Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 14
  Pressemitteilungen gesamt: 276.788
  Pressemitteilungen gelesen: 35.420.613x
27.01.2011 | Handel & Dienstleistungen | geschrieben von Werner Binkowski¹ | Pressemitteilung löschen

SEKUS GmbH infomiert: Wasserschäden im Winter wirkungsvoll beseitigen

Die Mitarbeiter der Firma SEKUS GmbH wissen: Ein Wasserschaden wird im Winter zumeist durch Frost hervorgerufen. Frost kann Wasserleitungen zum Gefrieren bringen, wenn es sehr kalt ist oder wenn man seine Wohnung längere Zeit ungeheizt lässt. Das gefrorene Wasser dehnt sich aus und lässt die Leitungen platzen. Es kommt zu einem Rohrbruch.

Methoden der Beseitigung - zuerst die Ursachenforschung

Zuerst einmal muss eine Ursachenforschung betrieben werden, indem die Lage eines verdeckten Lecks diagnostiziert wird. Hierzu verwenden die Messtechniker das Verfahren der akustischen Leckortung, falls man das Ausströmgeräusch hören kann. Auch Druckprüfungen werden durchgeführt oder Wasserproben an ein Labor geschickt. Anschließend werden Messungen durchgeführt, die Auskunft geben sollen, welche Feuchtigkeitsmengen ausgetreten sind und wie tief die Feuchtigkeit eingedrungen ist. Danach stehen Geräte aller Leistungsklassen für die Entfeuchtung zur Verfügung. Die SEKUS GmbH hilft bei der Wahl der besten Gerätetechnik und der richtigen Vorgehensweise.

Nach der Ursachenforschung die Wahl des richtigen technischen Trocknungsverfahrens

Nachdem man die Ursache des Wasserschadens herausgefunden hat, kommen verschiedene Trocknungsverfahren zum Einsatz. Diese Verfahren werden unterteilt in Raumtrocknung, Wandtrocknung, Estrichtrocknung, Trocknung von Dämmschichten und Hohlräumen. Seit Neuestem kann man einen Wasserschaden auch mit Infrarottrocknung beseitigen. Informationen hierzu hat die Münchener Firma auch auf ihrer Webseite http://www.sekus.de bereitgestellt.

Modernes Verfahren der Wasserschadenbeseitigung - die Infrarottrocknung

Die Infrarottrocknung hat bei der Wasserschadenbeseitigung gegenüber herkömmlichen Trocknungsverfahren den Vorteil, dass sie auch die Restfeuchte im Mauerwerk erreicht und außerdem zwei bis fünfmal schneller ist.

Wasserschadensanierung nach der technischen Trocknung

Nach der Wasserschadenbeseitigung geht es an die Sanierung. Zu einer Wasserschadensanierung gehört auch die Neuverlegung oder Teilsanierung des Bodenbelages. Hierzu schickt die SEKUS Fachleute wie Bodenverleger vor Ort und es wird entschieden, ob und wie der Boden neu verlegt wird.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.sekus.de
SEKUS GmbH
Bayerwaldstraße 35 81737 München

Pressekontakt
http://www.sekus.de
SEKUS GmbH
Bayerwaldstraße 35 81737 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Handel & Dienstleistungen"

| © devAS.de