Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 279.306
  Pressemitteilungen gelesen: 35.802.098x
04.02.2013 | Internet & Ecommerce | geschrieben von Herr Michael Seibold ¹ | Pressemitteilung löschen

Internetplattform für die Vermisstensuche

Das britische Missing Persons Bureau hat die erste Webseite in Großbritannien geschaltet, die die Mithilfe der Bevölkerung bei der Identifizierung Unbekannter ermöglicht. Die Organisation ist die zentrale nationale und internationale Anlaufstelle für vermisste und nicht identifizierte Personen in Großbritannien.



Hohe Besucherfrequenz bereits zum Start



Die von der englischen Niederlassung der deutsch-österreichischen Webagentur ecx.io gestaltete Internetplattform enthält Daten zu vermissten Personen, nicht identifizierten Toten und Unbekannten, die durch Gedächtnisverlust ihre Identität nicht mehr kennen. Interessierte können auf der Seite nach Kriterien wie Geschlecht, Alter beim Verschwinden, ethnischen Merkmalen und Ort sortiert suchen, Bilder einsehen und Informationen hochladen. Diese werden von der Organisation nach Prüfung an die zuständigen Polizeidienststellen weitergeleitet.



Die Webseite ging Ende 2012 online und hatte bereits am ersten Tag über 61000 Besucher und mehr als 500000 Seitenaufrufe – dazu gingen bereits erste Hinweise auf die Identität einiger Personen ein. Joe Apps, Manager beim Missing Persons Bureau, erklärt: "Wir wollen betroffenen Familien und Freunden Gewissheit bringen, was das Verschwinden geliebter Menschen betrifft. Auf unserer Seite können sie zum ersten Mal aktiv die Personensuche in die Hand nehmen." Derzeit sind Daten zu rund 1000 Fällen vorhanden.



Schnelle Umsetzung dank bewährter Zusammenarbeit



Die Plattform wurde als kundenspezifisches CMS im PHP aufgebaut, durch die Open Source-Lösung fallen keine Lizenzkosten an. ecx.io setzte das komplette Webseitenprojekt mit Konzept, Architektur und Implementierung in vier Monaten um. Aidan Moran, Projektleiter bei ecx.io in Reading, erklärt: "Zentraler Aspekt war das hoch sensible Thema und eine entsprechende Gestaltung der Seite. Wir hoffen, mit diesem Projekt einen wichtigen Beitrag für die erfolgreiche Arbeit des Missing Persons Bureau geleistet zu haben." ecx.io hatte zuvor bereits ein Onlineprojekt für die National Policing Improvement Agency (NPIA), die ehemalige Dachorganisation des Missing Persons Bureaus, erfolgreich abgeschlossen und wurde aufgrund der guten Zusammenarbeit für das aktuelle Projekt erneut beauftragt.



weitere Informationen:



http://www.missingpersons.police.uk



http://www.ecx.io


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
ecx.io
Herr Christoph Mause
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49 211 417432 - 0
web ..: http://ecx.io
email : duesseldorf@ecx.io

Pressekontakt
ecx international AG
Herr Michael Seibold
Terminalstrasse Mitte 18
85356 München

fon ..: +49 211 4174320
web ..: http://ecx.io

Weitere Meldungen in der Kategorie "Internet & Ecommerce"

| © devAS.de