Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 127
  Pressemitteilungen gesamt: 278.831
  Pressemitteilungen gelesen: 35.725.613x
13.11.2017 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Herr Gunnar Svensson¹ | Pressemitteilung löschen

Datenrettung im Selbstversuch. Der beste Feind der Daten.

Der bietet sich an, die Daten zu retten. Weil es so schwierig nicht sein kann...



Meist mit fatalen Folgen. Da werden Festplatten geöffnet und am Küchentisch seziert. Oft werden sie komplett zerlegt. Oder es wird versucht, die defekte Platte "anzuschubsen". Und immer wieder kommen dabei sehr rustikale Methoden zum Einsatz.



Bekannter oder Kollege als Datenretter. Der beste Feind der Daten.



Dass diese Methoden selten erfolgreich sind, dürfte klar sein. Der Bekannte entpuppt sich als der beste Feind der Daten. Statt der Helfer in der Not zu sein, erschwert er unter Umständen eine Datenrettung - oder macht sie gar unmöglich. Diese Fälle nehmen zu. Die Datenretter von Maintec Data Recovery melden Jahr für Jahr eine Zunahme dieser Szenarien. Waren es vor 10 Jahren noch einige, wenige Fälle pro Monat, so ist es heute Alltag für die Datenretter.



Was muss man beachten, wenn der Kollege oder Bekannte erfolglos eine Datenrettung versucht hat? Natürlich gibt es auch in diesen Fällen noch Hoffnung, man sollte nur die Situation nicht weiter verschärfen.



Wichtig, um vielleicht doch noch die wertvollen Daten zu retten, ist folgende Vorgehensweise:



- Belassen sie alles so, wie es jetzt ist. Nehmen sie die defekte Festplatte nicht mehr in Betrieb und unternehmen sie auch sonst nichts. Sie können den Schaden nur weiter verschlimmern.



- Schildern Sie dem Datenretter Ihrer Wahl in aller Offenheit, was passiert ist. Nur das hilft weiter und garantiert ihnen, dass die Ingenieure für Sie die bestmögliche Lösung vorbereiten können.



- Legen sie eventuell getauschte Komponenten und entferne Plattencover ihrer Einsendung an das Datenrettungslabor bei. Auch hier gilt: Um so mehr Informationen der Datenretter erhalten kann, um so besser sind die Chancen zur Herstellung der Daten.



Die Datenretter von Maintec Data Recovery sind seit 20 Jahren im Einsatz, um verloren geglaubte Daten zurück zu holen. Auf der firmeneigenen Seite "datenrettungblog.eu" berichten die Mitarbeiter von Maintec regelmäßig über ihr Engagement, um die Daten der Kunden zu retten.




Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Maintec Datenrettung
Herr Gunnar Svensson
Sankt Burkard Strasse 2
63768 Hösbach
Deutschland

fon ..: 06021- 456 040
web ..: https://datenrettung.net/
email : presse@maintec.de

Pressekontakt
Maintec Datenrettung
Herr Gunnar Svensson
Sankt Burkard Strasse 2
63768 Hösbach

fon ..: 06021- 456 040
web ..: https://datenrettung.net/
email : presse@maintec.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de