Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 107
  Pressemitteilungen gesamt: 307.109
  Pressemitteilungen gelesen: 39.791.149x
06.12.2018 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Frau Tien Nguyen¹ | Pressemitteilung löschen

Das Einmaleins der Versandverpackung

Europas Vereinigung der Kartonindustrie - ProCarton, hat eine umfangreiche Studie 2018 in Auftrag gegeben, die den Einfluss der Verpackungen als Kommunikationsmedium genauer beleuchtet. Eine Erkenntnis sorgt in der Branche für Furore, denn für den Onlinehandel ist der Versandkarton der wichtigste Markenbotschafter außerhalb der digitalen Verkaufsflächen und gleichermaßen ein Marketingmittel.



Insbesondere für die Betreiber eigener Onlineshops ist es aus der Analyse der Umfrage heraus besonders interessant, dass Versandverpackungen aus dem Onlinehandel eine vergleichbare Markenbindung entfalten, wie es die Verpackungen im Einzelhandel seit jeher tun.



Allzweckwaffe Versandverpackung - Kommunikation zwischen Händler & Kunden

Was macht eine gute Verpackung aus und wie kann der Onlinehandel beispielsweise mit guten Verpackungsmaterialien Kunden binden und somit Profit von möglicherweise preisintensiveren Kartons mit eigener Beschriftung herausschlagen?



Solide und durchdesignte Versandverpackungen sollen nicht nur die Produkte auf dem Weg zum Kunden schützen, sondern dienen als probates Mittel zur Markenkommunikation und sind am Ende die letzte Instanz eines gelungenen Einkaufserlebnisses für den Kunden. Eigene Verpackungen für den Onlineshop erstellen und mit dem Leistungsversprechen und Slogans den positiven Gesamteindruck des E-Commerce-Shops dem Käufer bis nach Hause zu liefern, das fördert die Kundenbindung.



Dabei sollte eine moderne Verpackung einen größtmöglichen Schutz bieten und dabei aus umweltfreundlichen Materialien bestehen. Zusätzlich ist weniger oft mehr, denn zu viel Verpackungsmaterial macht die Warensendung nicht nur schwerer und teurer, sondern widerspricht auch dem umweltbewussten Zeitgeist von heute.



Hier reihen sich natürlich auch übergroße Kartons ein, die womöglich mit reichlich Füllmaterial ausgestopft werden, da der Kartoninhalt eigentlich in einer deutlich kleineren Verpackungseinheit Platz gefunden hätte. Hier ärgern sich viele Kunden aufgrund des höheren Entsorgungsaufwandes sowie der unnützen zusätzlichen Umweltbelastung.



Welche Fähigkeiten sollte eine Verpackung für den Online Versandhandel mitbringen?

Gibt es die perfekte Verpackung? Wer täglich als eigener Onlineshop Händler Pakete versendet hat sicher die folgenden Kriterien direkt im Kopf:

Die eigene Marke, Logo und URL der Homepage sollte auf dem Karton gut lesbar aufgedruckt sein.

Freilich sollte die Versandverpackung den wertvollen Warenwert angemessen vor den Belastungen während des Transports schützen, um die bestellte Ware unversehrt zum Kunden zu bringen.



Der neue Trend aus Produktverpackung wird Versandverpackung!

Hier gehen vor allem Onlinehändler mit Elektronik Sortiment neue Wege. Beim Produkte verpacken für den Onlineshop auf brandneue Kartonagen zu setzen, die quasi versandfertig im Lager bereitstehen, das reduziert im hohen Maße Kosten. Die Produktverpackung insbesondere im Elektronikversand wird also vermehrt schon mit Versandinformationen gefertigt. Der große Pluspunkt, extra Kosten für Label und extra Versandverpackung sowie das Verpacken selbst fallen weg.



Klar, die Kosten des Produktkartons werden zunehmen aber im Verhältnis spart der E-Commerce-Händler und leistet einen Beitrag zur Umwelt. Allein die Kostenersparnis für Arbeitnehmer die ausschließlich Waren sicher verpacken, ist enorm. Des Weiteren fällt der aufwendige Fulfillment Bereich weg und die Entsorgungskosten für Verpackungsmaterial wird erheblich reduziert.



Beispiel DHL Paketdienst für Geschäftskunden

Am Beispiel DHL Paket, dem Marktführer in Deutschland wird deutlich, mit welcher Akribie die Branche an innovativen Konzepten arbeitet, um der perfekten Verpackung ein Stück näher zu kommen. Der Primus hat eigene Verpackungsingenieure und Kartonagenexperten in seinen Reihen, die unter anderem in Zusammenarbeit mit Geschäftskunden innovative Kartonagen entwickeln.



Zusätzlich können kommerzielle DHL Kunden ihre Versandkartons einer Verpackungsprüfung unterziehen. Zum einen ist das notwendig, um die hochmodernen Verteilzentren effektiv arbeiten zu lassen und zum anderen, um für hochpreisige Warensendungen Haftungszusagen gewährleisten zu können. Schließlich laufen gerade in den neuen Verteilzentren die meisten Prozesse elektronisch, hier ist ein Verpackungscheck extrem wichtig, sonst fallen Pakete am Ende vom Fließband.



