Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 20
  Pressemitteilungen gesamt: 298.019
  Pressemitteilungen gelesen: 38.552.158x
04.07.2018 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Dagmar E. Hilden-Kuntz¹ | Pressemitteilung löschen

Materialpreis 2018 für esb PLUS

Die Holzwerkstoffplatte esb PLUS (https://elka-holzwerke.de/esb/elka-esb-eine-erfolgsgeschichte.html) wurde am 5. Juni in einer feierlichen Veranstaltung mit dem materialPREIS 2018 ausgezeichnet. Die innovative Platte aus Fichtenhackschnitzeln belegte den dritten Platz in der Kategorie Ökologie und setzte sich damit vor allen anderen Holzwerkstoffen durch. Die ersten beiden Ränge in dieser Kategorie gingen an textile Materialien.

Die renommierte "Auszeichnung für besondere Materialien" wird im jährlichen Wechsel an Hersteller und Anwender vergeben. Auslober ist das Unternehmen raumPROBE, das mit über 50.000 Materialien die größte Materialausstellung und -datenbank dieser Art führt.

esb PLUS überzeugte die Jury, weil sie hervorragende Emissionswerte mit technischen Vorteilen und einer großen Anwendungsbreite kombiniert. Die mittelständischen, im Hunsrück beheimateten elka Holzwerke verwenden für die esb PLUS überwiegend Fichtenhackschnitzel aus eigenen Sägewerken. "Nur so können wir garantieren, dass sich kein Altholz oder harzreiche Holzarten in den Platten befindet", sagt Geschäftsführer Gerd Michael Lersch. Die Fichten stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit PEFC- oder auch FSC-Siegel. Eine spezielle Verfahrensweise garantiert eine Formaldehydemission der Platte unter 0.03 ppm. Die recyclingfreundliche MUF- Verleimung trägt ebenso zur Nachhaltigkeit bei.

Die praktisch geruchsfreie und sehr stabile Holzwerkstoffplatte eignet sich für fast alle Anwendungsfelder des modernen Holzbaus. Für die Wand gibt es über esb PLUS Leithändler erhältlich neue 15mm Wandplatten als zeitsparendes, stabiles 3-fach Raster. Die Platten sind ohne Folie mit speziellem Wandaufbau einsetzbar. Esb Plus Platten sind weitestgehend diffusionsoffen und können im Innen- und Außenbereich verwendet werden, auch als Unterdeckplatte N+F. Aus den frischen Fichtenspänen resultiert eine ansprechende, helle Oberfläche, die elka (https://elka-holzwerke.de/) grundsätzlich geschliffen ausliefert.

Die ökologischen Qualitäten der esb PLUS wurden den elka Holzwerken nicht zum erstmals bescheinigt. So gehörte die Platte zu den ersten Holzwerkstoffen, welche die verschärften Kriterien des "Blauen Engel" erfüllten. 2017 erhielt sie den ICONIC AWARD (https://elka-holzwerke.de/Aktuelles/iconic-awards-2017-feierliche-ueberreichung-am-4-oktober.html). Zudem ist sie im SENTINEL Bauverzeichnis gelistet und für den RAL-zertifizierten Fertighausbau zugelassen. Die esb PLUS erfüllt bereits jetzt die Vorschriften der neuen der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB), welche auf Bundesebene bis Ende 2018 in geltendes Baurecht umgesetzt wird.

Bildquelle: Philipp Kottlorz

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.elka-holzwerke.de
elka-Holzwerke GmbH
Hochwaldstraße 44 54497 Morbach

Pressekontakt
https://www.elka-holzwerke.de
elka-Holzwerke GmbH
Hochwaldstraße 44 54497 Morbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de