Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 277.172
  Pressemitteilungen gelesen: 35.491.282x
29.01.2015 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Iris Knoke¹ | Pressemitteilung löschen

Perfekte Symbiose zwischen Natur und Technik

Augsburg, 29. Januar 2015 - Die Rasenwaben nach Ing. Prestele® bieten maximale Belastbarkeit und Wasserdurchlässigkeit, große Wabenkammern sorgen für einen dauerhaft gesunden und dichten Rasenbewuchs. Die komplett in Deutschland gefertigten Rasenwaben der SAVUNA GmbH (http://www.savuna.de) sind aus sortenreinem Recyclingmaterial, völlig temperaturunempfindlich und belasten weder Erdreich noch Grundwasser. Aufgrund ihrer ausgeklügelten Konstruktion lassen sich Nutzflächen einerseits bombenfest befestigen, andererseits bleibt das Landschaftsbild naturnah erhalten.


Um Terrassen, Wege, Zufahrten oder Parkstellflächen dauerhaft belastbar zu machen, müssen diese nicht zwingend in graue Beton- oder Asphaltwüsten verwandelt werden. Die Rasenwabe nach Ing. Prestele® (http://www.savuna.de/rasenwabe-nach-ing-prestele,5.html) schafft den Spagat zwischen zweckmäßiger Nutzung und optischem Blickfang.

Naturnahe Begrünung

Denn mit diesen Rasenwaben der SAVUNA GmbH können u.a. Feuerwehrzufahrten wie z.B. bei Thyssen Krupp in Essen, Parkstellflächen, Wohnmobilstellplätze, Golffahrwege etc. nicht nur professionell befestigt, sondern zudem äußerst ansprechend begrünt werden. So bescheinigt das Hessische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten der Rasenwabe nach Ing. Prestele®, dass sich "nach Einsaat einer Rasenmischung und bei ordnungsgemäßer Pflege eine nahezu geschlossene Vegetationsfläche ausbilden kann".
Dafür sorgt der unverhältnismäßig große Innenraum der sechseckigen Wabe, die einer Bienenwabe nachempfunden ist. Bei einer Höhe von 5 cm und einem Eckmaß von 7 cm können sich Wurzeln frei entfalten. Zusätzlich garantieren die sternförmigen, am Markt einzigartigen Bodenöffnungen der einzelnen Waben eine sehr hohe Wasserdurchlässigkeit, verhindern Staunässe und ermöglichen eine breitflächige Durchwurzelung. Der Boden bleibt so gut durchlüftet. Rutschhemmende Noppen an der Oberseite der Rasenwaben vermindern die Rutschgefahr bei Nässe.

Professionelle Befestigung

Rasenwaben nach Ing. Prestele® lassen sich auch mit Kies oder Splitt füllen. Zum Beispiel für die Befestigung von Terrassen, Biergärten, Friedhofswegen, Schlossauffahrten oder historischen Anlagen. Bei der Befüllung mit Kies zeigt sich einmal mehr der Vorteil des großen Innenraums der Rasenwaben nach Ing. Prestele®. "Eine satte und dichte Befüllung mit z.B. Kies der Körnung 8/16 mm erlaubt ein sicheres Begehen der Flächen selbst mit Stöckelschuhen", versichert Dieter Specker, Geschäftsführer der SAVUNA GmbH. Weiterer Vorteil der mit Kies befüllten Waben: Gegenüber Splittfüllungen lässt sich die Fläche schnell mit dem Laubgebläse von Unrat und Laub säubern, ohne dass die Wabenfüllung zu Schaden kommt.

Made in Germany

Das Material der Rasenwaben nach Ing. Prestele® ist umweltneutral und bruchsicher. Bei der Herstellung dieser Rasenwaben - ausschließlich In Deutschland - verwendet SAVUNA ausschließlich sortenreines HDPE-Recyclingmaterial, das unempfindlich bei Minustemperaturen ist, UV-Licht-stabil, grundwasserneutral und das Erdreich in keiner Weise belastet.

Extrem belastbar

Die Rasenwaben nach Ing. Prestele® sind extrem belastbar. Tests der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) bescheinigen diesen Rasenwaben eine Druckfestigkeit von 395 Tonnen pro Quadratmeter - im unverfüllten Zustand der Waben. Das bedeutet, dass die Rasenwaben bereits nach dem Verlegen und Abrütteln sofort mit einem LKW zur Befüllung befahren werden können. Sind die Rasenwaben verfüllt, liegt die Belastungsgrenze unter Laborbedingungen nach Untersuchungen des Polymer Instituts sogar bei 2.240 Tonnen pro Quadratmeter.

Das Verlegen der Rasenwaben nach Ing. Prestele® ist aufgrund der verriegelungsfreien Verbindungen einfach und unterscheidet sich im Unterbau kaum von der Befestigung einer Fläche mit Pflastersteinen, Schotterrasen etc. Zugeschnitten werden die Waben, falls erforderlich, mit einer Stichsäge oder Flex. Gegen das Verrutschen der Rasenwaben befinden sich auf der Unterseite stabile Bodendorne, ein zusätzlicher Einbau von Erdnägeln wird somit überflüssig.


Text und Bilder erhalten Sie hier (http://www.fuchs-pressedienst.de/index.php/presseinformationen/savuna/485-pi0115-rasenwabevorstellung) in unserem Presseforum.

Bildquelle: @SAVUNA

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.savuna.de
SAVUNA GmbH
Stadtjägerstr. 2 86152 Augsburg

Pressekontakt
http://www.fuchs-pressedienst.de
Fuchs Pressedienst und Partner
Narzissenstr. 3b 86343 Königsbrunn

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de