Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 25
  Pressemitteilungen gesamt: 276.828
  Pressemitteilungen gelesen: 35.448.485x
13.01.2015 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Markus Krahwinkel¹ | Pressemitteilung löschen

Opera-Studie: Video- und Datenoptimierung birgt Gewinnpotential von bis zu 28 Mrd. US-Dollar

München, 13. Januar 2014 - Mit der Integration von Video- und Datenoptimierungstechnologien für Smartphone und Tablets können Mobilfunkanbieter weltweit einen Nettogewinn in Höhe von mindestens 28,7 Milliarden USD erzielen, so eine neue Studie, die ABI Research im Auftrag von Skyfire, einem Tochterunternehmen von Opera Software, durchgeführt hat.

Die unabhängige Studie geht detailliert darauf ein, welche positiven Auswirkungen Video- und Datenoptimierung auf die Nutzungsqualität und damit das Nutzererlebnis haben können. Dies kann sich unmittelbar in einer reduzierten Kündigungsrate und einer steigenden Anzahl an Tarifupgrades der Vertragskunden niederschlagen. Darüber hinaus können diese Maßnahmen durch die Vergrößerung virtueller Kapazitäten die Kapital- und Betriebsaufwendungen drastisch reduzieren und damit signifikante Ersparnisse bei den Gesamtbetriebskosten erzielen.

Die Hauptergebnisse der Studie, basierend auf der konservativen Annahme, dass lediglich einer von drei Netzbetreibern eine Video- und Datenoptimierungstechnologie einsetzt, umfassen folgende Ersparnismöglichkeiten und Umsatzsteigerungen:

-Ersparnisse durch Kündigungsrückgang: USD 12.947 Millionen
-Einnahmen durch Tarifupgrades: USD 6.481 Millionen
-Ersparnisse durch Senkung der Gesamtbetriebskosten: USD 9.347,6 Millionen
-Gesamtsumme (über einen Zeitraum von 5 Jahren): USD 28.776 Millionen

Der Einsatz mobiler Video- und Datenoptimierungstechnologien spielt in allen drei Bereichen eine tragende Rolle. Ein Verringern der Kündigungsrate von Kunden kann durch eine erhebliche Steigerung der Nutzungsqualität erreicht werden und dadurch zusätzliche Einnahmen aus dem bestehenden Kundenstamm generieren. Anbieter können weitere Einnahmen erzielen, indem ein Teil der Konsumenten ein Upgrade in leistungsstärkere Tarife durchführt, motiviert durch die bessere Nutzungsqualität und den Bedarf eines höheren Datenvolumens. Die Senkung der Gesamtbetriebskosten kann teilweise durch softwarebasierte virtuelle Kapazitäten für mobile Videos erreicht werden, die zu mehr erfolgreich abgespielten Videos führen.

"Der kontinuierlich steigende Konsum von Datenvolumina schafft einen substantiellen Druck in den Netzen der Mobilfunkanbieter. Dies führt schließlich auch zu starken Beeinträchtigungen des Nutzererlebnisses. Um die Endnutzer trotzdem zufriedenzustellen, versuchen viele Anbieter mithilfe von Patches, das bestehende Netzwerk und die Infrastruktur notdürftig zu flicken und am Laufen zu halten - wohl kaum eine langfristige Lösung", so Nitin Bhandari, Geschäftsführer von Skyfire und SVP für Netzbetreiberlösungen bei Opera. "Die Studie von ABI Research zeigt, dass mobile Video- und Datenoptimierung einen entscheidenden positiven Einfluss sowohl auf die Kundenerfahrung als auch die Zielsetzung des Anbieters in Bezug auf die Nutzererfahrung haben. All diese Komponenten zusammen tragen schließlich zum positiven finanziellen Geschäftsergebnis des Anbieters bei."

ABI Research hat einen interaktiven "Mobile Video & Data Traffic Solutions Analyzer" entwickelt, der es Netzbetreibern erlaubt, bis zu sieben unterschiedliche Szenarien für etablierte und aufstrebende Märkte auszuwerten, um das Potential mobiler Video- und Datenoptimierung innerhalb dieser Netze zu ermitteln.

Das Modell basiert auf realen Marktdaten der jeweiligen Länder, von wirtschaftlichen und demographischen Daten über Vertragskundenzahlen der Mobilfunkanbieter bis hin zu Rundfunknetzdaten.

Das Analysetool hat die folgenden Zahlen für die einzelnen Regionen ermittelt, um Aussagen über weltweite Einnahmesteigerungen, die Einnahmen aus Kündigungsrückgängen und die Senkung der Gesamtbetriebskosten treffen zu können:

-Asien-Pazifik: USD 9.320 Millionen
-Nordamerika: USD 6.375 Millionen
-Westeuropa: USD 4.954 Millionen
-Osteuropa: USD 2.610 Millionen
-Nordamerika: USD 2.600 Millionen
-Afrika: USD 1.784 Millionen
-Naher Osten: USD 1.133 Millionen

"Bei Skyfire konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von Lösungen, die Telekommunikationsanbieter beim Erreichen dieser Ziele - der Steigerung der Netzqualität und Kundenzufriedenheit und letztlich einer Umsatzsteigerung - unterstützen", erklärt Markus Krahwinkel, Geschäftsführer/Leiter für Zentral- und Osteuropa bei Skyfire. "Auch in Europa ist die Zunahme des Datenverkehrs und die steigende Netzbelastung ein heißes Thema, das viele unserer Kunden aktuell betrifft."

Der von Skyfire, dem Tochterunternehmen von Opera Software, entwickelte Rocket Optimizer (http://www.operasoftware.com/products/rocket-optimizer) ist eine leistungsstarke Mobile Videooptimierungslösung, die Netzbetreiber mit einer Garantie für das Anwendungserlebnis, der "Experience Assurance", sowie mit der Cloud-basierten mobilen Videomanagementlösung Quality of Experience (QoE) ausstattet. Im August hat Skyfire eine Audio-Optimierung für Videostreams in die Plattform integriert. Im April wurde die Videoanalyseplattform Rocket Insights (http://www.operasoftware.com/press/releases/general/opera-s-skyfire-adds-video-analytics-dashboard-to-rocket-optimizer-platform) vorgestellt, mit der die Netzbetreiber die Netzauslastung per Echtzeitanalyse steuern können.

Weitere Informationen zum Mobile Video & Data Traffic Solutions Analyzer erhalten Sie beim Skyfire Team von Opera unter http://www.skyfire.com/about/contact.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.skyfire.com
Skyfire
779 East Evelyn Ave Suite 200 CA 94041 Mountain View

Pressekontakt
http://www.gcpr.net/
GlobalCom PR Network
Münchener Str. 14 85748 Garching

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de