Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 101
  Pressemitteilungen gesamt: 277.140
  Pressemitteilungen gelesen: 35.480.611x
14.11.2017 | Handel & Dienstleistungen | geschrieben von Frau Head Office¹ | Pressemitteilung löschen

Sieben Prozent mehr Besucher - die HKTDC Hong Kong Optical Fair

Mit erstmals 800 Ausstellern waren auf der HKTDC Hong Kong Optical Fair vom handgearbeiteten Brillengestell über außergewöhnliche Designermodelle bis hin zur smarten Brille alle Trends der Branche vertreten. 16.000 Besucher, sieben Prozent mehr als im Vorjahr, besuchten die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) und der Hong Kong Optical Manufacturers Association organisierte 25. Ausgabe der Fachmesse.



Asiatisches Design im Mix mit westlichen Einflüssen

Neun Themenzonen demonstrierten die Bandbreite der optischen Industrie. Ihr Portfolio reichte von Brillen für jeden Anlass und jedes Alter über Kontaktlinsen bis zu Diagnosegeräten und Maschinen. Größte Zone war die Band Name Gallery mit ihren 225 internationalen Marken. Darunter war ic! berlin mit seiner neuen Kollektion mit geometrischen Mustern, inspiriert von den Gemälden des russischen Künstlers Malevich, dem Begründer des Suprematismus. Ebenfalls aus Deutschland kommen die Designs von Freddie Wood. Bei den aus Büffelhorn gefertigten Gestellen weist jedes ein einzigartiges Muster auf und unterstreicht so den Stil des Trägers. Im Trend liegen auch die Gestelle des japanischen Herstellers Matsuda, die traditionelles japanisches Design mit westlichen Gothic-Einflüssen verbinden. Shutoo Gavazzi Optical Ltd. aus Hongkong stellte seine LCD-Gläser mit einer patentierten Technologie zum Schutz der Augen vor, die ihre Farbe ja nach Lichtbedingungen innerhalb einer Sekunde verändern. Das chinesische Unternehmen Conway präsentierte seine smarte Brille mit integrierten Kopfhörern, die unter anderem über eine Bluetooth Musik- und Anruffunktion, WIFI Live-Streaming, eine Kamera und GPS Navigation verfügt.



Ausgezeichnete Entwürfe

Stylish zeigten sich auch die Gewinnermodelle der 19. Hong Kong Eyewear Design Competition, für die es diesmal unter dem Motto Free Flow rund 100 Einreichungen gab. In der Open Group war die Gewinnerin des Vorjahres erneut erfolgreich. Bo Bo Lai gewann den Titel als Champion der Open Group und den Creativity Award mit ihrem Modell Monster Trap. Champion in der Student Group wurde Chan Cho Man mit dem Modell Coiled, einem minimalistischen Design in eleganter Goldfarbe. Der Made-to-Sell Award ging an So Yiu Kwok für ein Modell aus Edelstahl mit Retro-Lederbügeln, das unterschiedlich zusammenstellbar ist.



E-Tailing gewinnt an Bedeutung

An der 15. Ausgabe der Hong Kong Optometric Conference nahmen über 1.000 Personen teil. Das Thema der internationalen Experten war die Neuro Vision Rehabilitation mit Themen wie prismatische Behandlungen und neurologische Sehstörungen bei Älteren. Die deutsche GfK beleuchtete in einem Seminar den chinesischen Markt mit seiner starken Ausrichtung auf stylishe Marken, bevorzugt aus dem Luxussegment. Aus Sicht der GfK wird der Verkauf über das Internet künftig einer der Hauptumsatzbringer sein. Man gehe davon aus, dass im Jahr 2020 bereits 40 Prozent der Konsumenten in den USA, Europa und den vier BRIC-Regionen digital einkaufen, so Gianni Cossar, Global Director Optics & Eyewear der GfK.



Das Potential des Marktes zeigt sich auch in Hongkong. Hier wuchsen die Exporte von Brillen, Gläsern und Gestellen 2016 um 44 Prozent auf 2,6 Milliarden USD. In den ersten neun Monaten diesen Jahres wurde ein Exportumsatz von 1,97 Milliarden USD erreicht (+1,9 Prozent). Der größte Exportmarkt der Metropole ist die USA, gefolgt von Italien und dem chinesischen Festland, Deutschland liegt auf Platz sechs. Überdurchschnittlich wuchs die Nachfrage in Australien, Japan und Indien.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Hong Kong Trade Development Council - Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong
China

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Pressekontakt
Hong Kong Trade Development Council - Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Weitere Meldungen in der Kategorie "Handel & Dienstleistungen"

| © devAS.de