Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 106
  Pressemitteilungen gesamt: 300.930
  Pressemitteilungen gelesen: 38.891.881x
03.03.2011 | IT, NewMedia & Software | geschrieben von Thorsten Urbanski¹ | Pressemitteilung löschen

CeBIT 2011: Kostenlose und kostenpflichtige Security-Lösungen im Vergleich

(ddp direct) Viele Nutzer sind verunsichert: Reicht ein kostenloser Virenschutz wirklich aus, um sich wirksam gegen alle Gefahren aus dem Internet zu schützen? Im heutigen G Data-Arena-Talk auf der CeBIT 2011 (Halle 11, Stand D 35) um 16:00 Uhr sprechen Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph vom ComputerClub2 mit ihren Gästen über den Unterschied von kostenlosen und kostenpflichtigen Sicherheitslösungen. Zu Gast bei der G Data-Talkshow sind: Peter Stelzhammer (AV-Comparatives), Andreas Perband (PC Welt Online), Prof. Dr. Norbert Pohlmann (FH Gelsenkirchen) und Ralf Benzmüller (Leiter der G Data SecurityLabs).

G Data-Arena-Talk am Donnerstag, 03. März 2011
<>
Termin: 16:00 bis 17:00 Uhr in der G Data-Arena Halle 11, Stand D 35

Die Frage des Tages:
Was leistet kostenloser Virenschutz und was nicht?

Peter Stelzhammer, AV-Comparatives: Als technisch sehr versierter Benutzer kann man sich durchaus mit kostenloser Software vor Bedrohung aus dem Internet schützen, eine Virenschutz alleine ist aber zu wenig. Auf Firewall etc. darf man nicht verzichten. Als unerfahrener Benutzer sollte man auf jeden Fall zu Security Suites greifen.

Andreas Perband, Chefredakteur PC Welt Online: Wichtige Features wie verhaltensbasierte Erkennung, Firewall oder Webfilter fehlen häufig bei kostenlosen Programmen. Diese lassen sich zwar kostenlos mit anderer Software nachrüsten, man muss sich allerdings auskennen.

Prof. Dr. Norbert Pohlmann, if(is) Institut für Internet-Sicherheit, FH Gelsenkirchen: Einen guten Anhaltspunkt, welches Anti-Malware-Programm beziehungsweise welche Sicherheitslösung für Sie geeignet ist, bieten die jährlichen Tests der diversen Fachzeitschriften.

Ralf Benzmüller, Leiter G Data SecurityLabs: Der Virenschutz ist nur eine von vielen Komponenten. Erst im Zusammenspiel mit Firewall, Anti-Spam, Webfilter und verhaltensbasierter Erkennung wird daraus eine wirkungsvolle Internet-Security-Lösung. Dabei sind die einzelnen Komponenten aufeinander abgestimmt und interagieren miteinander. Solche abgestimmte Schutzleistung können kostenlose Virenschutzprogramme nicht bieten.

Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph, ComputerClub2: Die Möglichkeit Security-Lösungen kostenlos zu testen ist gut, allerdings darf man sich nicht in falscher Sicherheit wähnen. Wenn die Software den eigenen Ansprüchen an die Bedienbarkeit und Performance genügt, so sollte man schnellstens auf die kostenpflichtige Vollversion umsteigen. Nur damit ist der gegenwärtig höchste Schutz gewährleistet.


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/k930g3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cebit-2011-kostenlose-und-kostenpflichtige-security-loesungen-im-vergleich-73541

=== CeBIT 2011: Kostenlose und kostenpflichtige Security-Lösungen im Vergleich (Teaserbild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/tlu1h0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/wolfgang-back-und-wolfgang-rudolph-die-computerclub2-moderatoren-in-der-g-data-arena


=== Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph, die ComputerClub2-Moderatoren in der G Data-Arena (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/tlu1h0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/wolfgang-back-und-wolfgang-rudolph-die-computerclub2-moderatoren-in-der-g-data-arena

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.gdata.de
G Data Software AG
Königsallee 178b 44799 Bochum

Pressekontakt
http://www.gdata.de
G Data Software AG
Königsallee 178b 44799 Bochum

Weitere Meldungen in der Kategorie "IT, NewMedia & Software"

| © devAS.de