Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 107
  Pressemitteilungen gesamt: 276.910
  Pressemitteilungen gelesen: 35.455.746x
24.01.2011 | Immobilien | geschrieben von Jochen Goetzelmann¹ | Pressemitteilung löschen

PAMERA sieht gute Einstiegsmöglichkeiten bei Wohnimmobilien in Süd-Florida

Frankfurt, 24. Januar 2011 - Die PAMERA Real Estate Partners LLC, ein Unternehmen der PAMERA Real Estate Group, kommt in ihrem aktuellen Newsletter »Aktuelle Trends am US-Immobilienmarkt - Fokus Ostküste«, zu der Erkenntnis, dass der Wohnimmobilienmarkt in Süd-Florida einen Boden gefunden haben könnte. In den letzten Monaten des vergangenen Jahres seien zahlreiche antizyklische Investments von institutionellen Investoren zu beobachten gewesen. Diese hätten die aktuellen Chancen erkannt und man gehe davon aus, dass die »Investoren der ersten Stunde nach der Krise« nun die inzwischen recht wahrscheinliche Markterholung abwarteten und sich bis zum Verkauf auf deutlich höherem Niveau über positiven Cashflow freuten. Zu den Investoren zählen ebenso international agierende Privatinvestoren aus Europa, Asien und Lateinamerika wie institutionelle Investoren und prominente Privatpersonen aus den USA.

Mit 75.000 Einheiten sei 2010 die Anzahl der verkauften Wohnimmobilien aus dem Boomjahr 2006 (67.000 Einheiten) deutlich übertroffen worden. Allerdings hätten die Objekte zu einem deutlichen niedrigeren Preis als 2006 den Eigentümer gewechselt. Während der Preisverfall einer durchschnittlichen Wohnimmobilie im US-Mittel rund 26% betrug, lag dieser in Florida bei rund 48% und in Teilen von Miami sogar bei etwa 52%. Beobachtungen von PAMERA zufolge kam es beim Verkauf von Wohnungsimmobilienportfolios und Darlehen teilweise bereits wieder zum Einsatz von Bieterverfahren. Alleine in Süd-Florida seien im Jahr 2010 Portfolio-Transaktionen (sog. »Bulk Deals« mit mehr als 10 Einheiten) mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Milliarden USD abgeschlossen worden.

PAMERA sieht für langfristig orientierte Investoren, die sich jetzt am Wohnimmobilienmarkt in Süd-Florida engagieren, gute Chancen, überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Die Region sei nach wie vor ein bevorzugter Investitionsstandort und von einem nachhaltigen Bevölkerungswachstum in Verbindung mit einem begrenzten Potenzial an Entwicklungsflächen für Wohnimmobilien geprägt. Dies dürfte zu einer steigenden Nachfrage und damit anziehenden Preisen für Wohnraum führen.

Marc Tetzner, Geschäftsführender Gesellschafter der PAMERA US-Tochter PAMERA Real Estate Partners LLC, dazu: »Man kann derzeit praktisch zusehen, wie die Zahl der spannenden Investitionsgelegenheiten beinahe von Tag zu Tag abnimmt. Bonitätsstarke Kunden sollten die Gelegenheit nutzen. Wir wissen, dass es bereits wieder Finanzierungen für solche Investitionen gibt - auch aus Deutschland heraus. Aber um die richtigen Investitionsobjekte zu finden, braucht es unbedingt ein hervorragendes Netzwerk und detaillierte Marktkenntnis wie sie nur ein Partner mit lokaler Präsenz bieten kann«.

Bildmaterial für die Redaktionen unter ftp://ftp.targacommunications.de/pamera
Download Newsletter http://bit.ly/dLXfDd
Website PAMERA: http://www.pamera.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.pamera.de
PAMERA Real Estate Group
Wöhlerstraße 10 60323 Frankfurt am Main

Pressekontakt
http://www.targacommunications.de
Targa Communications
Goethestraße 22 60313 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Immobilien"

| © devAS.de