Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 291.730
  Pressemitteilungen gelesen: 37.633.482x
14.05.2018 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Frau Jutta Puetz¹ | Pressemitteilung löschen

Graffitischutz: Keine Macht den Tags

Siegburg, 14. Mai 2018 (DreFit) - Das eigene Heim ist Sprayerattacken ausgesetzt. Die Fußgängerzone vermittelt Unsicherheit statt Einkaufsflair. Eine saubere Innenstadt ist ein Publikumsmagnet und ein Aushängeschild. Eine Shoppingtour durch graffiti-verschmierte Geschäfte verursacht Störgefühle. Ladenbetreiber investieren viel, um Ihren Kunden ein besonderes Gefühl beim Einkaufen zu vermitteln. All dies wird von Sprayern zunichte gemacht, die rücksichtslos ihre Slogans, Bilder und Tags, mit denen sie ihre Arbeiten markieren, an die Wand pinnen.



Alleine im Jahr 2016 zählte das Bundeskriminalamt mehr als 100 000 Graffiti-Straftaten. Der Deutsche Städtetag errechnete 2002 jährliche Schäden von mehr als 200 Millionen Euro. (http://www.sueddeutsche.de/wissen/graffiti-spruehen-gegen-sprayer-1.3811274 )



Je größer die Gefahr erwischt zu werden und je auffälliger das Bild, desto größer der Ruhm eines Sprayers in der Szene. Beschmierte Wände locken andere Sprayer magisch an, sich zu verewigen. Diese Eigendynamik kann gestoppt werden, wenn frühzeitig effektive Gegenmaßnahmen ergriffen werden.



Eine einzigartige Unterdruck-Strahltechnik ermöglicht ein sauberes und umweltfreundliches Entfernen der Schmierereien. Auch auf denkmalgeschützten Häusern. Die aufwendige Entsorgung von verschmutzten Reinigungsmitteln entfällt, da ohne Hochdruck, Wasser und Chemie gereinigt wird. Die Technologie ist sehr umwelt- und untergrundfreundlich.



Keine Tags auf Ihren Wänden



Durch einen effektiven Gebäudeschutz verliert der Sprayer die Lust. Denn nach dem Auftrag von dem bewährten Graffiti-Schutzsystem SprayFree kann die Farbe nicht mehr in die kapillare Struktur der Oberfläche eindringen, sondern zerläuft. Das Sprühen eines scharfen Tags wird dadurch unmöglich. Und das zerlaufene Bild kann blitzschnell mit warmen Wasser abgewaschen werden.



Und das Besondere: SprayFree wird einmal aufgetragen und behält - trotz weiterer Sprayerangriffe - dauerhaft seine Funktionssicherheit. Mit 10 Jahren Garantie.



Und ein weiteres Plus: Die Wasseraufnahme an Gebäudefassaden bei Starkregen wird ebenfalls verhindert. Somit ist das SprayFree-Schutzsystem gegen Graffiti auch generell wirksam gegen Ablagerungen, Korrosionsschäden und Verschmutzungen. In der Funktionsweise wirkt das System also sogar ähnlich einer Gebäude-Hydrophobierung, da der Auftrag diffusionsoffen bleibt und die Wand atmen kann.



Sollte ein neuer Farbauftrag geplant sein, so kann der Graffitischutz direkt in der Farbe verarbeitet werden.



Die Ingenieurbüro DreFit GmbH ist ein dynamischer, umsetzungsstarker und inhabergeführter Handwerksbetrieb, der auf die Bereiche Bauwerksabdichtung und Fassadenschutz spezialisiert ist. Unser engagiertes Beraterteam sucht ständig nach individuellen und effektiven Lösungen, die eine optimale Antwort auf die Probleme unserer Kunden bieten. Hierzu gehört viel Erfahrung und die permanente Wissenserweiterung nach neuen technologischen Fortschritten und Produktentwicklungen. Die Ingenieurbüro DreFit GmbH ist Mitglied des projektbegleitenden Ausschusses für das Forschungsvorhaben "Selektiv-permanente graffiti-abweisende Beschichtung" des Leibnitz-Institutes für Interaktive Materialien der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.



Siegburg, 14.05.2018


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Ingenieurbüro DreFit GmbH
Frau Jutta Puetz
Siegdamm 34
53721 Siegburg
Deutschland

fon ..: 02241.2014463
web ..: http://www.drefit.de
email : presse@drefit.de

Pressekontakt
Ingenieurbüro DreFit GmbH
Frau Jutta Puetz
Siegdamm 34
53721 Siegburg

fon ..: 02241.2014463
web ..: http://www.drefit.de
email : presse@drefit.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de