Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 47
  Pressemitteilungen gesamt: 291.713
  Pressemitteilungen gelesen: 37.626.068x
04.05.2018 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Mustafa Ucar¹ | Pressemitteilung löschen

Wer nicht fragt, wird nicht bewertet

Produktbewertungen sind ein wichtiges Element, um mit einem Online-Shop erfolgreich zu sein. Denn Sie erhöhen Ihre Besucherzahlen, senken die Retourenquote und sorgen für eine bessere Konversionsrate.
Aber in der Fülle von Informationen und Werbung, die im E-Commerce auf die Verbraucher einprasseln, ist es nicht leicht, die Kunden dazu zu bewegen, Bewertungen abzugeben. Denn sie haben ihr Produkt ja schon erhalten - und sollen dann auch noch etwas für Sie tun!
Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über die Bedeutung von Produktbewertungen und darüber, warum Online-Händler sich definitiv damit beschäftigen sollten. Außerdem werden verschiedene Strategien vorgestellt, mit denen effektiv Bewertungen gesammelt werden können - ohne dass sich Ihre Kunden dadurch genervt fühlen.


Mehr Traffic, mehr Conversion, weniger Retouren
Warum eigentlich Produktbewertungen? Vielleicht sammeln Sie schon Shopbewertungen und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Produktbewertungen liefern jedoch zusätzliche wertvolle Insights und können zudem den Umsatz steigern.
Mit Produktbewertungen erhalten Händler mehr relevanten Traffic über Suchmaschinen, z.B. über Google-Shopping. Individuelle Bewertungskommentare sind Unique Content, geben Ihnen weitere SEO-Power und haben dadurch positive Auswirkungen auf das Ranking der Produktseiten.
Über 72 % der Online-Shopper lesen Produktbewertungen vor dem Kauf. So vereinfachen sie auch die Kaufentscheidung innerhalb des Shops. Produktdarstellungen mit Sternen und Bewertungen sind ein echter Eyecatcher - auf der Produktdetailseite sorgen sie für den finalen Kaufimpuls.
Produktbewertungen tragen außerdem wesentlich zum Erwartungsmanagement der Käufer bei. Je umfangreicher die Informationen und Bewertungen rund ums Produkt, desto geringer ist auch die Retourenquote.
Nicht zuletzt ist das ehrliche Feedback, das Sie von Ihren Kunden bekommen, besonders wertvoll und hilft Ihnen sogar bei der Optimierung Ihres Sortiments: Sie sehen, welche Produkte bei Ihren Kunden am besten ankommen - und welche nicht. Beschweren sich mehrere Kunden über die mangelnde Qualität eines Produkts, sollten Sie darüber nachdenken, es aus dem Sortiment zu nehmen oder durch ein alternatives Produkt zu ersetzen. Ebenso können Sie Produkte, die von Ihren Kunden stets gut bewertet werden, prominenter in Ihrem Online-Shop platzieren.

Erfolgreich Produktbewertungen sammeln
Die wenigsten Online-Shopper hinterlassen aus eigener Motivation heraus eine Produktbewertung - vor allem, wenn ein Produkt nicht absolut herausragend und einzigartig oder auch ganz besonders schlecht ist. Oder haben Sie schon einmal ohne Aufforderung eine Bewertung für ein Produkt hinterlassen, das Sie einfach nur "in Ordnung" fanden? Deswegen gilt: Wer nicht fragt, wird nicht bewertet.
Sie können Ihre Kunden auf verschiedenen Wegen um eine Bewertung bitten. Für jede Methode gilt: Machen Sie es Ihren Kunden so einfach wie möglich!

1.Per E-Mail nach dem Kauf
Der klassische Weg, um im E-Commerce Bewertungen zu sammeln, ist den Kunden per E-Mail danach zu fragen. Hat der Kunde im Bestellprozess zugestimmt, für Werbemailings kontaktiert zu werden, können Sie nach dem Kauf um eine Bewertung bitten. Entscheidend ist hierbei der Zeitpunkt: Senden Sie die E-Mail erst, wenn Sie sich sicher sind, dass Ihr Kunde die bestellte Ware erhalten hat. Warten Sie dabei aber auch nicht zu lange, denn dann sinkt die Motivation des Käufers, das Produkt zu bewerten, stark.

