Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 126
  Pressemitteilungen gesamt: 293.710
  Pressemitteilungen gelesen: 37.917.275x
14.06.2018 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Dr. Matthias Winter¹ | Pressemitteilung löschen

DSGVO und Fachkräftemangel: Kölner MSSP-Team entlastet Unternehmens-IT

Köln, 14. Juni 2018 - Die neue Datenschutz-Grundverordnung regelt seit dem 25. Mai einheitlich den Datenschutz in allen EU-Ländern. Seitdem hat sich jetzt in vielen Unternehmen die Unsicherheit noch weiter vergrößert. Ihnen ist nicht ganz klar, welche Veränderungen durch die DSGVO tatsächlich auf sie zukommen. So wurden sogar beispielsweise direkt einige Webseiten aus dem Netz genommen. Hinzu kommt ein anhaltender IT-Fachkräftemangel, der noch kritischer ist als die DSGVO. Mit flexiblen Miet-Modellen und seinem Security Operation Center (SOC) unterstützt der Kölner MSSP Network Box bei der Absicherung der IT-Systeme und hilft so auch bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben.

Welche Veränderungen kommen da auf uns zu? Wie müssen personenbezogene Daten nach dem Stand der Technik geschützt werden? - Trotz der zweijährigen Übergangsfrist, die Anforderungen der DSGVO umzusetzen, überwiegt bei vielen Verantwortlichen die Unsicherheit. So sind laut einer aktuellen Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom nur ein Viertel der deutschen Unternehmen ausreichend für die DSGVO gerüstet. Die gesetzlichen Vorgaben, Dokumentationen und der besondere Schutz der Daten bedeuten für Unternehmen gleichzeitig mehr Arbeit. Doch nicht jedes Unternehmen hat eine eigene IT-Abteilung mit dem notwendigen Personal. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind vom Fachkräftemangel in der IT betroffen und häufig unterbesetzt. Zudem können sich die Zuständigkeiten im Unternehmen schnell ändern: Ein Mitarbeiter geht, ein anderer wechselt die Abteilung. Hier ist es besonders wichtig, eine gewisse Redundanz für sensible Unternehmensbereiche aufzustellen.

Network Box löst Ressourcenproblem der IT-Abteilungen
Als Managed Security Service Provider (MSSP) deckt Network Box diesen Fachkräftemangel ab und stellt seine Services rund um die Uhr zur Verfügung. Dabei integriert sich der Hersteller wie ein neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen. Aus der Ferne sichert dieser die Unternehmensnetze ab und überwacht den ein- und ausgehenden Internetverkehr. Network Box übernimmt das Unified Threat Management (UTM) und kontrolliert mit einem 24/7-verfügbaren Security Operation Center (SOC) die Sicherheitsereignisse im Unternehmen. Der Hersteller spielt Echtzeit-Updates sowie ein monatliches Firmware-Update ein, die vor neuen Angriffsmethoden schützen. Kommt es dennoch zu einer Bedrohung, wird diese schnellstmöglich abgewehrt. Der IT-Sicherheitsexperte bietet seinen Kunden jederzeit kostenlosen Support und beantwortet Fragen rund um das Thema IT-Sicherheit. "Durch unseren proaktiven Service werden die Verantwortlichen vor Ort deutlich entlastet", sagt Dariush Ansari, Geschäftsleiter bei Network Box. "Dadurch wird auch die Wartezeit beim Kunden verringert. Die Reaktionszeit auf Kundenanfragen liegt pro Anfrage bei durchschnittlich 12 Minuten."

Datenschutz und MSSP
Die DSGVO-konformen Security-Lösungen von Network Box helfen außerdem bei der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Unternehmen unterliegen seit dem 25. Mai einer erhöhten Dokumentations- und Nachweispflicht. Sie müssen ihre Datenverarbeitungsprozesse ausführlich protokollieren und sind dazu verpflichtet, Verletzungen des Datenschutzes innerhalb von 72 Stunden der zuständigen Datenschutzbehörde zu melden. Im Falle eines sicherheitsrelevanten Vorfalls müssen die Verantwortlichen schnell aktiv werden und benötigen Zugriff auf alle wichtigen Informationen. Laut der DSGVO sind sämtliche Daten nach dem aktuellen Stand der Technik zu schützen. Eine gemanagte UTM-Lösung entspricht genau diesem Stand der Technik und stellt Unternehmen wichtige Daten bereit: "Network Box dokumentiert kontinuierlich alle unerlaubten Aktivitäten im Unternehmensnetzwerk und unterstützt die Verantwortlichen mit transparenten Reports", sagt Ansari. "Dadurch kann den DSGVO-Anforderungen und anderen gesetzlichen Vorgaben wesentlich einfacher entsprochen werden."

Interessierte finden unter https://www.network-box.eu/loesungen/ weitere Informationen zu den DSGVO-konformen IT-Sicherheitslösungen von Network Box.

1 https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/3-von-4-Unternehmen-verfehlen-die-Frist-der-Datenschutz-Grundverordnung.html

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.network-box.eu
Network Box Deutschland GmbH
abc-Tower - Ettore-Bugatti-Str. 6-14 51149 Köln

Pressekontakt
http://www.sprengel-pr.com
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3 56472 Nisterau

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de