Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 22
  Pressemitteilungen gesamt: 302.350
  Pressemitteilungen gelesen: 39.102.775x
16.04.2018 | Immobilien | geschrieben von Michael Peter¹ | Pressemitteilung löschen

P&P Gruppe erwirbt "Southwind-Portfolio" von Deutsche Telekom AG

Vor wenigen Tagen hat die P&P Gruppe das "Southwind-Portfolio" erworben. Verkäufer ist die Deutsche Telekom AG. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart. CORPUS SIREO Real Estate begleitete den Verkauf im Auftrag des Eigentümers. Mit der Durchführung des Verkaufsprozesses war Colliers International - Büro München - exklusiv beauftragt.
"Der Erwerb ist in quantitativer und in qualitativer Hinsicht ein wichtiger Meilenstein im Rahmen unserer Expansionsstrategie", erklärt P&P-CEO Michael Peter. So ist der Fürther Projektentwickler nunmehr neben dem Freistaat Bayern mit der Metropolregion Nürnberg und dem Raum München auch in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz präsent.
Beim "Southwind-Portfolio" handelt es sich um insgesamt 22 Büro- und Technikgebäude an zwölf unterschiedlichen Standorten - u. a. in Frankfurt, München, Mannheim und Stuttgart. Das Portfolio weist Mietflächen von insgesamt rund 102.000 Quadratmetern auf, die überwiegend durch die Deutsche Telekom AG angemietet sind. Für P&P-Geschäftsführer Alexander Faust war der Kauf des "Southwind-Portfolios insbesondere aufgrund des Projektentwicklungspotenzials" eine "Gelegenheit, die sich im deutschen Markt mittlerweile nur noch sehr selten bietet. Deshalb haben wir zugegriffen."
Auf Basis der jeweiligen Grundstückswerte verteilt sich gut die Hälfte des "Southwind-Portfiolios auf den Freistaat Bayern, knapp 40 Prozent auf das Land Baden-Württemberg sowie jeweils rund 5 Prozent auf die Bundesländer Hessen und Rheinland-Pfalz. Rund drei Viertel der Fläche sind derzeit vermietet, überwiegend an die Deutsche Telekom AG.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.pp-gruppe.de
P&P Gruppe Bayern
Isaak-Loewi-Straße 11 90763 Fürth

Pressekontakt
wohnen-und-bauen.de
Simons Team
Am Köttersbach 4 51519 Odenthal

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de