen Eichen-Holzfässern. Es hat sich gelohnt. Pfanner ist übrigens der erste Whisky-Brenner Vorarlbergs.

Hohe Destillierkunst verbindet
Nach Gesprächen mit Johann Zauser, einem der erfolgreichsten Brenner in Vorarlberg, wurde 2009 beschlossen, in Zukunft sehr nahe zusammenzuarbeiten. Die fruchtintensiven Zauser-Destillate werden noch heute auf höchstem Niveau unter der Leitung von Johann Zauser in der gepflegten Brennerei auf der Fluh gebrannt. Mit großer Überzeugung und Herzblut begleitet er weiterhin sein Lebenswerk. Offensichtlich verbindet die beiden Brenner Walter Pfanner und Johann Zauser eins ganz besonders die wahre Destillierkunst!

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
goetze consulting & pr
Oberfallenberg 31 6850 Dornbirn - Austria

Pressekontakt
http://www.goetze-pr.at/newspresse/tipps.php
goetze consulting & pr
Oberfallenberg 31 6850 Dornbirn - Austria

Weitere Meldungen in der Kategorie "Freizeit, Buntes & Vermischtes"

| © devAS.de