Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.425.121x
23.01.2015 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Sascha Mattiza¹ | Pressemitteilung löschen

Fliesen verfugen -

Mit dem Wandlaminat Fliesana wurde ein Produkt entwickelt, dass die Modernisierung von in die Jahre gekommenen Fliesen und Fliesenfugen in Küche und Bad denkbar einfach macht.

Heutzutage gibt es PVC-Fußböden, Laminat, Klicklaminat und sogar Klickfliesen. Nur in Feuchträumen hat sich wenig getan. Wer eine kostspielige Komplettrenovierung scheut, kann lediglich auf kleine Fliesenaufkleber zurückgreifen, bei denen jede Fliese einzeln überklebt werden muss. An den Rändern der Fliese löst sich der Kleber spätestens nach 3 Jahren wieder ab, da Feuchtigkeit an den Randwölbungen und Ecken eindringt und den Kleber nach einiger Zeit ermüden lässt.

Der Schwachpunkt der gefliesten Fläche bleibt: die Fugen. Sie beginnen zu bröckeln, es dringt Feuchtigkeit ein und es bildet sich Fugenschimmel. Schon das erstmalige Verfugen der Fliesen und auch jedes weitere "Auffrischen" erfordert handwerkliches Geschick, Zeit und das passende Werkzeug (Rührkorb, Waschbrett, Schwammbrett ...).

Beim Verfugen von Fliesen wird zunächst der Fugenmörtel angerührt, die Konsistenz ist entscheidend für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild. Der Fugenmörtel soll rasch verarbeitet werden, dabei muss er diagonal zum Fugenverlauf eingeschlämmt werden. Nachdem die Fliesen verfugt wurden, werden die Reste mit dem Gummiwischer abgezogen. Nun müssen die Fugen trocknen, anschließend werden die Mörtelreste auf Fliesen und Fugen abgewaschen.

Dieses zeitraubende und handwerklich anspruchsvolle Fliesenverfugen ist beim Wandlaminat Fliesana nicht notwendig. Zwei spezielle Verbindungsstreifen auf der rechten und auf der Unterseite lassen die einzelnen Teile des Wandlaminats während der Verlegung zu einer wasserdichten Fläche verschweißen, die so dicht ist, dass nicht einmal Wasserdampf durch sie hindurchgleitet. Die Fliesen zu verfugen erübrigt sich. Fugenschimmel, der sich gern zwischen den Fliesen bildet, gehört der Vergangenheit an.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.fliesana.de
Fliesana
Porschestr. 21a 38440 Wolfsburg

Pressekontakt
http://www.fliesana.de
Fliesana
Porschestr. 21a 38440 Wolfsburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de