Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 279.332
  Pressemitteilungen gelesen: 35.812.933x
06.02.2013 | Immobilien | geschrieben von Antje Sonnleitner¹ | Pressemitteilung löschen

Gegen den Trend gewachsen

Zufrieden zeigt sich Kurt Friedl, Geschäftsführer von RE/MAX Deutschland Südwest, mit dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2012: "Auch im vergangenen Jahr ist unser Umsatz gegen den Trend gewachsen, und das, obwohl der Markt für Gebrauchtimmobilien recht 'trocken' war und besonders Einzelkämpfer im Immobiliengeschäft sich schwer taten, Aufträge zu bekommen."

Dass RE/MAX trotz des leicht rückläufigen Angebotes an gebrauchten Wohnimmobilien in 2012 ein zufriedenstellendes Resultat erzielten konnte, führt Kurt Friedl, der auch PR-Sprecher von RE/MAX auf Bundesebene ist, auf die Vorteile des Franchise-Systems zurück:

Dank des Netzwerkes können Immobilienanbieter und potentielle Käufer oder Mieter besser und schneller zusammengeführt werden, denn die Daten aller Büros werden zentral gespeichert und sind allen Maklern zugänglich. Die Gemeinschaftsgeschäfte, die hieraus entstehen, sind ein wichtiger Aspekt des Erfolges von RE/MAX.

Dank der effizienten Vermittlungspraxis betrug der Brutto-Provisionsumsatz, den die rund 200 RE/MAX-Büros in Deutschland erwirtschafteten, rund 51,8 Millionen Euro. Der Gesamtwert der deutschlandweit von RE/MAX vermittelten Immobilien aus Kauf und Miete belief sich 2012 auf etwa 1 Milliarde Euro.

Das Immobilien-Franchise-Unternehmen RE/MAX ist nach wie vor die unangefochtene Nummer 1 in der weltweiten Vermittlung von Immobilien. Gegründet wurde es 1973 von Dave Liniger in Denver (Colorado). Heute arbeiten in über 90 Ländern der Welt mehr als 90.000 Makler in etwa 6.300 Büros für die bewährte Marke. In Deutschland ist RE/MAX seit 1996 erfolgreich. Hier agiert das Franchise-System mit etwa 920 Maklern in rund 200 Büros.

RE/MAX Südwest zählt derzeit rund 70 Franchisenehmer und -nehmerinnen. In Ihren Büros sind etwa 315 selbständige Immobilienmakler tätig. Neben Südwest gibt es fünf weitere Masterfranchise-Regionen in Deutschland, deren Systemzentralen die Expansion und Betreuung der Franchise-Büros in ihren jeweiligen Regionen verantworten.

Für die überdurchschnittliche Zufriedenheit der Franchisepartner wurde RE/MAX Deutschland Südwest im Rahmen des Systemchecks durch den Deutschen Franchiseverband zwei Mal in Folge (2009 und 2013) mit dem "Gold Award" des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation (F&C) ausgezeichnet.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.remax.de
RE/MAX Deutschland Südwest Franchiseberatung GmbH & Co. Vertriebs KG
Max-Lang-Str. 24 70771 Leinfelden-Echterdingen

Pressekontakt
http://www.remax.de
RE/MAX Deutschland Südwest
Max-Lang-Str. 24 70771 Leinfelden-Echterdingen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de