Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 279.304
  Pressemitteilungen gelesen: 35.801.535x
06.02.2013 | Immobilien | geschrieben von Jochen Goetzelmann¹ | Pressemitteilung löschen

GRR German Retail Fund No.1 kauft Nahversorgungszentrum in Erlangen und erhält weitere 30 Mio. Euro Eigenmittel

Erlangen, 6. Februar 2013 - Die GRR Real Estate Management GmbH (http://www.grr-gmbh.de) (GRR REM) hat für den GRR German Retail Fund No.1 das neu erbaute Nahversorgungszentrum "Büchenbach-West" in Erlangen erworben. Das Objekt verfügt über eine Mietfläche von gut 5.000 m² mit Rewe als Ankermieter. Verkäufer ist die Ten Brinke Projektentwicklung GmbH.

Das Nahversorgungszentrum, das eine Versorgungslücke im Stadtteil Büchenbach schließt, ist Bestandteil einer städtebaulichen Gesamtmaßnahme, die weitere Wohnbebauung sowie die Errichtung eines Bürgerzentrums und einer Stadtteilbücherei vorsieht. Die Liegenschaft besteht aus zwei Baukörpern: Zum einen ein Rewe-Supermarkt der neuesten Generation und zum anderen ein Dienstleistungszentrum mit Rossmann, Frisör Klier, einer Apotheke und einer Fahrschule sowie mehreren Praxen (unter anderem Zahnarzt, Kieferorthopäde, Physiotherapeut) als Mieter.

Weitere Ankäufe stehen kurz vor dem Abschluss. "Wir sind zuversichtlich, in den nächsten Wochen die Akquisition von weiteren 10-12 Einzelhandelsimmobilien für den GRR German Retail Fund No.1 melden zu können", konkretisiert Susanne Klaußner den aktuellen Stand der Akquisition.

GRR REM konnte auch vor kurzem einen weiteren Zeichner für den GRR German Retail Fund No.1 gewinnen. Der neue Zeichner, ebenfalls ein institutioneller Investor aus Deutschland, beteiligt sich mit 30 Mio. Euro. Bereits im Zuge des ersten Closings konnte GRR REM 50 Mio. Euro bei Unternehmen aus der deutschen Versicherungswirtschaft einsammeln, so dass dem Fonds nun Eigenmittel in Höhe von insgesamt 80 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Susanne Klaußner, Vorsitzende der Geschäftsführung der GRR REM, dazu: "Die nun auf 80 Mio. Euro angestiegenen Eigenmittel des Fonds erlauben uns bei der angestrebten Fremdfinanzierungsquote von 50%, noch in diesem Jahr Einzelhandelsimmobilien für weitere gut 100 Mio. Euro anzukaufen."

Der GRR German Retail Fund No.1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment "Basic Retail" soll im Laufe des Investitionszeitraums von zwei bis drei Jahren auf knapp 300 Mio. Euro anwachsen und gemessen an den Mieteinnahmen einen etwa 70%igen Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern aufweisen. In Frage kommen Immobilien im Bereich von drei bis 15 Mio. Euro, die langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Der Immobilienfonds ist als Spezialsondervermögen nach dem deutschen Investmentgesetz konzipiert und richtet sich somit hauptsächlich an deutsche institutionelle Anleger.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.grr-gmbh.de
GRR Real Estate Management GmbH
Wetterkreuz 15 91058 Erlangen

Pressekontakt
http://www.targacommunications.de
Targa Communications
Schubertstraße 27 60325 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de