Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 277.295
  Pressemitteilungen gelesen: 35.505.595x
08.02.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Ilka Stiegler¹ | Pressemitteilung löschen

Finanzierungstrends in der IT-Branche

(München, 08.02.2011) Die IT- und Telekommunikationsbranche kämpft mit langen Zahlungszielen, Unsicherheit und ständig steigenden Anforderungen ihrer Kunden. Viele Unternehmen in diesem Bereich leiden unter einer dünnen Eigenkapitaldecke und haben kaum finanzielle Puffer, wenn Banken Kredite kürzen, Konditionen anheben oder mehr Sicherheiten verlangen. Mit Factoring können diese Unternehmen ihre Liquidität nachhaltig sichern und so für Banken, Kunden und Dienstleister dank ihrer Zahlungsfähigkeit ein attraktiverer Partner werden.

Die Vantargis Factoring bietet für die IT- und Telekommunikationsbranche (ITK)
mit "ITK-Liquiditätsmanagement" ein neues Produkt an. Die Besonderheit besteht in einer möglichen Kombination aus Absatz- und Einkaufsfinanzierung, ganz nach den Anforderungen des Unternehmens. "Mit der Absatzfinanzierung Factoring macht der Unternehmer seine Außenstände zu Geld und erhält einen sofortigen Liquiditätszufluss durch den Verkauf seiner Forderungen", erklärt Matthias Bommer, Geschäftsführer der Vantargis Factoring. "Er muss nicht warten, bis der Debitor die ausstehenden Rechnungen begleicht, sondern bekommt innerhalb von zwei Werktagen sein Geld".

Factoring und die Besonderheiten in der IT- und Telekommunikationsbranche
Die ITK-Branche zeichnet sich durch einen besonders starken Wettbewerbsdruck aus. So können Unternehmen ihren Kunden mittels Factoring längere Zahlungsziele von bis zu 60 Tagen einräumen und erzielen so einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil, insbesondere bei Ausschreibungen. Durch den fortlaufenden Forderungsverkauf ist das Unternehmen dauerhaft liquide und kann eigene Verbindlichkeiten zeitnah und mit Skonto begleichen.

Damit Factoring beispielsweise im Softwareentwicklungsbereich umgesetzt werden kann, sind dokumentierte Projektpläne wichtig. Entscheidend sind Abnahmeprotokolle einzelner Leistungsstufen, mit denen der Kunde jeweils Leistungsnachweis und Berechtigung der Höhe der Forderung bezeugt. Einen weiteren Einsatz findet Factoring im klassischen Projektgeschäft, das vielfach durch Bodyleasing geprägt wird. Notwendig für eine Finanzierung sind neben Verträgen das Vorliegen dokumentierter und vom Auftraggeber unterzeichneter Stundennachweise über die Leistungserbringung des jeweiligen Mitarbeiters. Aufgrund zurückhaltender Investitionsbereitschaft vieler Unternehmen, gewinnt aktuell das Hosting einzelner Anwendungen bis hin zum Komplett-Outsourcing der gesamten IT zunehmend an Bedeutung. Auch hier bietet Factoring die Möglichkeit, nachschüssig gestellte Monatsrechnungen für erbrachte Leistungen vorzufinanzieren.

Der Factoringkunde erhält neben Liquidität zudem mit Ausfallschutz und Übernahme des Debitorenmanagements weitere Leistungen. Die Forderungen sind somit versichert, was das Risiko einer Existenzgefährdung durch den Ausfall einer oder mehrerer Rechnungen deutlich mindert.

Ergänzung durch Wareneinkaufsfinanzierung
Im Hardwarebereich kann für Unternehmen zum Beispiel eine Einkaufsfinanzierung das Factoring perfekt ergänzen. Der klassische Wareneinkauf beginnt mit der Bestellung der Waren beim Lieferanten. Gerade im Distributionsbereich sind neben kurzen Zahlungszeiten auch Vorkasse keine Seltenheit. So muss der Unternehmer bei Abwicklung eines IT-Projektes mit hohem Hardwareanteil über einen langen Zeitraum in Vorleistung gehen, bevor sein Kunde die Lösung in Betrieb nimmt. Erfahrungsgemäß wird dieser Zeitraum durch die dann erfolgte Rechnungsstellung mit Zahlungszielen ab 30 Tagen nochmals in die Länge gezogen. Mit einer Einkaufsfinanzierung erhält das Unternehmen die Vorfinanzierung seiner benötigten Ware mit entsprechendem Zahlungsziel.

Interessenten finden unter http://www.vantargis-factoring.de weitere Informationen. Dort kann auch das kostenlose Finanzmagazin mittelstandsdialog mit Wissen, Tipps und Trends zur Unternehmensfinanzierung bestellt werden. Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 44 777 40 können sich Unternehmen aus dem IT- oder Telekommunikationsbereich zudem unverbindlich zu den Möglichkeiten beraten lassen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.vantargis-factoring.de
Vantargis Factoring GmbH
Widenmayerstr. 28 80538 München

Pressekontakt
http://www.vantargis-factoring.de
Vantargis Factoring GmbH
Widenmayerstr. 28 80538 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de