Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.537
  Pressemitteilungen gelesen: 38.850.182x
08.09.2018 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Sigurd Maier¹ | Pressemitteilung löschen

Junge Familien schaffen jetzt Wohnraum mit Baukindergeld

Kanzlerin Merkel: 1,5 Millionen neue Wohnungen und Eigenheime in den nächsten vier Jahren

Bezahlbarer Wohnraum bei mittleren und kleineren Einkommen ist für viele Menschen eines der brennenden Themen unserer Zeit. Die Bundesregierung reagiert darauf mit einer Wohnraumoffensive, so Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem neuen Podcast.

In vier Jahren sollen 1,5 Millionen neue Wohnungen und Eigenheime entstehen. "Das ist auch dringend notwendig", unterstreicht die Kanzlerin. Dafür setze man Mittel in Höhe von mehr als 6 Milliarden Euro ein. "Im sozialen Wohnungsbau werden wir die Länder noch einmal massiv unterstützen - und 2 Milliarden Euro dafür zur Verfügung stellen", so Merkel.

Auch normaler bezahlbarer Wohnraum solle gefördert werden, betont Merkel. Familien sollten sich nicht zwischen Wohneigentum oder Kindern entscheiden müssen - durch das Baukindergeld würde beides zusammenpassen. Die Kanzlerin nennt in diesem Zusammenhang außerdem verbilligtes Bauland für Kommunen sowie ein schlankeres Baurecht.

Auch die Situation der Mieter solle verbessert werden, sagt Merkel. Sie sollen das Recht zu einer Auskunft über die Vormiete erhalten. "Damit kann man besser nachprüfen, ob die Mietpreisbremse auch wirklich wirkt." Außerdem solle der Mietspiegel standardisiert und transparenter gemacht werden.

All diese Maßnahmen sollen mehr Wohnraum schaffen und die Rechte der Mieter stärken - ohne die Vermieter in eine schwierige Lage zu bringen.

Sigurd Maier, Inhaber des Ratgeber-Portales Holzbauwelt.de meint dazu: "Gerade für junge Familien mit Kindern ist das gestaffelte Baukindergeld (https://www.holzbauwelt.de/foerderung/baukindergeld.html) eine wichtige Größe bei der Eigenheimheimfinanzierung. Schwellenhaushalte wie jungen Familien gelingt es jetzt eher durch das zusätzliche Baukindergeld sich frühzeitig ein Eigenheim als Lebensmittelpunkt und Altersvorsorge für mietfreien Wohnraum zu schaffen. Energiesparende Holzfertighäuser (https://www.holzbauwelt.de/holzhaus-hersteller.html) in allen Ausbaustufen und Energiestandards helfen den Traum vom eigenen Haus als Wohnraum zu verwirklichen."

Bildquelle: © holzbauwelt.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.holzbauwelt.de
Holzbauwelt.de
Goldbergstrasse 47A 70327 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.holzbauwelt.de
Holzbauwelt.de
Goldbergstrasse 47A 70327 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de