Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.537
  Pressemitteilungen gelesen: 38.850.182x
15.09.2018 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Frau Siegrid Westphal¹ | Pressemitteilung löschen

Sandkasten Spielspaß: So macht die Sandburg länger Freude

Wer jemals einen Sandkasten im Garten hatte, weiß, wie verlockend diese kleine Stelle aus weichem Sand nicht nur für die Kinder ist. Der Sandkasten wird auch gern einmal zum beliebtesten Katzenklo der Straße und zum Buddelkasten für den Hund. Ganz klar - schöner geht es nicht! Weicher, sauberer Sand, der förmlich danach schreit, von den Vierbeinern bearbeitet zu werden! Wenn man Katzenkot und vergrabenes Hundespielzeug aus dem Sandkasten fernhalten möchte, bleibt nur die Option, den Kasten abzudecken, wenn er nicht in Verwendung ist. Womit, das ist die große Frage.



Die gängigsten Methoden zum Abdecken des Sandkastens sind Kunststoffplanen, die über den Kasten gespannt werden. Vorteil daran ist, dass kein Regen in den Sandkasten kommt, keine Blätter und andere Pflanzenteile, die der Wind herumträgt und natürlich auch keine Tier. Zumindest keine großen Tiere, denn der Nachteil an der Plastikabdeckung ist, dass es sich für Insekten in der gemütlich hermetisch abgeriegelten Stube ganz herrlich leben lässt. Ameisen, Asseln und anderes Getier fühlen sich so richtig wohl, vor allem, wenn die Plane über mehrere Wochen über dem Sandkasten bleibt.



Wesentlich besser ist es, ein Netz über den Sandkasten zu spannen. Die Netze gibt es, genauso wie die Planen, als Zubehör zum Sandkasten. Vorteil der Netze ist, dass nach wie vor die Sonne an den Sand kann und es so nicht zu Staunässe und Schimmelbildung kommen kann. Der Nachteil ist, dass Blätter und Zweige durchaus in den Kasten fallen können und unter Umständen so manches Haustier sich vom Netz nicht abhalten lässt.



Einige Hersteller bieten auch integrierte Holzabdeckungen an. Die Isidor GmbH, Spezialist für Spiel- und Klettertürme beispielsweise bietet neben einer großen Spielturm Auswahl auch passendes Zubehör an. Der Sandkasten Daggy ist mit einer Holzabdeckung versehen, die ausgeklappt als Sitzbank mit Lehne dient. Die Holzabdeckung bietet alle Vorteile - der Sandkasten ist gut geschützt gegen Tiere, Blätter und anderes, das der Wind herumträgt, das Naturmaterial verhindert aber Staunässe. Auch vor einer Schimmelbildung, wie sie beim Einsatz von Kunststoff leicht gefördert wird, muss man bei einer Abdeckung aus Holz keine Angst haben. Was es zum Thema Sandkasten und Holzpflege noch zu wissen gilt, finden Interessierte auf den Magazin Seiten von Isidor: spielturm.isidor.de.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Isidor GmbH und Co KG
Frau Siegrid Westphal
Münstersche Straße 11
14772 Brandenburg an der Havel
Deutschland

fon ..: 0049-800-5474367
web ..: https://www.isidor.de/de
email : shop@isidor.eu

Pressekontakt
Isidor GmbH und Co KG
Frau Siegrid Westphal
Münstersche Straße 11
14772 Brandenburg an der Havel

fon ..: 0049-800-5474367
web ..: https://www.isidor.de/de
email : presse@romanahasenoehrl.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de