Ein weiteres Beispiel aus der Hermes Fulfilment Abteilung

Hier hat man beispielsweise Erfahrungen gesammelt, dass Endverbraucher heutzutage besonderen Wert auf Umweltverträglichkeit legen. Dabei spielt die Verpackungsgröße auch eine recht große Rolle. Mit dem großen Geschäftskunden von Hermes Logistic, dem Otto-Versand arbeitet man sehr eng zusammen und analysiert und optimiert Kartons von der Größe bis zu den Materialien.



Nach den letzten Umstellungen konnte nicht nur eine riesige Kostenersparnis verbucht werden, denn gleichzeitig wurde die Umweltfreundlichkeit deutlich verbessert. Nach der Optimierung der Versandverpackungen konnte die vergeudete Luft in Versandkartons erheblich reduziert werden. Dabei konnten allein bei diesem Geschäftskunden, trotz mehr Sendungen, die Anzahl der Lkw Ladungen um über 500 im Jahr reduziert werden.



Die Einsparung an Transportvolumen führt wiederum dazu, dass das Logistikunternehmen gut 170 Tonnen CO2 weniger ausgestoßen hat. Hier profitiert am Ende neben dem Onlinehändler, auch der Verbraucher, die Abfallentsorgung und die Umwelt, denn durch eine Reduzierung des Verpackungsmaterials wird auch der Entsorgungsaufwand viel geringer.



Richtig verpacken - Tipps & Tricks für den Online-Händler



Egal ob die Sendung in einer Tüte oder in einem Karton versendet wird, die Versandverpackung ist ein enorm wichtiges Marketing Instrument. Die eigene Marke wird gesehen, im Hausflur, im Paketshop oder zu Hause, bevor der Karton entsorgt wird. Hier scheitern viele Versandhändler, dabei sollte doch für die Verpackung auch wie für den gesamten Onlineshop, das erklärte Ziel sein, beim Käufer ein positives Einkaufserlebnis zu hinterlassen.



Hier hat die ProCarton Studie gleichermaßen hervorgebracht, dass unvorteilhafte Versandverpackungen häufiger retourniert werden als hochwertige Verpackungen ohne Bezug auf die Qualität der Ware zunehmen. Entsprechend ist auch ein eigener Onlineshop unabhängig vom Umsatz gut beraten über die Verpackung - die eigene Webseite und ggf. Marke auf dem Karton attraktiv in Szene zu setzen.



Speziell sollte bei hochpreisigen Produkten eine entsprechende Kartonage gewählt werden, die dem Warenwert gerecht wird. Letztendlich ist die Versandverpackung und die Anordnung des Inhalts der einzige "persönliche" Kontakt zum Verbraucher. Sobald der Zusteller die Warensendung an den Endkunden übergibt, wird ein indirekter Kontakt zum Händler aufgebaut.



Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Kunde nicht zuerst Dokumente wie Retoure- und Lieferschein, Rechnung usw. beim Öffnen des Pakets in den Händen hält. Der Kunde sollte vorzugsweise das Paket öffnen und seine bestellte Ware mit einem Lächeln ansehen, hier sorgen durcheinander liegende Dokumente für einen negativen ersten Eindruck. In diesem Fall ist die Einflussnahme auf das Einkaufserlebnis nicht zu unterschätzen. Also nicht einfach obendrauf packen, sondern unterhalb platzieren.



Mit welche Kriterien punktet eine Versandverpackung beim Verbraucher?

Füllgradoptimierung - eine platzsparende Verpackung spart Kosten bei Versand und Material.

Versandverpackungen aus recyceltem Altpapier, hier kann auf dem Karton auf das ressourcenschonende Verpackungssystem hingewiesen werden.

Auf zweckmäßige Lösungen Verpackungslösungen setzen optimiert auf zu versendende Waren.

Unkomplizierte Entsorgung für den Kunden oder über ein duales System.

Polstermaterialien müssen unkompliziert und umweltgerecht entsorgbar sein.

Zusammengefasst ist die Verpackung ein wichtiges Glied zwischen Verkäufer & Käufer

Grundsätzlich sollte eine Verpackung zweckmäßig, kostengünstig und umweltfreundlich sein. Für gutes Kunden-Feedback sorgt selbstverständlich auch eine einfache Handhabung. In Abhängigkeit zum Kundenklientel und Produktkategorie kann eine Umverpackung zum Versand auch mal ein wenig luxuriöser ausfallen. In jedem Fall kann das Markenversprechen mit eigener Onlineshop Verpackung perfekt kommuniziert werden. Individuelle Versandverpackungen sind ein gutes Werbemittel und können optimiert auf die Bedürfnisse des Versandhandels zugeschnitten werden. Auf Dauer kann durch einen etwaigen Optimierungsprozess eine Kostenersparnis erzielt werden und zusätzlich wird das Einkaufserlebnis für den Endverbraucher verbessert.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Sellergate
Frau Tien Nguyen
Bahnhofstraße 37
67105 Schifferstadt
Deutschland

fon ..: 0800 - 3303331
web ..: https://www.sellergate.de
email : kontakt@sellergate.de

Pressekontakt
Sellergate
Frau Tien Nguyen
Bahnhofstraße 37
67105 Schifferstadt

fon ..: 0800 - 3303331
web ..: https://www.sellergate.de
email : kontakt@sellergate.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de