Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 6
  Pressemitteilungen gesamt: 276.780
  Pressemitteilungen gelesen: 35.418.387x
19.01.2015 | Immobilien | geschrieben von Andrew Thornton¹ | Pressemitteilung löschen

INTERNOS peilt nach starkem Jahr 2014 Akquisitionen in Höhe von 750 Mio. Euro an

London, 19. Januar 2015 - Die Strategie von INTERNOS (http://www.internosglobal.com) für 2015 sieht neben der Auflage einer Reihe von neuen Fonds die Übernahme des Asset Managements von bereits bestehenden Immobilienportfolios vor. Bereits in der Vergangenheit konnte INTERNOS in diesem Bereich deutliche Erfolge erzielen.

Als europäischer Investmentmanager mit einem betreuten Gesamtvolumen von 3,9 Mrd. Euro strebt INTERNOS dieses Jahr Immobilieninvestitionen in einer Größenordnung von 750 Mio. Euro an. Das Unternehmen investierte 2014 mehr als 300 Mio. Euro in Zukäufe für neue und bestehende Fonds und veräußerte im Jahresverlauf Immobilien im Wert von 900 Mio. Euro. An diesen Erfolg anknüpfend sollen vor allem Investments in den ertragsstarken Segmenten Büro und Hotel sowie in deutsche Einzelhandelsobjekte, beispielsweise Shoppingcenter oder Fachmarktzentren, und in deutsche Pflegeheime und Büroimmobilien getätigt werden. Hinzu kommt der Ausbau der Investitionstätigkeit im institutionellen Wohnimmobiliensektor in Großbritannien und den Niederlanden sowie in den führenden europäischen Gewerbeimmobilienmärkten. Zudem wird INTERNOS weiterhin im Auftrag von Investoren Fondsobjekte veräußern, um entsprechende Wertsteigerungen zu realisieren.

Nachdem 2014 Akquisitionen im Wert von 330 Mio. Euro für fünf Fonds abgeschlossen werden konnten, wird INTERNOS auch im laufenden Jahr sich im europäischen Immobilienmarkt bietende Chancen nutzen. Im Hotelbereich plant INTERNOS weitere Investitionen in Höhe von 225 Mio. Euro für den INTERNOS Hotel Immobilien Spezialfonds und das bestehende Hotel-Value-Add-Mandat. Damit wird die Summe der Hotelinvestments auf 700 Mio. Euro steigen und sich die Zahl der seit 2012 erworbenen zwölf Objekte weiter erhöhen. In Deutschland wird INTERNOS im Auftrag einer deutschen Pensionskasse, für die bereits zwei Gewerbeimmobilien in Nordrhein-Westfalen erworben wurden, weitere Zukäufe begleiten. Außerdem sind Investitionen in Höhe von 100 Mio. Euro für den Kauf deutscher Fachmarkt- und Nahversorgungszentren für den Fonds INTERNOS Novapierre Allemagne, dem Joint-Venture mit dem französischen Unternehmen Paref Gestion, vorgesehen.

Im Jahr 2014 konnte INTERNOS bei der Beschaffung von Fremdfinanzierungen im Wert von über 200 Mio. Euro sehr günstige Festzinskonditionen mit meist unter zwei Prozent aushandeln, was zu erhöhten Renditen der neu aufgelegten Fonds führte. Zusätzlich konnte INTERNOS bestehende Verbindlichkeiten in Höhe von 500 Mio. Euro refinanzieren beziehungsweise prolongieren.

Parallel zu den Zukäufen im vergangenen Jahr hat INTERNOS seine Turn-around-Strategie für Fonds, um Wertsteigerungen für die Investoren zu erzielen, durch die Kombination von intensivem Asset Management und günstigem Verkaufszeitpunkt fortgesetzt. Die Mehrzahl der Verkäufe fand in Deutschland und in den Niederlanden statt, wo den Fonds durch den Verkauf von hauptsächlich Light-Industrial- sowie Fachmarkt-Immobilien Mittel in Höhe von 560 Mio. Euro zuflossen. In Großbritannien verkaufte INTERNOS als Investmentmanager des Local Shopping REIT ein Teilportfolio mit innerstädtischen Einzelhandelsflächen sowie Wohnanlagen für 80 Mio. GBP an Varde. In Südeuropa veräußerte INTERNOS zwei spanische Einkaufszentren für 90 Mio. Euro an KKR und in Italien ein weiteres Einkaufszentrum für 48Mio. Euro an Benson Elliot. In Frankreich konnte das Pariser INTERNOS-Team Objekte im Wert von über 110 Mio. Euro verkaufen. Bei der Mehrheit davon handelte es sich um Büroimmobilien im Pariser Zentrum und regionale Bürogebäude, aber auch um einige Logistikimmobilien aus der INTERNOS-Spezialfonds-Serie, die 2013 von Commerz Real erworben wurden.

Andrew Thornton, CEO von INTERNOS Global Investors, kommentiert: "Die Kombination von starken Kapitalzuflüssen nach Europa und einem aktiven Asset Management trugen dazu bei, dass wir die mit unseren Investoren vereinbarten Strategien im Jahr 2014 erfolgreich umsetzen konnten. Darüber hinaus wurden verschiedene Investitionsmöglichkeiten auf dem deutschen Markt und in Südeuropa realisiert. 2015 werden wir weiterhin im Auftrag unserer Fonds Investitionen vornehmen und die andauernden niedrigen Zinsen nutzen, um so die Renditen zu steigern. Zudem zeigen wir unseren institutionellen Investoren Chancen in Märkten auf, von denen wir überzeugt sind."

Bildquelle: Internos Global Investors

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.internosglobal.com
Internos Global Investors
65 Grosvenor Street W1K 3JH London

Pressekontakt
http://www.targacommunications.de
Targa Communications
Schubertstraße 27 60325 Frankfurt am Main

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de