Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 323.850
  Pressemitteilungen gelesen: 42.111.700x
30.05.2011 | Immobilien | geschrieben von Pierre Schoof¹ | Pressemitteilung löschen

Immobilien-Management aus der Cloud:

Die Evans Software GmbH & Co. KG, spezialisiert auf Lösungen für Immobilien Asset- und Portfoliomanagement, hat eine weltweit einmalige Lösung für die Portfolio- und Objektverwaltung in der Immobilien-Branche entwickelt. Seit März ist die neue Cloud-Computing-Lösung unter dem Produktnamen "v10" erhältlich - und bereits bei den ersten Kunden implementiert. v10 arbeitet webbasiert: Nutzer greifen über ihren Internet-Browser auf die Anwendung zu - entweder von einem stationären PC aus oder mobil über Laptop, Smartphone, Tablet und PDA.

"Beim Portfolio-Management für Immobilien wächst der Bedarf nach professionellen Lösungen. Property-Management- und Finanzbuchhaltungssysteme decken in der Regel nicht die Anforderungen ab, die Investoren, Portfolio- und Asset-Manager stellen. Diese Lücke schließt jetzt v10 für den weltweiten Markt", sagt Robert H. John, Geschäftsführer von Evans Software. Mit dem neuen Tool lassen sich Finanzierung, Mieteinnahmen und Wertentwicklung jeder Art von Immobilie detailliert planen und schnell berechnen. Dabei fließen Vergangenheit und Gegenwart übergangslos in die Datenanalyse ein. Auf dieser Grundlage erstellt v10 dann konkrete Reportings, Zukunftsprognosen und "What-if"-Szenarien. Eigentümer und Investoren erhalten zeitnah alle erforderlichen Finanzberichte. "Die Schnittstelle ist der wichtigste Teil der Software. v10 verfügt über Standard-Schnittstellen, die den Datenimport extrem vereinfachen. 100 Objekte mit 1.000 Mieteinheiten werden in weniger als 90 Sekunden eingelesen. Das spart Kosten. Fehlerhafte oder redundante Informationen werden automatisch gekennzeichnet und können sofort korrigiert werden", so Robert H. John.

Die Software wird vollständig in die bestehende Systemumgebung (zum Beispiel WOHNDATA, GES, SAP Classic/FX, iXHaus/Casa oder iMS) integriert und konsolidiert alle notwendigen Daten aus diesen Quellen. Für unterschiedliche Anwendergruppen sind die Zugriffsrechte individuell justierbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.evanssoftware.de
evans software GmbH & Co. KG
Kurfürstendamm 97-98 10709 Berlin

Pressekontakt
http://www.schoof-pr.de
Presse und Redaktionsbüro Schoof
Lindemannstrasse 13 40237 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de