Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 295.871
  Pressemitteilungen gelesen: 38.200.692x
01.06.2018 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Ina Skrzypszak¹ | Pressemitteilung löschen

GISA erzielt mehr als 100 Millionen Euro Umsatz

Fast 25 Jahre nach Unternehmensgründung erzielt GISA, der IT-Komplettdienstleister aus Halle an der Saale, gemeinsam mit der hundertprozentigen Tochter ICS adminservice, dem Spezialisten für kaufmännische Prozesse aus Leuna, den höchsten Umsatz in der Firmengeschichte. Im Jahr 2017 erwirtschafteten die beiden Unternehmen, einen Gesamtumsatz in Höhe von 104,4 Millionen Euro.

GISA konnte den Umsatz für das Jahr 2017 auf 98,6 Millionen Euro (2016: 93,2 Millionen Euro) steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich und lag mit 5,5 Millionen Euro (2016: 5,1 Millionen) über dem Vorjahresniveau.

Gute Ausgangsposition für weiteres Unternehmenswachstum
"Mit der Strategie, unseren Kunden IT-Lösungen, von der Beratung, über die Betreuung bis hin zum Betrieb aus einer Hand zu bieten, konnten wir den Wachstumskurs der vergangenen Jahre erfolgreich fortsetzen", erklärt GISA-Geschäftsführer Michael Krüger und ergänzt: "Gemeinsam mit unserer Tochter ICS und unserer neuen Akquisition QUANTIC Digital, sehen wir uns bestens aufgestellt, unsere Kunden ganzheitlich auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu begleiten."

Fakten zum Geschäftsjahr 2017

Umsatztreiber ist die Energiewirtschaft

Als IT-Partner für die Umsetzung der Digitalisierung der Energiewirtschaft konnte sich GISA im Jahr 2017 eine strategisch wichtige Position sichern. So übernahm das Unternehmen im Auftrag von Kunden, wie zum Beispiel innogy, die systemseitige Administration für mehr als 1,8 Millionen intelligenter Messsysteme (Smart Meter). Die entsprechenden IT-Systeme betreibt GISA im eigenen Rechenzentrum. Damit gehört GISA heute zu den Marktführern im Bereich der sicheren, informationstechnischen Anbindung von Smart Metern (Smart Meter Gateway Administration).

Einen weiteren Auftragsgewinn erzielte GISA im Jahr 2017 unter anderem bei der WSW Energie & Wasser AG aus Wuppertal. Das Unternehmen beauftragte GISA mit dem Betrieb, der Betreuung und der Weiterentwicklung der IT-Systeme für die Energieabrechnung und die Marktkommunikation. Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Auch bei den Stadtwerken Pforzheim stellt GISA die Weichen für die Digitalisierung. Hier wird mit einem SAP S/4 HANA-System die neueste Generation von Unternehmenssoftware, für die Bereiche Finanz- und Anlagebuchhaltung, Controlling, Einkauf, Lager- und Instandhaltung sowie den Personaleinsatz und die Personalabrechnung, eingeführt.

Marktsegment Industriekunden entwickelt sich positiv

Die Umsätze mit Kunden aus den Bereichen Dienstleistung und Industrie haben sich zu einem echten Standbein entwickelt. Bei dieser Zielgruppe konnte GISA sowohl mit Neugeschäft, als auch durch die Entwicklung von Bestandskunden weiter wachsen. So konnte beispielsweise die Zusammenarbeit mit der BHS tabletop AG aus Franken, dem Weltmarktführer für Profiporzellan, erfolgreich fortgeführt werden.

Erste Erfolge bei Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Im Bereich der Hochschulen und Forschungseinrichtungen kam GISA dem Ziel, dieses Marktsegment bundesweit strategisch auszubauen, im Jahr 2017 ein Stück näher. Mit seiner langjährigen Erfahrung bei großen IT-Einführungsprojekten und aufgrund der Kompetenz im Rechenzentrumsbetrieb konnte das Unternehmen werthaltige Erfolge erzielen. So führt GISA beispielsweise an der Seite der MACH AG, einem Branchenexperten für die öffentliche Verwaltung, ein gemeinsames Verwaltungssystem an den Thüringer Hochschulen ein.

Zahl der Mitarbeiter gestiegen

Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich auf 748. Insgesamt wurden 79 neue Mitarbeiter im Unternehmen eingestellt. Die Investitionen in die Weiterbildung betrugen 2017 insgesamt 686.000 Euro (2016: 519.000 Euro). Der Personalaufwand belief sich auf 52,9 Millionen Euro (2016: 48,8 Millionen Euro).

Nachhaltige Fachkräftegewinnung durch eigene Ausbildung

Zur Fachkräftegewinnung kooperiert GISA, neben der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, mit den regionalen Fachhochschulen. Als Praxispartner der Hochschule Merseburg, der Berufsakademie Glauchau und der Hochschule Anhalt in Köthen bietet GISA die dualen Studiengänge Angewandte Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an.

Im vergangenen Geschäftsjahr haben 5 Studenten ihren Berufsbildungsweg bei GISA gestartet. Insgesamt bildete das Unternehmen 32 duale Studenten aus. Zusätzlich wurden 75 Praktikanten beziehungsweise Werkstudenten betreut.

Als Unternehmen und Arbeitgeber vierfach ausgezeichnet
GISA wurde im Jahr 2017 gleich viermal durch das Wirtschaftsmagazin Focus Money und "DEUTSCHLAND TEST" ausgezeichnet. So bekam das Unternehmen das Prädikat "Höchstes Ansehen - beste Reputation" verliehen. Als Arbeitgeber erhielt GISA die Auszeichnungen "Top-Karrierechancen für IT-Spezialisten", "Beste Karrierechancen für Hochschulabsolventen" und "Deutschlands beste Jobs mit Zukunft".

Investition in Wachstum

GISA investierte im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 6,9 Millionen Euro. Investiert wurde vor allem in Softwarelösungen, unter anderem im Bereich Smart Energy, in den Um- und Ausbau neuer Arbeitsplätze am Hauptsitz in Halle und am Standort Leipzig sowie in Energieeffizienzmaßnahmen innerhalb der unternehmenseigenen Rechenzentren.

Zertifizierungen

Kunden der GISA können auf höchste Sicherheit im Umgang und bei der Verarbeitung ihrer Daten vertrauen. Das belegt die im Jahr 2017 bestandene Zertifizierung zum Cloud Service Provider nach internationalem Standard (ISO/IEC 27017).

Zum wiederholten Mal konnte sich GISA zudem als Gold-Partner, sowohl für SAP als auch für Microsoft behaupten.

Ausblick 2018

Die Vielzahl von Auftragseingängen des Vorjahres sowie stabile Beziehungen zu Bestandskunden bilden eine solide Grundbasis für ein weiteres Unternehmenswachstum. Für das Jahr 2018 erwartet die Geschäftsführung des Unternehmens eine erneute Umsatz- und Ergebnissteigerung. Zudem sind Investitionen in weiteres Mitarbeiterwachstum geplant.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.gisa.de
GISA
Leipziger Chaussee 191 a 06122 Halle

Pressekontakt
http://www.gisa.de
GISA
Leipziger Chaussee 191 a 06122 Halle

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de