Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 295.578
  Pressemitteilungen gelesen: 38.164.817x
05.07.2018 | Handel & Dienstleistungen | geschrieben von Herr Klaus Doldinger¹ | Pressemitteilung löschen

SKVTechnik empfiehlt: Seitenkanalverdichter belüften Aquakulturen oder Tauchbäder

Seitenkanalverdichter der SKVTechnik machen Tauch-Prozesse technisch effektiver und befördern das Wachstum von Organismen in Aquakulturen.



Das permanente Einblasen von Druckluft und das Ausströmen dieser Luft am Beckenboden, bringt Bewegung in die Flüssigkeiten der Becken. Die Zielstellung bei Aquakulturen ist dabei eine andere, als bei Tauchbecken der industriellen Fertigung. Im weiteren Verlauf beschreibt SKVTechnik die Unterschiede in beiden Anwendungsfällen ausführlich.



Einsatzfall - Aquakultur:



Bei Aquakulturen muss für eine fortwährende Umwälzung der Kultur gesorgt werden. Das die Kultur umgebende Wasser oder die Nährflüssigkeit muss in ständiger Bewegung gehalten werden. Grund dafür ist die Organismen der Kultur mit Sauerstoff zu versorgen oder dafür zu sorgen, die Konzentration der im Becken befindlichen Nährlösung an allen Stellen gleichmäßig verteilt ist und die Verteilung aufrecht erhalten wird. Die Aquakultur ernährt sich von den in der Lösung enthaltenen Nährstoffen. Doch wie werden Seitenkanalverdichter genutzt, um die Gleichverteilung aufrecht zu erhalten? Seitenkanalverdichter sind in der Lage, im Dauerbetrieb Druckluft zu produzieren. Die Druckluft wird durch Rohr- oder Schlauchleitungen an den Boden der Flüssigkeitsbecken geleitet und dort über Ausströmer in feine Luftblasen zerteilt. Durch die ausströmende, aufsteigende Luft wird die Nährlösung in Bewegung gehalten, durcheinander gewirbelt und so im Becken gleichmäßig verteilt. Damit hat die Aquakultur hat an jeder Stelle im Becken die gleichen Wachstumsbedingungen, da die Konzentration in der Nährlösung immer gleich ist.



Siehe Abbildung:



Hier sieht der Leser, dass die Druckluft der Seitenkanalverdichter am Boden des Beckens ausgeblasen wird. Die Luft wir vorher vom Seitenkanalverdichter über Schlauch- oder Rohrsysteme an die Ausströmer geleitet und dann in kleinste Gasbläschen zerteilt. Die aufsteigenden Bläschen verwirbeln die Flüssigkeit und sorgen so für eine gleichmäßige Verteilung der Konzentration.



Einsatzfall - Tauchbecken in der Industrie:



Durch das Tauchverfahren können Oberflächen versiegelt oder veredelt werden. Es werden zum Beispiel Werkstücke aus Eisen in Zinkbäder getaucht. Das Zink umschließt die Oberfläche des Eisens und macht so die Eisenkonstruktion gegen Rost relativ unempfindlich, da Zink als Metall nicht rostet. Das unter dem Zink befindliche Eisen kann aus nicht mehr rosten, da der Kontakt mir Sauerstoff der Außenluft oder mit Wasser ausgeschlossen ist. Die festen Bestandteile der Tauchbad - Flüssigkeit haften an der Oberfläche der Werkstücke an und versiegeln diese. Dieser Effekt wird genutzt, um Materialien vor Korrossion zu schützen oder um Veredelungseffekte zu erzielen oder auch um Oberflächen zu härten. Somit gibt es typische Anwendungsfälle in Ölbädern, Säurebädern, Färbebädern. Seitenkanalverdichter blasen dazu in die Bäder Druckluft ein. Die Druckluft wird durch Rohrleitungen an den Boden der Tauchbäder geleitet und durch Ausströmer gepresst. Die Ausströmer zerkleinern die entstehenden Blasen in kleinere Blasen. Dies bewirkt eine Verstärkung des Verwirbelungseffektes im Wasser. Die Verwirbelung ist gewollt. Sie bewirkt, dass sich um die zu behandelnden Werkstücke Flüssigkeit bewegt und somit die gesamte Werkstückoberfläche benetzt wird. Durch die erzeugte Verwirbelung wird dieser Vorgang schneller, effektiver ablaufen.



Siehe Abbildung:



Hier ist zu erkennen, wie die zu bearbeitenden Werkstücke in die Tauchbecken eingehängt sind. Ein Seitenkanalverdichter produziert die Druckluft, die über ein System von Rohren an den Boden des Beckens geleitet werden. Hier erfolgt die Ausströmung und somit die gewünschte Verwirbelung im Tauchbad.



Empfehlung für geeigneten Seitenkanalverdichter:



Für die Förderung von Luft mittels eines Seitenkanalgebläses schlägt SKVTechnik heute beispielhaft eine S4-1-145-1,1kW-3 vor. Dieses Modell ist mit einem Drehstrommotor (3phasig) ausgestattet. Es sind auch Modelle mit 1phasigem Motor verfügbar. Damit erreicht die S4 eine Volumenleistung von 145 m³/h oder einen Blasdruck von 190 mbar. Die Maschine hat eine Lieferzeit von 1 Woche innerhalb Deutschlands. Dies gilt für Bestellungen im SKVTechik Onlineshop. Die Lieferung ist für deutsche Kunden kostenfrei. SKVTechnik bietet alle Seitenkanalverdichter - Kategorien an. Vom kleinen 0,2 kW Motor bis zum 36 kW Motor ist jeder gewünschte Maschinentyp erhältlich. Kunden überzeugen sich jetzt von den Vorteilen des Onlinekaufs bei SKVTechnik.



SKVTechnik - Onlineshop

Tel.: +49 3741 2510951



Straßberger Str. 31



08527 Plauen


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
skvtechnik
Herr Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Deutschland

fon ..: 01727799600
web ..: http://skvtechnik.com
email : skvtechnik@gmail.com

Pressekontakt
skvtechnik
Herr Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen

fon ..: 01727799600
web ..: http://skvtechnik.com
email : skvtechnik@gmail.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Handel & Dienstleistungen"

| © devAS.de