Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 295.971
  Pressemitteilungen gelesen: 38.226.364x
13.09.2012 | Garten, Bauen & Wohnen | geschrieben von Sven-Erik Tornow¹ | Pressemitteilung löschen

Zuverlässiger Schutz für Prager Wenzelskapelle

Eine Restaurierung historischer Bauwerke erfordert größte Sorgfalt und Respekt. Denn jedes geschichtlich bedeutsame Bauwerk vereint in sich unschätzbare historische Aspekte sowie einzigartige architektonische Lösungen. Nicht selten verkörpert es sogar Seele und Geist eines Landes. Bei solch einer außerordentlich wichtigen und anspruchsvollen Sanierung kam DuPont(tm) Tyvek(r) Metal, die spezielle Unterdeckbahn für Metalldächer von DuPont, zum Einsatz: der Rekonstruktion des Daches der Wenzelskapelle im Prager Veitsdom.
In Prag ist der Veitsdom die größte und bedeutendste Kirche. Hier fanden seit der Weihe neben Gottesdiensten denkwürdige Krönungen tschechischer Könige und Königinnen statt. Er dient zugleich den sterblichen Überresten von Schutzpatronen, Monarchen, Erzbischöfen und prominenten Aristokraten aus den tschechischen Gebieten als letzte Ruhestätte.

Begonnen wurde der Bau des gotischen Bauwerks bereits Mitte des 14. Jahrhunderts, fertig gestellt jedoch erst 1929. Ein Chorraum mit Chorkapellen sowie einer Stützkonstruktion, ein Teil des Querschiffs, die südliche Vorhalle und der Hauptturm stammen aus dem Mittelalter. Das Hauptschiff, die schmalen Seitenschiffe mit Seitenkapellen sowie die Westfassade mit zwei Türmen repräsentieren die Neugotische Ära des Doms. Die Wenzelskapelle ragt teilweise in den südlichen Teil des Querschiffs hinein.

Mit ihren reichen Verzierungen und ihrer einzigartigen Architektur ist die Kapelle der wertvollste Teil des Doms; so enthält sie das Grab des bedeutendsten Schutzpatrons des Landes. Die mit Halbedelsteinen geschmückten Wände und Fresken, welche die Stationen des Leidensweges Christi darstellen, sind Teil der ursprünglichen Verzierung der Kapelle aus dem 14. Jahrhundert. Wie alle historischen Bauwerke unterliegt auch der Veitsdom altersbedingtem Verfall und musste seit seiner Errichtung im 14. Jahrhundert regelmäßig mehr oder weniger umfangreich restauriert werden.
Eine letzte Rekonstruktion betraf das Kupferdach und wurde im Mai 2011 abgeschlossen. Zur Verbesserung des Schutzes der Gesamtkonstruktion kam nach einer sorgfältigen Marktstudie die hochwertige Unterdeckbahn DuPont(tm) Tyvek(r) Metal zum Einsatz. Zunächst entfernte man die Originalkupfertafeln, anschließend wurde die dampfdiffusionsoffene Unterdeckbahn DuPont(tm) Tyvek(r) Metal auf der Holzschalung der Dachkonstruktion verlegt. Sie bildet die neue Grundlage für das abschließend aufgebrachte neue, künstlich patinierte Kupferdach. Dank des besonderen Aufbaus der Unterdeckbahn sorgt diese für deutlich besseren Witterungsschutz und der schadensfreien Ableitung von Tauwasser.

DuPont(tm) Tyvek(r) Metal ist eine dampfdiffusionsoffene Unterdeckbahn mit einem speziellen Gelege aus Polypropylenfasern. Diese wirkungsvolle Kombination aus bewährtem Tyvek(r) und Gelege bildet eine belüftete Trennlage zwischen Metalldeckung und Unterkonstruktion. Damit sorgt sie für eine gute Hinterlüftung der Deckschicht und hilft damit den schadhaften Tauwasseranfall auf der Rückseite der Metalldeckung zu verhindern. Darüber hinaus dämpft sie Regen- und Hagelgeräusche. Mit einer in der für Tyvek(r) typischen Flash-Spun-Bond-Technologie hergestellten Funktionsschicht von 220 ?m Dicke bietet die Unterspannbahn zudem zuverlässigen Schutz gegen Regen, Wind, Schnee, Staub und Insekten. Damit trägt DuPont(tm) Tyvek(r) Metal auch unter widrigen Witterungsbedingungen zur Erhaltung der Trockenheit und Sicherheit des Dachs bei.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.dupont.com
DuPont Building Innovations
Hugenottenallee 173-175 63263 Neu Isenburg

Pressekontakt
http://www.fluestertuete.de
Flüstertüte - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Entenweg 15 50829 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Garten, Bauen & Wohnen"

| © devAS.de