2.Per Postkarte im Paket
Eine weitere Methode ist, direkt mit dem Produkt eine persönliche Karte zu senden. Machen Sie es Ihren Kunden hier so einfach wie möglich: Anstatt nur um eine Bewertung zu bitten, sollten Sie einen einfachen Direktlink zur Bewertungsseite angeben und eine kurze Anleitung formulieren, wie das Produkt schnell und einfach bewertet werden kann.

3.Responsive Bewertungsmöglichkeit
Mobile first! Diese Strategie fährt der Internet-Gigant Google schon seit langem. Aus gutem Grund, denn immer mehr Menschen surfen und shoppen via Smartphone. Auch werden E-Mails immer häufiger auf dem mobilen Gerät gelesen. Trotzdem unterschätzen viele Shopbetreiber immer noch das riesige Potential der Smartphone-Shopper. Achten Sie also darauf, dass nicht nur Ihr Shop auf Smartphones gut aussieht, sondern auch Ihre Produktbewertungslösung und die E-Mail-Ansicht.

4.Stellen Sie Bewertungen prominent dar
Ob auf der Produktseite, auf Social Media oder direkt auf Ihrem Online-Shop: Produktbewertungen offen und transparent darzustellen, hat zwei große Vorteile.
Einerseits sehen Ihre potenziellen Kunden, wie andere das Produkt bewertet haben und vertrauen Ihnen als Shopbetreiber mehr. Und mehr Vertrauen bedeutet mehr Umsatz.
Andererseits sehen Ihre Kunden, dass ihre Bewertungen bei Ihnen nicht ignoriert, sondern gelesen und beachtet werden. Das steigert die Bewertungs-Motivation deutlich. Wenn Sie als Shopbetreiber dann auch noch positiv auf negative Bewertungen reagieren, schafft das zusätzliches Vertrauen.

5.Mehrere Produkte gleichzeitig bewerten
Als Shopbetreiber wissen Sie, dass viele Kunden nicht nur ein Produkt in Ihrem Shop kaufen, sondern direkt mehrere. Deswegen ist es sinnvoll, nicht für jedes einzelne Produkt eine Bewertungs-Anfrage zu senden, sondern es Ihren Kunden auch hier so einfach wie möglich zu machen und ihnen die Option zu geben, alle bestellten Produkte auf einmal zu bewerten.

Belohnen Sie Kunden, die bewerten (nicht)
Als Online-Händler ist Ihnen wahrscheinlich schon die Idee gekommen, Ihre Kunden für eine Rezension zu belohnen, zum Beispiel mit kostenlosem Versand oder Gutscheinen. Rechtlich ist dies jedoch nicht ganz einfach - und es kann bei Ihren Kunden auch leicht den Eindruck hinterlassen, Ihre guten Bewertungen seien alle "gekauft". Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie als Online-Händler daher auf Bewertungen mit Gegenleistung verzichten. Loyale Kunden, die öfter gute Bewertungen schreiben, können Sie trotzdem belohnen: Heben Sie die Bewertungen hervor, danken Sie dem Kunden persönlich für seine Unterstützung und eventuell können Sie ihn mit besonders attraktiven Rabattaktionen wieder auf Ihren Shop locken - allerdings ohne dies direkt mit den Bewertungen zu verknüpfen.

Produktbewertungen haben also zahlreiche Vorteile - für Ihren Shop und für Online-Shopper. Mit der richtigen Strategie und ein wenig Fingerspitzengefühl im Umgang mit Ihren Kunden werden Sie zu einem effektiven Hilfsmittel für Ihren Geschäftserfolg.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
trustedshops.de
Trusted Shops GmbH
Subbelrather Str. 15c 50823 Köln

Pressekontakt
trustedshops.de
Trusted Shops GmbH
Subbelrather Str. 15c 50823 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de