Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 300.449
  Pressemitteilungen gelesen: 38.840.682x
10.09.2018 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Norbert Lüneburg¹ | Pressemitteilung löschen

Tipps für Bauherren: Vorteile einer Dachterrasse

Eine Dachterrasse steigert die Lebensqualität. Besonders an warmen Sommertagen ist es herrlich, wenn man direkt morgens auf der Dachterrasse den ersten Kaffee trinken kann und am Abend trifft man sich dort, um gemütlich mit der Familie oder Freunden zusammen zu sitzen. Wer sich beim Bau seines Hauses eine Dachterrasse wünscht, hat eine Reihe von Verordnungen und Bestimmungen einzuhalten.

Das Hamburger Bauunternehmen GfG baut individuelle Architektenhäuser mit freier Grundrissgestaltung und hat in mehr als 25 Jahren verschiedene Dachterrassen geplant und realisiert. Als einer der führen Experten für massive Bauweise weiß das Unternehmen genau, worauf zu achten ist. So ist es von Vorteil, dass eine Dachterrasse direkt beim Entwurf des Grundrisses eingeplant wird. Nachträgliche Änderungen sind schwierig; denn dann muss unter Umständen in die Dachstruktur eingegriffen werden. Und das kann zu Undichtigkeiten führen.

Wenn alle baurechtlichen Aspekte geklärt sind, kann entschieden werden, welches Material sich am besten für den Bau der Terrasse eignet. So kann der Bauherr beispielsweise zwischen feuerverzinktem Stahl, einer Holzkonstruktion oder der Metallbauweise wählen. Wichtig ist, dass sich die Dachterrasse am Ende optisch und auch statisch optimal in das Gesamtkonzept des Hauses einfügt. Weitere Planungspunkte sind außerdem stabile Geländer zur Absturzsicherung, Sonnen- und Windschutz und ggf. auch Strom- und Wasseranschlüsse.

Auch sollte die spätere Begrünung berücksichtigt werden: Sollen zum Beispiel mehrere große Pflanzkübel aufgestellt werden, erhöht das die Dachlast. Weitere Informationen zur Planung von Dachterrassen beim Neubau erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf http://www.gfg24.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.gfg24.de
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Lohekamp 4 24558 Henstedt-Ulzburg

Pressekontakt
http://www.gfg24.de
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Lohekamp 4 24558 Henstedt-Ulzburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de